Kerniger Dinkel-Igel mit Sonnenblumenkernen im runden Bräter

In der letzten Zeit habe ich wieder einiges an Brot-und Brötchenrezepten für Euch kreiert und muss diese nach und nach veröffentlichen.

Vielleicht wisst Ihr ja, dass ich eigentlich so ziemlich alles an Brot & Brötchen für den Eigengebrauch selber backe. Und vor einiger Zeit habe ich einen schönen (ca. 3 L) Bräter gekauft, der kleiner ist als der Römertopf oder Zaubermeister, in welchen ich bisher meine größeren Brote gebacken habe. Und dieser runde Bräter gefällt mir außerordentlich gut, denn endlich kann ich auch mal runde und kleinere Brote backen.
dinkel-igel-brot-sonnenblumenkerne-braeter

Kerniger Dinkel-Igel mit Sonnenblumenkernen im Alu-Bräter

Mein Bräter ist auch ein ganz günstiger aus dem Discounter. Ich bin wirklich vollauf zufrieden damit. Denn ich habe mir diesen wirklich nur gekauft, damit ich kleinere Brote mit einer Form backen kann. So kann man abends vespern und hat für morgens noch etwas Brot übrig – fertig. Denn wenn ich Brot im Römertopf backe, dann ist das schon weitaus größer und reicht für 2-3 Tage.

Wenn Ihr noch weitere leckere Brot & Brötchenrezepte sucht, dann schaut doch mal hier vorbei:

Print

Kerniger Dinkelvollkorn-Igel

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 5 mins
  • Kochzeit: 55 mins
  • Gesamtzeit: 1 hour

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)

  • 400 Gramm Buttermilch
  • 25 Gramm Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 150 Gramm Dinkelvollkornmehl
  • 175 Dinkelmehl 630
  • 250 Gramm Weizenmehl 550
  • 2,5 TL Salz
  • 2,5 EL Sonnenblumenkerne

 
Vegane Buttermilch:

  • 375 Sojamilch
  • 3 EL Zitronensaft
  • Zitronensaft in ein Gefäß geben und die Sojamilch hinzugeben. Ungefähr 2-3 Minuten stehen lassen, dann verdickt sich die Milch (gerinnt).

Zubereitung im Zauberkessel

(Herkömmliche Zubereitung weiter unten)

  1. Buttermilch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2,5 Minuten / 37 Grad / Stufe 1 auflösen. 10 Minuten ruhen lassen
  2. Mehle und Salz hinzugeben und 5 Minuten / Knetstufe. 2 Minuten die Sonnenblumenkerne durch den Mixtopfdecken hineinrieseln lassen
  3. ca. 1 Stunde in einer Schüssel gehen lassen
  4. Brot ca. 10 Mal falten und einen runden Laib formen und in den Bräter oder aufs Blech geben
  5. Mit Wasser bespritzen und etwas bemehlen und noch einige Sonnenblumenkerne auf der Oberfläche verteilen
  6. In den kalten Backofen schieben und bei 230 Grad ca. 45 Minuten backen, dann den Deckel entnehmen, Temperatur auf 180 Grad senken und nochmals 10-15 Minuten backen, bis das Brot eine schöne Farbe angenommen hat
  7. ganz wichtig ist, in den letzten Minuten Augenkontakt mit dem Backofen zu halten, denn es kann mitunter (je nach Backofen) sehr schnell bräunen

Herkömmliche Zubereitung

• Lauwarmes Wasser, Zucker und Hefe gut verrühren, Hefe sollte sich aufgelöst haben – ca. 10 Minuten ruhen lassen
• Alle weiteren Zutaten hinzugeben und gut durchkneten bzw. die Maschine kneten lassen
• Weiter im Rezept oben folgen

Keywords: Dinkel, Brot, Dinkelvollkorn

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

dinkel-igel-brot-sonnenblumenkerne-braeter
So meine Lieben…ich hoffe, Ihr mögt dieses, runde leckere Brot genauso wie wir. Ich habe diese in einer ganz günstigen Form (sehr schwer) vom Discounter gebacken.

Wenn Ihr diesen köstlichen Dinkel-Igel nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @sandy_loves_green oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

6 Kommentare zu „Kerniger Dinkel-Igel mit Sonnenblumenkernen im runden Bräter“

    1. Hallo Diana, klar geht geht auch ein günstiger. Dieser ist vom Lidl und hat keine 25€ gekostet. Ich wollte das einfach mal probieren, ob das was taugt und funktioniert einwandfrei. Hab den auch wirklich nur für kleine runde Brote gekauft 😉 ! LG Sandy

  1. Ingrid Frei

    hallo, was ist ein Mixtopf bzw. Zauberkessel? Meinen Sie hier einfach die Küchenmaschine so? Danke und lg Ingrid

    1. Hallo Ingrid, damit ist der Thermomix gemeint. Etwas weiter unten findest Du aber die Zubereitung auf “herkömmlichem Weg”. Liebe Grüße, Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating