Süßkartoffel-Ingwer Süppchen mit Granatapfel (ohne Sahne)

Ein leckeres Süppchen im Winter kann doch niemand verwehren – oder? Ich mag es ja gerne richtig scharf. Ingwer & Chili sind bei mir meist ein MUSS! Ich habe seit einiger Zeit eine Vorliebe für Süßkartoffel – seit ich diese in den USA näher kennenlernen durfte, landen diese sehr gerne in Suppen und Currys.

In einer Suppe schmecken Süßkartoffeln grandios. Gepimt mit etwas Pastinake, Orange und Ingwer einfach lecker.

suesskartoffel-ingwer-suppe-mit-granatapfel

Süßkartoffel-Ingwer Süppchen mit Granatapfel

Dazu gibt es natürlich ein leckeres Baguette (oder gerne auch das glutenfreie Life Changing Bread) zum eintunken. Das Süppchen wird auch nicht mit Kokosmilch und gleich gar nicht mit Sahne gekocht, sondern nur mit Gemüsebrühe und viel Knoblauch. Aber glaubt mir, dass tut dem Geschmack gar keinem Abbruch – dieses Süßkartoffel-Ingwer Süppchen ist köstlich und sättigend dazu!

Für alle diejenigen, die einen Zauberkessel besitzen ist es natürlich besonders einfach. Zutaten schälen, etwas klein schnippeln ab in den Mixtopf, Wasser dazu und der Gute rührt und püriert am Ende alles. Natürlich geht das ganze auch Ganz normal im Topf und wird danach einfach püriert.

Oft koche ich ein bisschen mehr von der Suppe, so dass am nächsten Tag noch etwas übrige ist. Das nimmt der Mann dann gerne mit zur Arbeit. Perfektes Meal-Prep also!

Print

Süßkartoffel-Ingwer Süppchen mit Granatapfel

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge
  • 2 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen (oder 1,5 TL Knoblauchpaste)
  • 3 TL Gemüsepaste  
  • 15 Gramm Olivenöl
  • 1 Süßkartoffel (ca. 350 Gramm)
  • 1 Pastinake (ca. 150 Gramm) – alternativ Kartoffel
  • 25 Gramm Ingwer
  • ½1 Chili (je nach Schärfewunsch)
  • 750 Gramm Wasser
  • 60 Gramm Orangensaft (frisch gepresst)
  • Salz

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Schalotten, Chili und Knoblauchzehe schälen und in grobe Stücke schneiden.
  2. Zusammen mit der Gemüsepaste in den Mixtopf geben und 3 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern.
  3. Olivenöl hinzugeben und 2,5 Minuten / Varoma / Stufe 2 anschwitzen.
  4. Süßkartoffel, Pastinake und Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden und mit dem Wasser in den Mixtopf geben und 30 Minuten / 100 Grad / Stufe 1 kochen (nach 10 Minuten schalte ich meist auf 90 Grad runter).
  5. Je nach Größe der Gemüsestücke sind diese nach 30 Minuten gar – dann 1 Minuten / Stufe 8 pürieren.
  6. Abschmecken ob noch Salz fehlt und Orangesaft hinzugeben und nochmals 10 Sekunden / Stufe 4 vermischen.
  7. Vorsicht: die ½ Chili macht die Suppe sehr scharf! Ich hatte Habanero-Chilis und die Suppe hatte ordentlich Feuer.

Herkömmliche Zubereitung

• Schalotten und Knoblauchzehe schälen, klein schneiden und in einem Topf mit dem Olivenöl anschwitzen.
• Süßkartoffel, Pastinake, Chili und Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden.
• das Gemüse, Gemüsepaste und das Wasser dazugeben und köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
• danach pürieren. Abschmecken und Orangensaft hinzugeben und noch einmal kurz vermischen.

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

kerniges-koerner-baguette-saaten-geroestete-tomatensuppe-vollkorn-dinkel
Wenn Ihr gerne Suppen mögt, dann probiert doch auch gerne mal die ofengeröstete Tomatensuppe dazu dazu verschiedene Baguettes.

Variationen-besten-Baguette-der-Welt-Baguette-Magique-Thermomix-Zwiebelbaguette
So meine Lieben…ich hoffe, Ihr mögt im Winter ein wärmendes Süppchen auch so gerne.

Wenn Ihr diese leckere Süßkartoffel-Ingwer Süppchen nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @sandy_loves_green oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating