Glasierter Apfelkuchen mit Pudding und Aprikosen-Konfitüre

Kürzlich kam der werte Ehemann und meinte er möchte einen Apfelkuchen. ABER bitte keinen mit so viel Teig, dann sollte der Kuchen unbedingt mit Pudding sein und on top dürfen die Äpfel obendrauf keinesfalls zu trocken sein. Ach, viel Zimt darf auch gerne dabei sein.

Ja, is klar! Da sagt ich nur – sehr genau definiert der Herr.
glasierter-apfelkuchen-mit-pudding-und-aprikosen-konfituere
Er meinte nämlich, dass die Apfelstückchen, die ich in meinen anderen Apfelkuchen verbacke ihm zu trocken wären – what?? Der traut sich vielleicht was.

Aber natürlich bin ich seiner Bitte nachgekommen und habe einen richtig leckeren glasierten Apfelkuchen mit Pudding und Aprikosen-Konfitüre kredenzt, der wirklich mega lecker war.

Glasierter Apfelkuchen mit Pudding und Aprikosen-Konfitüre

Wie immer sind meine Kuchen wieder kein Hexenwerk. Pudding kochen, Mürbeteig kneten, Äpfel schnippeln alles schichten und ab damit in den Ofen.

Wie Ihr vielleicht wisst, gibt es bei mir keine Tütchen: Pudding wird frisch gekocht. Vanillepudding oder Schokopudding geht so einfach. Ihr könnt sogar Pudding-Pulver auf Vorrat herstellen.
glasierter-apfelkuchen-mit-pudding-und-aprikosen-konfituere

Print

Glasierter Apfelkuchen mit Pudding und Aprikosen-Konfitüre

Für eine Tarteform (ca. 27 cm Durchmesser)

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 10 mins
  • Kochzeit: 30 mins
  • Gesamtzeit: 40 mins

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)
Pudding:

  • 1 Ei
  • 450 Gramm Milch
  • 30 Gramm Stärke
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • Prise Salz
  • 50 Gramm Zucker

Mürbeteig:

  • 230 Gramm Mehl
  • 60 Zucker
  • 75 Gramm weiche Butter
  • 1 Ei (Größe L)
  • 2,5 TL Weinsteinbackpulver
  • Große Prise gemahlene Vanille
  • 25 Gramm Milch
  • ½ TL Zimt

Extra:

  • 2 mittelgroße Äpfel
  • Saft ½ Zitrone
  • 50 Gramm Aprikosen-Konfitüre
  • 2 TL Zucker + ½ TL Zimt

Für eine Tarteform (ca. 27 cm Durchmesser)

Zubereitung im Zauberkessel

(Herkömmliche Zubereitung findet Ihr weiter unten)
Pudding:

  1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 7,5 Minuten / 100 Grad / Stufe 3 erhitzen.
  2. In eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen.

Mürbeteig:

  1. Alle Zutaten in den Mixotpf geben und 1 Minute / Stufe 4 vermischen. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank belassen.

Zubereitung: 

  1. Dann die gefettete Tarteform mit dem Teig auskleiden. Pudding darauf verteilen.
  2. Äpfel schälen und in dünne Apfelschnitze schneiden und im Kreis auf den Pudding legen.
  3. Zitrone auspressen und Äpfel damit einpinseln. Zimt und Zucker mischen und auf den Äpfeln verteilen.
  4. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad O-U-Hitze ca. 30-35 Minuten backen.
  5. Auskühlen lassen.
  6. Konfitüre kurz erhitze (Mikrowelle oder Topf), damit sie flüssig wird und die Äpfel damit einstreichen.

Keywords: Glasierter Apfelkuchen

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

Natürlich kann man den glasierten Apfelkuchen auch ganz ohne Zauberkessel zubereiten:

Vanillepudding:
• Stärke, Zucker und Vanille vermischen.
• Dann mit 3-4 EL der Milch gut vermischen.
• Den Rest der Milch, Prise Salz, 1 Ei und die Stärkemischung im Topf erhitzen und so lange Rühren bis die Milch aufgekocht ist – ständiges Rühren ist wichtig, da die Masse leicht anbrennt. Abkühlen lassen.

Mürbeteig:
• Alle Zutaten mit der Küchenmaschine verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank belassen.

Weiter im Rezept oben folgen.
glasierter-apfelkuchen-mit-pudding-und-aprikosen-konfituere
So meine Lieben…ich hoffe, Ihr mögt diesen gasierten Apfelkuchen ebenso wie wir.

Wenn Ihr diesen köstlichen Heißen Hugo nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @sandy_loves_green oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

4 Kommentare zu „Glasierter Apfelkuchen mit Pudding und Aprikosen-Konfitüre“

  1. Bärbel Bruns

    Auch wir bevorzugen diesen leicht süß-säuerlichen Apfelkuchen mit wenig Teig. Von diesem
    leckeren Kuchen esse ich auch gerne ein zweites Stück mit Sahne und ohne Gewissensbisse .
    Liebe Grüße
    Bärbel

  2. Hallo Sandy
    Du hast wunderbare Rezepte
    Könntest Du bitte die Springform Größe dazuschreiben? Oder hab ichs überlesen?
    LG und Danke, Petra

    1. Hallo Petra, bei den Zutaten stand die Größe der Tarteform…aber das überliest man leicht. Ich packe es jetzt mal ganz nach oben. LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating