Bärlauch-Käsespätzle: schwäbisch genießen

Habt Ihr schon einmal Spätzle selber gemacht? Das ist wirklich gar nicht so schwierig.

Geschmacklich ist das zu gekauften Spätzle wirklich ein himmelweiter Unterschied. Ich mag ja am liebsten die kleinen Knöpfle (also nicht die langen Spätzle). Wir essen normale Spätzle, also ohne Bärlauch oder Kräuter am liebsten zu Gulasch oder Zwiebelrostbraten.

Bärlauch-Käsespätzle-schwäbisch-genießen-Thermomix
Bärlauch-Spätzle sind ja etwas geschmacksintensiver, daher mach ich daraus am liebsten Bärlauch-Käsespätzle.

Bärlauch-Käsespätzle – so aromatisch

Ihr braucht für die Zubereitung von richtigen leckeren Bärlauch-Käsespätzle eine Thermo-Schüssel (damit die abgeschöpften Spätzle warm gehalten werden können) und eine Spätzlereibe (denn ich mag nicht schaben).

Denn nur durch die Thermoschüssel ist gewährleistet, dass der Käse zwischen den heißen Spätzle verläuft. Ganz wichtig ist nämlich, die noch heißen Spätzle in die Thermoschüssel zu füllen, denn bei lauwarmen Spätzle zerläuft der Käse natürlich nicht.

Theoretisch kann man Käsespätzle natürlich auch im Backofen machen, aber ich finde, dass diese dann etwas trocken werden.

Bärlauch-Käsespätzle-schwäbisch-genießen-Thermomix

Welches Mehl für selbstgemachte Spätzle?

Diesmal habe ich Dunst, also Spätzlesmehl verwendet. Aber man kann die Spätzle natürlich auch mit Weizenmehl 405 machen. Wir essen die Bärlauch-Käsespätzle ohne weitere Beilagen (also ohne Fleisch o.ä.), sondern höchstens mit Salat. Fertig.

Kennt Ihr schon meine anderen leckeren Bärlauch-Gericht: Bärlauch-Schmand-Fladen, Trilogie vom Bärlauch (Butter, Frischkäse-Walnuss-Aufstrich und Bärlauch-Baguette), Bärlauch-Schinken-Schnecken oder ein leckes Bärlauchbrot

Meine besten Bärlauch-Rezepte

Ich liebe es mit Bärlauch zu kochen. Da die Bärlauchzeit immer nur sehr kurz im Jahr ist, muss man die Zeit auch vollkommen auskosten.

Wenn Du Bärlauch auch so liebst, dann schaue doch unbedingt im Blogbeitrag “Meine besten Bärlauch-Rezepte” vorbei. Dort findest Du eine bunte Mischung von Rezepten.

Besonders die Haltbarmachung ist doch super wichtig. Wie Du Bärlauch länger konservieren kannst (damit Du auch im Sommer und Herbst noch das leckere Wildkraut benutzen kannst), erfährst du von mir.

meine-besten-baerlauch-rezepte

Print

Bärlauch-Käsespätzle

Gibt ca. 4-6 Portionen

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

  • 660 g Dunst oder Weizenmehl 405
  • 3,5 TL Salz
  • 6 Eier, Gr. L (ansonsten 7)
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g stilles Wasser
  • 150 g Sprudel (saurer Sprudel/Mineralwasser)
  • 12 Handvoll Bärlauch (je nachdem wie geschmacksintensiv man es möchte)
  • 200 g Bergkäse (oder Käse Eurer Wahl)
  • 45 Zwiebeln (weiß)
  • Butterflocken

Ergibt ca. 4-6 Portionen.

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten“)

  1. Zwiebeln abziehen und vierteln. In den Mixtopf geben und 3-4 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Mixtopf ausspülen.
  2. Mit etwas Butter in der Pfanne anschwitzen. Beiseite stellen und warm halten.
  3. Stilles Wasser und Sprudel zusammen mit dem Bärlauch in den Mixtopf geben und 3-4 Sekunden / Stufe 8 pürieren, alles nach unten schieben und nochmals kurz Stufe 8 pürieren.
  4. Alle weiteren Zutaten (ohne Zwiebeln und Käse) hinzugeben und 3 Minuten / Knetstufe verarbeiten.
  5. Kochendes Salzwasser vorbereiten, Spätzlereibe drauflegen und den zähflüssigen Teig einfüllen.
  6. Die Bärlauch-Spätzle sind bereits nach 20-30 Sekunden (wenn sie oben schwimmen) fertig.
  7. Mit einer Kelle die Spätzle aus dem Topf nehmen, in einem Sieb einige Sekunden abtropfen lassen und sofort die Hälfte der fertigen Spätzle in den Thermobehälter füllen, Käse drauf (wenn gewünscht auch schon gerne gebratene Zwiebeln und kleine Butterflocken) und die andere Hälfte der heißen Spätzle drauf geben.
  8. Sofort mit Deckel schließen und die nächste Portion Spätzle zubereiten.
  9. Dieses Schichten macht Ihr dann solange, bis keine Spätzle mehr übrig sind.

Herkömmliche Zubereitung

• Stilles Wasser und Sprudel zusammen mit dem Bärlauch im Mixer (oder mit dem Pürierstab) pürieren.
• Alle Zutaten zusammen mit dem Wasser-Bärlauch-Gemisch mit der Küchenmaschine gut verkneten.
• Weiter im Rezept oben folgen.

Keywords: Spätzle selbstgemacht, Bärlauch-Spätzle,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

Bärlauch-Käsespätzle-schwäbisch-genießen-Thermomix

Sehen die Bärlauch-Käsespätzle nicht absolut lecker aus? Wenn du gerade keinen Bärlauch zu Verfügung hast, kannst Du natürlich auch andere Kräuter wie Petersilie oder Schnittlauch verwenden.

Wenn du die Bärlauch-Käsespätzle nachmachst, dann markiere mich bei Instagram doch gerne mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

2 Kommentare zu „Bärlauch-Käsespätzle: schwäbisch genießen“

  1. Tolles Rezept! Probiere es unbedingt auch aus. Bin gerade dabei die Bärlauchbutter zu machen. Danke für die Ideen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating