Rosmarin-Kartoffeln mit Tomaten-Guacamole & Quark-Kräuter-Dip

Eigentlich essen wir viel zu selten Kartoffeln – hier im Hause gibt es eher die Fraktion PASTA! Nudeln könnte es jeden Tag geben, da kommen Reis und Kartoffeln immer zu kurz.

Aber bei diesen leckeren Rosmarin-Kartoffeln haben alle gut zugelangt, weil es einfach auch enorm köstlich war.
rosmarin-kartoffeln-tomaten-guacamole-quark-kraeuter-dip

Rosmarin-Kartoffeln mit Tomaten-Guacamole & Quark-Kräuter-Dip

Für die Rosmarin-Kartoffeln solltet Ihr eine Sorte mit ganz dünner Schale nehmen – gut eignen sich z.B. auch Drillinge, das sind kleine Kartoffeln mit hauchdünner Schale. Viele weitere Zutaten braucht man für die Kartoffeln gar nicht. Etwas frischen Rosmarin, viel gutes Olivenöl und etwas (grobes) Salz.

Allein diese paar Zutaten sind notwendig um herrlich krosse und köstliche Rosmarin-Kartoffeln im Backofen zu zaubern. Ihr könnte natürlich auch andere Dips dazu machen, aber meine Kids sind ja ganz wild auf Guacamole, daher gibt es die bei uns sehr oft.

Noch auf der Suche nach weiteren leckeren Hauptgerichten – dann hier entlang:

rosmarin-kartoffeln-tomaten-guacamole-quark-kraeuter-dip

Print

Rosmarin-Kartoffeln mit Tomaten-Guacamole & Quark-Kräuter-Dip

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 10 mins
  • Kochzeit: 45 mins
  • Gesamtzeit: 55 mins

Zutaten

Menge

Tomaten-Guacamole:

  • 2 große, reife Avocados
  • 68 Cherrytomaten
  • ½ TL Knoblauchpaste (alternativ 1 Knoblauchzehe)
  • 1 TL Gemüsepaste
  • Saft einer ½ Limette
  • 2 EL Schmand oder Creme fraiche
  • Peffer / Salz nach Gusto

Joghurt-Quark-Dip:

  • 200 Gramm griechischer Joghurt
  • 200 Gramm Quark
  • 100 Gramm Schmand
  • 8 Basilikumblätter, klein geschnitten
  • 1 EL Schnittlauch, klein geschnitten
  • Einige Thymian-Blättchen
  • ½ TL Knoblauchpaste
  • 1 TL Gemüsepaste

Extra:

  • 1 Kilo festkochende Kartoffeln mit dünner Haut
  • 23 Stängel Rosmarin
  • grobes Meersalz
  • Olivenöl

Zubereitung im Zauberkessel

TOMATEN-GUACAMOLE:

  1. Knoblauchpaste, Gemüsepaste und Tomaten in den Mixtopf geben und 4 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern.
  2. Mit dem Spatel nach unten schieben.
  3. Restlichen Zutaten hinzugeben und 10 Sekunden / Linkslauf / Stufe 3 vermischen.

JOGHURT-QUARK-DIP:

  1. alle Zutaten in den Mixtopf geben und 20 Sekunden / Stufe vermischen.
  2. Ich bin ehrlich, mittlerweile mache ich die Dips (in kleineren Mengen) lieber mit dem Pürierstab – Mindermengen kann der Zauberkessel einfach nicht so fein bearbeiten wie der Pürierstab. Und Guacamole muss bei mir ganz fein sein.

ROSMARIN-KARTOFFELN:

  1. Kartoffeln gut abschrubben (man kann natürlich auch geschälte Kartoffeln nehmen) und diese vierteln oder achteln (je nach Größe der Kartoffeln).
  2. Großzügig Olivenöl auf einem Backbleck oder einer großen Auflaufform verteilen und die geschnittenen Kartoffeln darauf legen.
  3. Rosmarin, Salz darüber verteilen und nochmals großzügig Olivenöl darüber verteilen und alles gut vermischen.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 230 Grad ca. 45 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit die Kartoffeln durchmischen.
  5. Sichtkontakt mit dem Backofen halten, damit die Kartoffeln nicht zu dunkel werden – jeder Backofen ist anders.

Herkömmliche Zubereitung

• Für beide Dips gilt: alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab fein pürieren.
• Weitere Anweisungen, siehe oben.

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

rosmarin-kartoffeln-tomaten-guacamole-quark-kraeuter-dip
So meine Lieben…ich hoffe, Ihr mögt diese köstlichen Rosmarin-Kartoffeln mit Dip auch sooo gerne.

Wenn Ihr die Rosmarin-Kartoffeln nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @sandy_loves_green oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating