4 Zutaten: Zuckerfreies Schoko-Haselnuss Protein-Eis

(Werbung / Affiliate-Links) Protein-Eis/ Also selten bin ich wegen eines Rezeptes so mit Nachfragen nach der Vorschau bei Instagram “bombardiert” worden. Mein Reel im Feed hat ja alle Rekorde gebrochen.

Leider hat es jetzt doch ein paar Tage gedauert, den Beitrag zu schreiben. Aber wir sind noch mitten im Sommerhoch und ab sofort könnt Ihr Eure reifen, eingefrorenen Bananen verwerten.

nur-4-zutaten-schoko-haselnuss-protein-eis
Eis im Sommer zu fotografieren ist immer ganz schwierig. Denn nicht nur das Eis allgemein immer schnell schmilzt…im Sommer muss das Bild binnen 1 Minute im Kasten sein, sonst ist es “zerlaufen”.

Daher immer den Set-Aufbau bereits vorher fertig stellen. Eis platzieren, fotografieren und hoffen, dass ein guter Shoot in 1 Minute im Kasten ist.

Nur 4 Zutaten: Schoko-Haselnuss Protein-Eis

Ihr werdet das Protein-Eis lieben. 4 Zutaten und 10 Sekunden Zubereitungszeit sind einfach genial.

Wir brauchen nämlich in der Tat nur:

  • TK-Bananen (unbedingt immer schön reife, fast schwarz in Scheiben einfrieren)
  • Proteinpulver (hier die Sorte Schoko-Haselnuss)
  • Kakao (natürlich zuckerfrei)
  • Milch (nach Wahl)
  • optional: Nussmuss (bei mir natürlich Cashewmus)

Diese Zutaten werden kurz auf höchster Stufe im Thermomix®, Foodprocessor oder Hochleistungsmixer püriert und schon habt Ihr in der Tat ein super cremiges Eis. Ein Eis was nicht nur gesund ist, sondern auch noch pappsatt macht.

Ich nutze ein Proteinpulver (ich verlinke es im Rezept), welches aus Whey und Cassein besteht. Jedes Proteinpulver bindet, je nach Zusammensetzung, mehr oder weniger Flüssigkeit. Wenn die Masse nach dem ersten Mixen noch zu fest ist, einfach noch etwas Flüssigkeit hinzugeben.

Weitere leckere Protein-Rezepte

Auf dem Blog gibt es natürlich noch eine Menge leckerer Protein-Rezepte:

nur-4-zutaten-schoko-haselnuss-protein-eis

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Zuckerfreies Schoko-Haselnuss Protein-Eis

 

 

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

Für 2 kleine Portionen

  • 300 g TK-Bananen (in Scheiben eingefroren)
  • 70 g Proteinpulver  –  Sorte z.B. Nuss-Nougat-Praliné oder Schoko
  • 1 EL Kakaopulver (ca. 15 g), zuckerfrei
  • 35 g Milch nach Wahl
  • Optional: 2 TL Cashewmus

 

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 9 pürieren.
  2. Ggf. nochmals einige Sekunden auf Stufe 7 mixen, bis alles vermischt ist. Falls die Masse noch zu fest ist (hängt auch vom Proteinpuvler ab), einfach noch etwas Flüssigkeit hinzugeben und noch einmal Stufe 7 mischen.
  3. Alternativ alles im Hochleistungsmixer oder Foodprocessor einige Sekunden zerkleinern.

Welches Proteinpulver nutze ich?

Ich nutze hier das Total Protein Nuss-Nougat-Praliné von MORE NUTRITION (spare 10% auf Deine Bestellung mit dem Code “Sandy”).

Keywords: Protein-Eis, Nicecream, gesund, zuckerfrei

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

haselnuss-protein-eis

Wenn Du ein total einfaches und schnelles Protein-Eis ausprobieren möchtest, dann probiere unbedingt diese. Total schnell gemixt und so einfach.

Dafür immer braune Bananen in Scheiben einfrieren…so kannst Du auch ganz spontan das Eis zubereiten.

Wenn Ihr dieses blitzschnelle Protein-Eis nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating