Aus Sahne wird Butter – Selbstgemachte Butter in 3 Variationen

Selbstgemachte Butter. Vorgestern hatten wir auf meinem Facebook-Kanal die Diskussion über Butter und Margarine. Ich hatte eine Darstellung geteilt, wie Butter und Margarine (u.a. Inhaltsstoffe und Herstellungsprozess) hergestellt werden.

Es kam schnell zu einer regen Diskussion und schon schrieben einige, dass Sie Ihre Butter selber machen würden. Da dachte ich mir, dass das wahrscheinlich viele interessieren könnte.

Aus-Sahne-wird-Butter-Selbstgemachte-Butter-in-3-Variationen-Thermomix

Selbstgemachte Butter geht wirklich total einfach und es stand auch schon lange auf meiner ToDo Liste. Daher habe ich für´s heutige Grillfest aus Sahne ganz einfach in knapp 10 Minuten Butter hergestellt.

Daraus wurden dann Knoblauchbutter, Kräuterbutter und Ajvarbutter – total einfach und sooooo irre lecker.

Selbstgemachte Butter in 3 Variationen

Das Rezept habe ich im Wunderkessel gefunden und es hat ganz prima funktioniert. Man braucht wirklich nur 500 Gramm Sahne, etwas Wasser und schon hat man frische Butter.

Jetzt mag jemand fragen, ob sich das „selber zubereiten“ denn überhaupt rentiert? Naja 2,5 Becher Sahne kostet knapp 1 € und daraus bekomme ich so 200-220 Gramm selbstgemachte, ganz frische Butter.

Ein gutes Stück Butter kostet ja mindestens 1,85€ (meine Lieblingsbutter aus Irland sogar weit mehr als 2 €). Also ist das wirklich ab und an mal eine Alternative.

Aus-Sahne-wird-Butter-Selbstgemachte-Butter-in-3-Variationen-Thermomix

Selbstgemachte Butter für´s Grillfest

Die selbstgemachte Butter in 3 Variationen habe ich nicht gesalzen. Denn durch den Einsatz meiner Knoblauchpaste und Gemüsepaste landet sowieso schon genug Salz mit in die Butter.

Ich stelle die Butter wie im Rezept unten ganz normal her. Dann gebe ich je 1/3 der Butter in kleine Schälchen. Das erste vermische ich mit einem ordentlichen Klecks Knoblauchpaste, das zweite mit Kräutern, etwas Knoblauchpaste und Gemüsepaste und im 3. Schälchen wird Butter, scharfer Ajvar, etwas Knoblauchpaste und Gemüsepaste vermischt.

Ihr werdet staunen wie schnell das geht (den Thermomix haue ich dafür nicht nochmals an, mit der Gabel geht´s viel schneller). Die Zubereitung lohnt sich definitiv.

Suchst Du noch weitere Grill-Rezepte?

Sucht Ihr noch weitere leckere Sachen für´s Grillen? Dann probiert mal das: Ensaladilla rusa – spanischer Kartoffelsalat4 leckere selbstgemachte Grillsoßen: Ketchup, Curry-Ketchup, Cocktailsoße, KnoblauchsoßeBunter Brokkoli-Salat mit Mango-LimettendressingSommerlicher Nudelsalat mit getrockneten TomatenTomatenbutter & Avocado-Tzaziki-Dip oder Low-Carb Blumenkohl-Rohkostsalat.

Aus-Sahne-wird-Butter-Selbstgemachte-Butter-in-3-Variationen-Thermomix

Ganz wichtig beim Grillen – selbst mariniertes Fleisch

Die Grillmarinade deluxe für Hähnchenfleisch müsst Ihr ganz bald einmal probieren. Sie ist in 2 Minuten gemixt und nach nicht einmal 5 Minuten habt Ihr das Hähnchen mariniert und im Kühlschrank verstaut.

Ob Ihr es 1 Stunde, 5 Stunden oder die ganze Nacht ziehen lasst, bleibt Euch überlassen. Je länger desto besser zieht natürlich die Marinade ins Fleisch ein.

Ich liebe es selbst zu marinieren. Da weiß ich genau was drin ist und sind wir mal ehrlich – so eine Marinade ist in 2 Minuten gemixt. Somit haben wir eine super leckere, selbstgemachte Marinade und nicht irgendein Fleisch, was seit Tagen mariniert ist.

Natürlich könnt Ihr die Marinade auch für anderes Fleisch benutzen. Ich nutze hier u.a. selbstgemachtes Hähnchengewürz (Rezept)…das könnt Ihr übrigens ganz einfach selber machen.

grillmarinade-deluxe-fuer-haehnchen

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Aus Sahne wird Butter – Selbstgemachte Butter in 3 Variationen

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

  • 500 g Sahne (bestenfalls 35%, aber ich hatte auch nur 30% Fett) – kalt
  • 2 Messbecher eiskaltes Wasser (= 200 ml)

Tipp: die selbstgemachte Butter kann mit Ajvar, Knoblauchpaste und Kräutern gemischt werden (siehe weiter oben, wie ich sie gemischt habe)

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten“)

  1. Sahne in den Mixtopf geben und 5 Minuten / Stufe 4 aufschlagen.
  2. Die entstandene Buttermilch abgießen (bei 30%er Sahne habe ich 5,5 Minuten aufgeschlagen)
  3. Dann 2 Messbecher eiskaltes Wasser hinzugeben und 1 Minute / Stufe 4 aufschlagen. Die entstandene Flüssigkeit erneut abgießen. Das gleiche nochmals wiederholen
  4. Danach solltet Ihr Butter im Mixtopf haben.
  5. Flüssigkeit wieder abgießen und die Butter jetzt sehr gut unter fließendem Wasser waschen und ausdrücken, damit kein Wasser mehr in der Butter verbleibt
  6. Danach könnt Ihr die Butter entweder pur essen, oder wie oben beschrieben mit Kräutern, Knoblauch oder Ajvar mischen

Herkömmliche Zubereitung

  • Sahne mit einem Rührgerät / Hochleistungsmixer / Foodprocessor auf höchster Stufe schlagen, bis sich Butter und Buttermilch bilden.
  • Das dauert einige Minuten, daher nach 2 Minuten immer mal eine kurze Pause einlegen, damit das Gerät nicht überhitzt.
  • Den „Butterklumpen“ so gut es geht auspressen, bis keine Flüssigkeit mehr austritt. Schon ist die Butter fertig.

 

  • Es gibt auch die sogenannte „Schüttelmethode“. Fülle die Sahne in ein hohes Gefäß mit Deckel. Schüttle so lange, bis sich wieder Butter und Buttermilch bilden (dauert aber bestimmt 10 Minuten). Da ist also Handarbeit gefragt. Ebenfalls die Butter ausdrücken.

 

  • Danach könnt Ihr die Butter entweder pur essen, oder wie oben beschrieben mit Kräutern, Knoblauch oder Ajvar mischen.

Keywords: Butter selber machen, selbstgemachte Butter

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

Ich wünsche Euch einen tollen Grillabend mit den leckeren Butter-Variationen. Genießt die Sonne, wer weiß wie lange sie wieder nur bleibt. Selbstgemachte Butter solltest Du unbedingt einmal ausprobieren.

Wenn du die Selbstgemachte Butter nachmachst, dann markiere mich bei Instagram doch gerne mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

10 Kommentare zu „Aus Sahne wird Butter – Selbstgemachte Butter in 3 Variationen“

  1. Jesse Gabriel

    Und selbstgemacht schmeckt immer besser weil eben selbstgemacht.
    Sieht super aus!
    Viele Grüß
    Jesse Gabriel

    1. Hey Jesse…ja so ist es 😉 ! War auch lecker. Meine Tochter hat sich so gar an die Butter mit dem scharfen Ajvar drangetraut. Sie fand´s super! LG Sandy

  2. Hallo Sandy,
    das hört sich so einfach an, dass es jetzt auch auf meine ToDo-Liste kommt. Gerade fürs Grillen ist das eine super Idee und scheint ja viel, viel einfacher zu sein als gedacht.
    Viele Grüße
    Katharina

    1. Hallo Katharina,
      ja, ist wirklich total einfach und schnell. Und die Variationen daraus sind wirklich super lecker 😉 !
      LG Sandy

  3. Die Buttermilch, die in der ersten Rutsche abgegossen wird, schmeckt köstlich und ist zum Weggießen viel zu schade.
    Wenn die Sahne schon ein wenig älter ist und zimmerwarm, dann kann man die Butter händisch machen: Sahne in ein Schraubglas und schütteln. Besonders toll mit Kindern.

  4. Wow klasse ?
    Werde es auf jeden Fall zum nächsten grillen machen und die Pasten auch mal ausprobieren.
    Selbst gemachtes ist viel besser als diese Chemie die man mittlerweile kauft.

    1. Da gebe ich Dir aber sowas von Recht liebe Paula…nur wenn man es selber macht, weiß man was drin ist ;-). LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating