Fluffige Protein-Brownies mit Apfelmus (statt Butter) und Himbeeren

(Werbung in Form von Affiliate-Links) Wir lieben diese Apfelmus-Brownies. Fluffig, nicht zu feucht – einfach lecker. Sind blitzschnell gemixt und darin kann man z.B. wunderbar seine Weihnachtsmänner und Osterhasen verwerten (wir haben immer so viel davon und ich weiß nie was ich damit machen soll). Alternativ nehmt natürlich möglichst dunkel Schokolade.

Jetzt habe ich den Brownies noch eine Portion Proteine verpasst…Ihr könnt gerne die Geschmacksrichtung Eurer Wahl nehmen.
fluffige-protein-brownies-mit-apfelmus-statt-butter-und-himbeeren

Fluffige Protein-Brownies mit Apfelmus (statt Butter) und Himbeeren

Ja, Schoki muss in die Brownies. Ich nehme gerne Zartbitter mit möglichst hohem Kakao-Anteil. Allerdings mache ich die Brownies auch sehr gerne, wenn ich die zwölfdruffzig Schoko-Osterhasen- und Weihnachtsmänner aufbrauchen muss. Die isst hier nämlich niemand.
fluffige-protein-brownies-mit-apfelmus-statt-butter-und-himbeeren
Man kann diese fluffig, weichen Brownies natürlich auch ohne die Proteine backen. Ihr könnt statt pflanzlichem Protein auch gerne ein Vanille-Protein (oder Euren Lieblingsgeschmack nehmen) mit möglichst wenig Zusätzen nehmen.

Diese Protein-Brownies sind natürlich nicht so freucht wie herkömmliche Brownies in denen noch weitaus mehr Schokolade und richtig viel Butter dran ist. Aber die Protein-Brownies sind auf jeden Fall saftig und halten 2-3 Tage frisch (ich stelle sie immer kühl).

Dass diese Brownies, trotz der wenigeren Kalorien, schön saftig sind (auch durch das Apfelmus und den Skyr) könnt Ihr auf unterem Foto sehen.

Gerne könnt Ihr auch mal meinen Low-Carb Käsekuchen probieren – der ist hier auch der Renner.
fluffige-protein-brownies-mit-apfelmus-statt-butter-und-himbeeren

Print

Fluffige Protein-Brownies mit Apfelmus

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 5 mins
  • Kochzeit: 20 mins
  • Gesamtzeit: 25 mins

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)

  • 2 Eier
  • 60 g Erythrit oder 40 g brauner Rohrohrzucker
  • 125 g geschmolzene Schokolade (dunkle Zartbitter)
  • 50 g Joghurt
  • 1 TL Ceylon Zimt
  • 1 EL Kakao, zuckerfrei
  • 50 g Milch
  • 1 EL Mandelmus
  • 75 g Proteinpulver  (z.B. Schoko-Brownie)
  • 200 g Apfelmus
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 2,5 TL (Weinstein)-Backpulver
  • 100 g frische Himbeeren oder andere Beeren
  • Extra: etwas Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Eier und Zucker/Erythrit in den Mixtopf geben und 2 Minuten / Stufe 4 schaumig rühren.
  2. Geschmolzene Schokolade, Joghurt, Zimt, Kakao, Milch, Mandelmus, Proteinpulver und Apfelmus hinzugeben und 10 Sekunden / Stufe 4 vermischen.
  3. Mehl, Natron, Backpulver hinzugeben und 6 Sekunden / Stufe 4 vermischen.
  4. In der Form verteilen und glatt streichen. Die Himbeeren in den Teig drücken.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad O/U-Hitze ca. 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, ob der Kuchen durch ist.
  6. Kuchen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Herkömmliche Zubereitung

• Eier und Zucker schaumig rühren.
• Geschmolzene Schokolade, Joghurt, Zimt, Kakao, Milch, Mandelmus, Proteinpulver und Apfelmus hinzugeben hinzugeben und gut vermischen.
• Mehl, Natron, Backpulver hinzugeben und kurz vermischen.
• Weiter im Rezept oben folgen.

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

fluffige-protein-brownies-mit-apfelmus-statt-butter-und-himbeeren
So meine Lieben…ich hoffe, Ihr mögt solche leckeren Protein-Brownies ebenso wie wir.

Wenn Ihr diese köstliche Protein-Brownies nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann.

Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

6 Kommentare zu „Fluffige Protein-Brownies mit Apfelmus (statt Butter) und Himbeeren“

  1. Das klingt richtig gut und steht schon auf der Liste fürs Wochenende ? Kann ich das Mandelmus weglassen oder irgendwie ersetzen?
    Lieben Dank vorab und einen schönen Abend
    Katharina

      1. Vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe die Brownies vorhin gemacht und was soll ich sagen… Musste schnell einen Teil wegpacken, sonst hätte ich alles auf einmal gegessen ? Unglaublich lecker und fast ohne schlechtes Gewissen schlemmen – was will man mehr?! Ganz grandioses Rezept!

        1. Ja Katharina…man mag es gar nicht glauben, dass diese mit Apfelmus sind gell :-). Es freut mich sehr, dass diese Dir schmecken. LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating