Herbstlicher Bratapfel-Götterquark

(Enthält Werbung/Affiliate-Link)  Schon mal was von Bratapfel-Götterquark gehört? Viele von Euch werden das wahrscheinlich nicht kennen.

Das macht nichts, ich hab´s auch zum ersten mal ausprobiert, weil ich Götterspeise eigentlich nicht mag. Dieser Bratapfel-Götterquark war allerdings wider Erwarten sehr lecker.

herbstlicher-bratapfel-goetterquark

Herbstlicher Bratapfel-Götterquark

Was ist eigentlich Götterquark? Götterquark ist sozusagen einfach fluffige Variante mit Quark einer Götterspeise.

Da ich das glibbrige Götterspeisengedöns so gar nicht mag, hab ich Götterquark bisher auch noch nicht ausprobiert. Aber hey, Götterquark ist was völlig anderes. Schön aufgeschlagen gibt das fast eine Mousse. Herrlich.

Wie süße ich Götterquark

Natürlich soll das ein gesundes Frühstück / Snack sein, daher hauen wir da keinen Zucker ran. Ihr könnt ganz nach Eurem Gusto süßen. Ich habe Chunky Flavour von More Nutrition genommen. Aber es gehen auch andere Süßungspulver (keine Ahnung wie die bei anderen Firmen heißen) oder Agavendicksaft oder Erythrit.

Quark hat ja schon ordentlich Protein – aber wer mag, gibt einfach noch etwas Proteinpulver hinzu, dann habt Ihr sozusagen einen Protein-Götterquark. Dann müsst Ihr aber die Süße reduzieren – sonst habt Ihr einen Overload an Süße.

Götterquark geht natürlich auch vegan / vegggie

Es gibt natürlich bei mir auch eine vegane Variante. Denn Götterquark kann man selbstverständlich auch mit Agar Agar anrühren.

Bitte unbedingt auf die Verpackung achten, wieviel Agar Agar Ihr für diese Mengen (250 g Wasser + 350 g Sojaquark) benötigt wird.

herbstlicher-bratapfel-goetterquark

WEITERE LECKERE FRÜHSTÜCKSREZEPTE:

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie. Gesund, allerdings mit guten Fetten, z.B. aus Avocado oder Nüssen.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

Fix gemixt Kochbuch

Print

Herbstlicher Bratapfel-Götterquark

Für 2 kleine Portionen

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge
  • 1 kleiner Apfel (ca. 125 g, entkernt)
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Limettensaft
  • 1 Packung Sofortgelatine (oder 6 Blatt Gelatine) – vegan: Agar Agar
  • 250 g Wasser
  • 350 g Magerquark (vegan: Sojaquark)
  • 1 TL Spekulatiusgewürz
  • Süße nach Wunsch (ich hatte 2 Scoops Chunky Flavour Sorte Pumpkin Spice + 2 Scoops Vanille) – Ihr könnte aber auch 3-4 TL Agavendicksaft oder Erythrit nehmen
  • Protein-Variante: 40 g Proteinpulver(z.B. Zimt-Zucker Total Protein), dafür aber nur 2 Scoops Chunky oder die Hälfte der Süße

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Apfel vom Strunk entfernen und achteln.
  2. Zusammen mit dem Zimt und dem Limettensaft in den Mixtopf geben und 1 Sekunde / Stufe 5 zerkleinern. Wem die Stücken noch zu große sind, mixt nochmal eine Sekunde.
  3. Dann 3 Minuten / Varoma / Stufe 1 andünsten.
  4. In 2 Gläser (oder Schälchen) umfüllen. Mixtopf nicht reinigen.
  5. Für den Götterquark die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Die Sofortgelatine mit etwas Wasser 10 Minuten quellen lassen.
  6. Wasser in den Mixtopf geben und 1,5 Minuten / 80 Grad / Stufe 1 erhitzen.
  7. Gequollene Gelatine und die restlichen Zutaten hinzugeben und 1 Minute / Linkslauf / Stufe 4 verquirlen.
  8. Vorsichtig über die Bratäpfel gießen und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank erhärten lassen.

Herkömmliche Zubereitung

  • Äpfel vom Strunk entfernen und in kleine Stücke schneiden. Mit Zimt und Limettensaft vermischen und kurz in der Pfanne andünsten, damit die Äpfel etwas weicher werden.
  • In 2 Gläser (oder Schälchen) umfüllen.
  • Für den Götterquark die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Die Sofortgelatine mit etwas Wasser 10 Minuten quellen lassen.
  • Wasser erhitzen und in eine Schüssel füllen. Alle weiteren Zutaten hinzugeben (inkl. der gequollenen Gelatine) und gut aufschlagen, damit eine fluffige Konsistenz entsteht.
  • Vorsichtig über die Bratäpfel gießen und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank erhärten lassen.

Keywords: Götterquark, Göttermousse, Frühstück, Meal-Prep,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

So meine Lieben…ich hoffe, ganz viele von Euch probieren einmal diesen leckeren Bratapfel-Götterquark.

Wenn Ihr diesen köstlichen Bratapfel-Götterquark nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating