Frühstücks-Meal-Prep: Açaí-Erdbeer Chia-Protein-Oats

Der Beitrag “Açaí-Erdbeer Chia-Protein-Oats” entstand in Kooperation mit Wohltuer und enthält Werbung {incl. Gewinnspiel}

Und weiter geht´s mit dem Meal-Prep. Denn was gibt es Besseres, als morgens in den Kühlschrank zu greifen und sein bereits fertiges Frühstück (für mindestens 2-3 Tage) einfach in die Tasche zu stecken und zur Arbeit zu düsen (oder wie ich, im Home-Office zu genießen).

Diesmal gab es Açaí-Erdbeer Chia-Protein-Oats – köstlich kann ich Euch sagen.
meal-prep-acai-erdbeer-chia-protein-oats-gesundes-fruehstueck
Ich habe ja hier zu Hause ganz eifrige Frühstücksesser. Mein Mann liebt es, meine gesunden Frühstückskreationen mit zur Arbeit zu nehmen und auch meine Tochter isst das früh sehr gerne. Nur Junior isst lieber Joghurt mit Chia gemischt, ganz ohne Schnick-Schnack.

Bio Açaí-Püree von Wohltuer

Viele von Euch haben bestimmt schon mal von Açaí gehört. Ich habe bisher öfter Açaí-Pulver in mein Frühstück gerührt und bei meiner letzten Bestellung bei Wohltuer einfach mal Açaí-Püree mitbestellt. Es ist 100% reiner Bio Direktsaft und wird in einer Glasflasche geliefert.

Ich mag ja Superfoods – dieses Açaí-Püree ist ein sehr dickflüssiger Saft, der sich perfekt ins Frühstück einrühren lässt. Das Püree enthält so gut wie keinen Zucker (nur 0,18 Gramm), aber ist reich an natürlich Antioxidantien, Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien. Mir schmeckt der Saft pur nicht so gut, da er wirklich sehr herb ist – wenn ich den Saft mal pur trinke, mische ich diesen z.B. mit etwas Honig oder Agavendicksaft. Aber im Bowl und im Smoothie ist er toll.

Im Online-Shop der Firma Wohltuer findet Ihr nicht nur verschiedenste hochwertige Öle, sondern auch Superfoods, Gewürze oder eine Vielzahl an Samen & Kernen. Man kann dort natürlich auch Chia, verschiedene Säfte oder Mehle (wie Kokosmehl oder Mandelmehl) kaufen. Einfach mal in Shop vorbeischauen.

meal-prep-acai-erdbeer-chia-protein-oats-gesundes-fruehstueckAÇAI – Die gesunde Beere aus Südamerika

Das erste Mal habe ich Açai vor mehr als 15 Jahren in Südamerika gegessen, als es den Hype um diese Beere in Europa & USA noch gar nicht gab. Allein schon die grelle rosa-bis pinkfarbene Färbung macht es zum wahren Hingucker. In Brasilien kennt jeder die Açai-Beere, denn sie wächst in den Regenwäldern des Amazonsgebiets und ist in Brasilien auch ein ganz normales (natürlich sehr gesundes) Nahrungsmittel. Die Açai-Beere hat starke Ähnlichkeit mit einer Blaubeere – allerdings besitzen sie einen sehr großen Kern und nur die dünne Hautschicht um die Beere ist essbar.

Die Açai-Beere gehört zu den bekanntesten Superfoods. Wie bereits erwähnt, ist sie reich an Antioxidantien (die uns vor Zellalterung und auch vor freien Radikalen schützen) – aber auch an Vitaminen, Mineralien und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

meal-prep-acai-erdbeer-chia-protein-oats-gesundes-fruehstueckMeal-Prep: Açaí-Erdbeer Chia-Protein-Oats

Das Frühstück ist auch wieder blitzschnell angerührt. Jetzt im Winter nehme ich gerne TK-Obst wie Erdbeeren, Mango der Himbeeren. Dieses Obst lasse ich auftauen und mische es dann mit dem Açaí -Saft und Kokoswasser. Ich liebe ja Kokoswasser – gibt´s bei mir fast täglich. Alternativ könnt Ihr natürlich auch Wasser, Saft (dann braucht man nicht mehr zu Süßen) oder auch z.B. Mandelmilch nehmen.

Wenn man das pürierte Obst, die Haferflocken und Chia vermischt hat, ist es wichtig diese Masse während des Quellvorgangs noch einige Mal gut durchzumischen, denn sonst klumpt es.
meal-prep-acai-erdbeer-chia-protein-oats-gesundes-fruehstueckDa ich zurzeit wieder intensiv im Fitnessstudio trainiere, esse ich sehr viele Proteine (daher gibt es natürlich auch wieder verstärkt proteinhaltige Gerichte auf dem Blog). Der Grund ist ganz einfach – damit der Muskel wachsen kann, braucht er Proteine. Da ich so gut wie kein Fleisch esse und auch (leider) viel zu wenig Fisch, ziehe ich die meisten Proteine aus pflanzlichem Protein oder (ja ich gebe es zu) neuerdings auch aus Whey Isolat, welches so gut wie keinen Zucker, Fett und Kohlehydrate hat, dafür aber sage und schreibe fast 90 Gramm Protein auf 100 Gramm (ich achte sehr auf hochwertige Inhaltsstoffe und das u.a. kein Aspartam o.ä. enthalten ist).

Aber natürlich nehme ich Proteine z.B. auch durch Linsen, Bohnen, Hanfsamen, Kichererbsen, Quinoa, Couscous, Geflügel oder verschiedenste Nüsse zu mir (ich schweife aus…ich denke über Proteine müsste ich mal einen eigenen Post schreiben).

Der im Rezept verwendete Skyr hat zwar bereits 10% Proteine, aber ich mische gerne trotzdem noch etwas Proteinpulver hinein (egal ob pflanzliches oder Whey). Statt Skyr könnt Ihr natürlich auch Quark nehmen und das Proteinpulver könnt ihr komplett weglassen. Füllt es in ein Glas mit Deckel um (alte Marmeladengläser eigenen sich dafür hervorragend) und ab damit in den Kühlschrank.
meal-prep-acai-erdbeer-chia-protein-oats-gesundes-fruehstueck

Print

Açaí-Erdbeer Chia-Protein-Oats

Für 3 kleine oder 2 große Portionen

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 5 mins
  • Gesamtzeit: 5 mins

Zutaten

Menge

Oats:

  • 250 Gramm Erdbeeren (ich hatte TK)
  • 50 Gramm Açaí-Püre (alternativ 50 Gramm Saft nach Wahl)
  • 100 Gramm Flüssigkeit (ich nehme Kokoswasser)
  • 3 EL Chia (ca. 45 Gramm)
  • 80 Gramm 5-Korn-Flocken
  • Süße nach Wahl (z.B. 2-3 TL Agavendicksaft/Honig)
  • Optional: 1 EL Mandelmus

Skyr-Schickt:

  • 250 Gramm Skyr
  • 150 Gramm Joghurt
  • optional: 50 Gramm Protein (z.B. Whey oder pflanzliches Protein)
  • 23 TL Süße (Agavendicksaft/Honig)

Topping:

  • Chia
  • Frische Beeren
  • Pistazien

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Frische oder aufgetaute Erdbeeren, Açaí-Püre, Kokoswasser in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 6 pürieren.
  2. Chia, Haferflocken, Süße, Mandelmus hinzugeben und 5 Sekunden / Stufe 3 / Linkslauf vermischen.
  3. Ungefähr 30 Minuten quellen lassen – alle 10 Minuten einige Sekunden / Stufe 3 / Linkslauf vermischen, damit es nicht zu klumpen anfängt.
  4. Skyr, Joghurt, Süße in einer Schüssel (oder im Mixtopf 5 Sekunden / Stufe 4) vermischen.
  5. Gläschen 2/3 mit den Oats füllen und danach die Skyr-Joghurt Schicht darüber geben.
  6. Mit frischen Beeren, Chia und Pistazien toppen.

Herkömmliche Zubereitung

• Erdbeeren, Açaí-Püre, Kokoswasser pürieren.
• In eine Schüssel umfüllen und Chia, Haferflocken, Süße, Mandelmus hinzugeben gut durchmischen.
• Ungefähr 30 Minuten quellen lassen – alle 10 Minuten gut umrühren, damit es nicht zu klumpen anfängt.
• Weiter im Rezept oben folgen.

Keywords: Açaí-Erdbeer Chia-Protein-Oats

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

meal-prep-acai-erdbeer-chia-protein-oats-gesundes-fruehstueck
So meine Lieben, ich hoffe ich hab hier wieder eine leckere Frühstücksalternative für Euch vorbereitet. Für mich geht nichts über ein Frühstücks-Meal-Prep für die Familie. Gerne schaut Euch doch noch weitere Frühstücks-Ideen an: Selbstgemachtes Knuspermüsli mit Joghurt, Himbeer-Bircher-Müsli, Chia-Kokospudding, Birnen-Zimt Porridge oder einen Mango-Smoothie-Bowl.

Wenn Ihr diese köstlichen Açaí-Erdbeer Chia-Protein-Oats nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @sandy_loves_green oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann.

Guten Appetit!

5 Kommentare zu „Frühstücks-Meal-Prep: Açaí-Erdbeer Chia-Protein-Oats“

  1. Kenne Acia bisher nicht aber würde es super gerne mal testen. Ich liebe Overnight Oans und habe es bisher fast gleich wie du zubereiten nur halt 8hne Acia

  2. Ich möchte Acai auch gerne mal probieren. Meine Tochter ist ganz begeistert.
    Vielleicht habe ich jetzt ja mal die Möglichkeit es zu testen.

  3. Acai hört sich sehr interessant an, darum würde ich es gerne mal probieren. Vielleicht bekomme ich so die Gelegenheit es auszuprobieren. Overnight-Oats sind köstlich!!!

  4. Liebe Sandy,
    heute kam ein Übertaschungspaket??mit dem ich schon gar nicht mehr gerechnet hatte. 3Flaschen Hasi Püree von Wohltuer. Da kann ich jetzt ja dein Rezept ausprobieren.
    Vielen Dank!
    LG Martina

    1. Hallo Martina, ja, ich hatte nochmals nachgefragt, weil es bei Jemandem nicht angekommen ist. Freut mich, dass es jetzt angekommen ist 🙂 ! LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating