Hasselback-Kartoffeln auf aromatischem Tomatensoßenbett

Im Winter mag ich´s gemütlich und da darf dieses köstliche Soulfood definitiv nicht fehlen. Eines meiner Lieblingskartoffelgerichte sind die köstlichen Hasselback-Kartoffeln auf einem aromatischen Tomatensoßenbett.

Vielleicht noch eine schöne Idee für´s Silvesterbuffet?
hasselback-kartoffeln-tomatensosse-bayerische-kartoffel
Habt Ihr auch so einen großen Kartoffelverbrauch? Ich mache ja Pommes, Wedges, Kartoffelbrei immer selber und da natürlich Pommes eines der Lieblingsessen der Kids ist, haben wir auch einen enormen Verbrauch – besonders ab dem Herbst, wenn der Backofen wieder glüht.

Hasselback-Kartoffeln auf aromatischem Tomatensoßenbett

Kommen wir jetzt aber zum Protagonisten dieses Beitrags – der leckeren Kartoffel. Ich hab heute etwas ganz, ganz köstliches für Euch gezaubert. Hasselback-Kartoffeln. Schon mal was davon gehört? Hierfür werden Kartoffeln eingeschnitten und mit etwas Parmesan und Kräutern befüllt. Dann geht´s ab in den Backofen und am Ende habt Ihr herrlich duftende Kartoffeln.

Dazu gibt es bei mir die beste Tomatensoße ever. Denn zu den Kartoffeln könnt Ihr gleichzeitig noch eine leckere Tomatensoße herstellen. Ich habe ja Unmengen an leckerer Tomatensoße mit Tomaten aus dem Garten gezaubert. Jetzt ist zwar die Tomatensaison weitestgehend vorbei – aber mit gekauften Tomaten kann man natürlich auch diese aromatische Tomatensoße herstellen.
beste-tomatensosse-mit-tomaten-aus-dem-garten
Diese Tomatensoße aus dem Backofen lässt sich auch total einfach herstellen. Zwiebel und Knoblauch schälen und schneiden, in einer Auflaufform verteilen. Tomaten in grobe Stücke schneiden und darüber legen. Die frischen Kräuter auf den Tomaten verteilen. Ab in den Backofen und dann pürieren. Rezept findet Ihr schon auf dem Blog.

Das tolle ist, dass Ihr die Soße gemeinsam mit dem Kartoffeln im Backofen bruzzeln können – die Tomaten gebt Ihr einfach 15 Minuten eher in den Backofen und reduziert dann die Temperatur etwas, wenn die Kartoffeln mit in den Backofen kommen. Von der Tomatensoße bleibt noch etwas übrig. Nach dem Pürieren in Gläser abfüllen und nach einen Tagen noch eine leckere Pasta machen.

Alternativ könnt Ihr zu den Hasselback-Kartoffeln natürlich auch gekaufte Tomatensoße nutzen, Euer eigenes Lieblingssoßenrezept verwenden oder die Hasselback-Kartoffeln einfach pur oder mit einem Joghurt Dipp essen.
hasselback-kartoffeln-tomatensosse-bayerische-kartoffel

Print

Hasselback-Kartoffeln auf aromatischem Tomatensoßenbett

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 15 mins
  • Kochzeit: 45 mins
  • Gesamtzeit: 1 hour

Zutaten

Menge
  • 68 mittelgroße festkochende Kartoffeln (am besten Bio mit Schale)
  • ca. 100 Gramm Parmesan (in dünne Scheiben geschnitten)
  • ½ TL Knoblauchpaste
  • 1 TL Gemüsepaste
  • 2 TL frische Kräuter, klein geschnitten (z.B. Thymian, Schnittlauch)
  • 1,5 TL Olivenöl

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Rezept für die Tomatensoße ist oben verlinkt.
  2. Kartoffeln gut waschen und fächerartig einschneiden. Bitte nicht zu tief schneiden, damit die Kartoffeln nicht auseinander bricht – ca. ¾ sollte sie eingeschnitten werden.
  3. Frische Kräuter, Olivenöl, Knoblauchpaste und Gemüsepaste vermischen.
  4. Parmesan in dünne Scheiben schneiden (ca. 3 x 2 cm)
  5. Jetzt etwas von der Kräuter-Knoblauch-Paste in die eingeschnittenen Schlitze der Kartoffeln verteilen. Ich mache das mit dem Finger. Vorsichtig vorgehen, die Kartoffel nicht zu weit auseinander drücken, damit sie nicht kaputt geht.
  6. Danach in jeden Schlitz eine Scheibe Parmesan stecken.
  7. In einer Auflaufform die gefüllten Kartoffeln verteilen.
  8. Bei ca. 200 Grad O/U im vorgeheizten Backofen ca. 35-40 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

hasselback-kartoffeln-tomatensosse-bayerische-kartoffel
So meine Lieben, ich hoffe ich konnte Euch eine tolle Idee für die kältere Jahreszeit geben – Kartoffeln passen schließlich immer.

Wenn Ihr diese superleckeren Hasselback-Kartoffeln nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @sandy_loves_green oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating