Herziger Dinkellaib – eines unserer Lieblingsbrote

Es wird mal Zeit ein Brotrezept zu veröffentlichen. Und da gibt´s gleich eines unserer absoluten Lieblingsbrote: herziger Dinkellaib.

Das Brot besteht nur aus wenigen Zutaten ohne viel ChiChi, schmeckt einfach fantastisch und hält auch länger als einen Tag frisch. Besonders eignet es sich z.B. auch als Brot für ein Richtfest. Statt dem Herz einfach eine kleine Form für´s Salz mitbacken und schon habt Ihr ein tolles Einzugsgeschenk.
herziger-dinkellaib-lieblingsbrot-dinkel

Herziger Dinkellaib – eines unserer Lieblingsbrote

Es sieht zwar aus wie ein Weißbrot, ist aber keines, da es nur aus Dinkelmehl besteht. Falls Ihr z.B. kein Dinkel 1050 im Haus habt, könnt ihr das Brot ganz mit Dinkel 630 backen oder einfach einen Teil mit Weizen 550 ersetzten.

Die Kategorie Brot & Brötchen ist ja eines der Wichtigsten auf meinem Blog. Wenn Ihr also noch weitere leckere Rezepte sucht, dann sind hier noch ein paar leckere Rezepte:

herziger-dinkellaib-lieblingsbrot-dinkel

Print

Herziger Dinkellaib – eines unserer Lieblingsbrote

Für eine Backform mit Deckel (z.B. Römertopf, Ofenmeister)

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 5 mins
  • Kochzeit: 55 mins
  • Gesamtzeit: 1 hour

Zutaten

Menge
  • 500 Gramm Buttermilch (Rezept vegane BM weiter unten)
  • 1 TL Zucker
  • 20 Gramm frische Hefe
  • 400 Gramm Dinkel 630
  • 380 Gramm Dinkel 1050
  • 2 TL Salz
  • optional: 1 TL Backmalz

Vegane Buttermilch:

  • 375 Sojamilch
  • 3 EL Zitronensaft
  • Zitronensaft in ein Gefäß geben und die Sojamilch hinzugeben. Ungefähr 2-3 Minuten stehen lassen, dann verdickt sich die Milch (gerinnt).

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Buttermilch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2,5 Minuten / 37 Grad / Stufe 1 erwärmen.
  2. Dann die restlichen Zutaten hinzugeben und 5 Minuten / Knetstufe.
  3. Teig in eine bemehlte Schüssel geben und ca. 1,5 – 2 Stunden gehen lassen.
  4. Nach der Gehzeit das Brot einige Male falten bis eine schöne Kugel entsteht und eine Form mit Deckel (z.B. Römertopf oder Zaubermeister) legen. Fetten nicht vergessen.
  5. Brot ordentlich mit Wasser besprühen und ein Herz mit einem scharfen Messer einritzen.
  6. Topf in den kalten Backofen geben und bei 240 Grad ca. 50-60 Minuten je nach Bräunungswunsch backen (ich backe meist 50 min, schalte den Backofen aus und lasse dann das Brot noch 10 min im ausgeschalteten Backofen).

Herkömmliche Zubereitung

  1. Hefe und Zucker in lauwarmer Buttermilch auflösen.
  2. Die restlichen Zutaten hinzugeben und von der Küchenmaschine 5-8 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  3. Weiter im Rezept oben folgen.

Keywords: Brot, Dinkelbrot, Brot backen

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

Herkömmliche Zubereitung ohne Zauberkessel:
• Lauwarme Buttermilch mit Hefe und Zucker gut miteinander vermischen, Hefe sollte sich komplett aufgelöst haben. Unbedingt darauf achten, dass die Buttermilch nicht zu warm ist (nicht mehr als 37 Grad).
• Dann die restlichen Zutaten hinzugeben und gut verkneten.
• weiter im Rezept folgen
herziger-dinkellaib-lieblingsbrot-dinkel
So meine Lieben…ich hoffe, Ihr findet den herzigen Dinkellaib genauso lecker wie wir.

Wenn Ihr das Brot irgendwann einmal nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

29 Kommentare zu „Herziger Dinkellaib – eines unserer Lieblingsbrote“

  1. Tanja Federspiel

    leckeres Brot und ratz-fatz gemacht, wenn man mal keine Lust auf langen Vorteig hat! Schmeckt der ganzen Familie!

    1. Hallo Andrea, also in den normalen Zaubermeister passt es, ob es in den kleineren auch passt, kann ich Dir nicht sagen, da ich diesen nicht kenne. Wird aber knapp werden denke ich. LG Sandy

      1. Der kleine Zaubermeister Lily hat ein maximales Fassungsvermögen für einen Mehlanteil von 500g. Habe das Rezept auf 320g Buttermilch und insgesamt 500g Mehl runter gerechnet, dann geht dies. Von den anderen Zutaten dann auch nur etwa 2/3 der angegebenen Menge verwenden.

  2. Hallo Sandy,
    ich würde die Buttermilch auch gerne ersetzen wollen, da ich diese nicht vertrage. Kann ich Soja- oder Reismilch in gleicher Menge verwenden oder doch lieber Sojajoghurt?
    Viele Grüße
    Frauke

    1. Hallo Frauke…mache einefach ein Mischung aus Sojajoghurt und Milch deiner Wahl. Sollte halt eine ähnlich dickflüssige Konsistenz haben wie Buttermilch ;-). LG Sandy

      1. Kann man es auch im Gusseisernen Topf backen? Dann müsste ja vorgeheizt werden?! Schon mal jemand gemacht?
        Liebe Grüße Melanie

  3. Super leckeres Brot! Vielen Dank für das tolle Rezept! Ist schnell gemacht und schmeckt der ganzen Familie, und das ist bei Brot bei meiner einen Tochter eine Seltenheit! LG Jessie

    1. Hallo Irmgard, habt Ihr in Österreich keine verschiedenen Dinkelmehle? Was habt Ihr denn für welche? Ansonsten googlen…das sind die verschiedenen Mahlgrade beim Mehl…je höher, desto besser und gesünder. LG Sandy

  4. Guten Morgen
    Kann ich das Brot auch ohne Deckel backen oder was könnte ich alternativ nehmen …habe leider keinen Zaubermeister oder Römertopf 😏

    1. Hallo Sabine, klar, das sollte auch gehen. Die Temperatur ein bisschen senken und unbedingt Blickkontakt halten, damit es nicht dunkel wird. Allerdings wird es im Topf mit dem Klima darin wahrscheinlich schon besser. LG Sandy

  5. Nicole Öhlenschläger

    Hallo ich würde gerne das Brot mal ausprobieren, bin aber eher auch die Tuppertante was leider ja schlecht mit nicht vorgeheiztem Backofen funktioniert.
    Mein Mann hat noch in seinem alten Single Bestand einen Römertopf. Er sagt den muss ich vorher in Wasser einweichen?! Jetzt bin ich etwas überfordert. Da ja im Rezept steht das die Form eingefettet werden soll und den Teig noch mit Wasser einsprühen.
    Lg

    1. Hallo Nicole…Zur Not kannst Du es auch in den vorgeheizten stecken, wäre auch kein Beinbruch ;-). Ja, im Römertopf ist das auch toll. Ich wässer meinen nie. Einfach etwas fetten und fertig. Teig darfst du gerne mit Wasser einsprühen ;-). LG Sandy

        1. Hallo Laura, wenn dann aber mit 550er (harina de fuerza)…ich weiß nicht, obs das in Mexiko gibt. Ganz zur Not auch mit 405er Weizen, aber damit backe ich eigentlich nie Brot oder Brötchen, sondern nur Kuchen ;-).
          Saludos a Mexico…
          Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating