Ofengeröstete Kürbis-Currysuppe mit Granatapfel

enthält Werbung (Affiliate-Links) Bei uns gibt´s öfter mal etwas älteres, verschrumpeltes Gemüse. Ich brauche ja für meine Beiträge immer viele verschiedene Lebensmittel und manchmal mache ich dann irgendein Gericht nicht, was ich eigentlich eingeplant habe.

Daher landet nicht mehr so taufrisches Gemüse meist in eine Suppe oder kommt in den Backofen….oder manchmal auch erst in den Backofen und dann wird´s ne köstliche Suppe.
ofengeroestete-kuerbis-currysuppe-mit-granatapfel
Genauso passiert mit einem Kürbis, der jetzt schon eine Weile sein Dasein in der Garage fristete. Daraus wurde eine köstliche Kürbis-Currysuppe.

Ofengeröstete Kürbis-Currysuppe mit Granatapfel

Winterzeit ist ja Suppenzeit. Ich liebe aromatische, leicht scharfe Süppchen. Wie gesagt, wenn etwas schrumpliges Gemüse vor sich hin dümpelt, ist es prädestiniert für ein leckeres Süppchen.

Diesmal habe ich einen köstlichen Kürbis mit Gemüsezwiebel, Knoblauch und Karotte vermischt. Alles auf ein Backblech geben und ab damit in den Backofen. Geröstet schmeckt das Gemüse in einer Suppe nochmal so gut. Dazu gibt´s eine fruchtige Einlage: Granatapfel. Das ist soooo ein tolle Kombination.

Wenn Ihr noch weitere leckere Suppen sucht, dann schaut mal hier vorbei:

ofengeroestete-kuerbis-currysuppe-mit-granatapfel

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie. Gesund, allerdings mit guten Fetten, z.B. aus Avocado oder Nüssen.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.
Fix gemixt Kochbuch

Print

Ofengeröstete Kürbis-Currysuppe mit Granatapfel

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 5 mins
  • Kochzeit: 40 mins
  • Gesamtzeit: 45 mins

Zutaten

Menge

Zur Zeit erhälst Du bei einem Einkauf bei Ankerkraut bei einer Bestellung ab 15 € eines meiner Lieblingsgewürze „Paprikapulver geräuchert“ kostenlos bei deiner Bestellung dazu. Der Code ändert sich monatlich. Daher schaue am besten in meinem Highlight “ANKERKRAUT” bei Instagram (KLICK), da findest Du den aktuellen Code. 

  • 1 Hokkaido Kürbis (ca. 1 Kilo)
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Karotten
  • 4 Zweige Thymian und 2 Zweige Rosmarin
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 TL grobes Meersalz
  • 900 g Wasser (2 x 450 Gramm)
  • 3 TL Gemüsepaste (LINK REZEPT)
  • 2 TL Curry Madras von Ankerkraut
  • ½ TL Paprika rosenscharf von Ankerkraut
  • ½ TL geräuchertes Paprikapulver von Ankerkraut
  • Optional: ½ TL Chilipulver
  • Saft ½ Limette
  • Salz nach Gusto
  • 3 TL Schmand

Extra:

  • etwas Kürbiskernöl
  • 23 EL Granatapfelkerne
  • frischer Thymian

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Hokkaido schälen, halbieren und in grobe Spalten schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und vierteln. Karotten schälen und in 2-3 cm dicke Stücke schneiden (siehe Bild).
  2. Auf dem Boden einer Auflaufform etwas Olivenöl verteilen und alle Zutaten darin verteilen. Thymian, Rosmarin und grobes Meersalz darüber geben.
  3. Dann ca. 45 Minuten bei 200 Grad rösten.
  4. Das geröstete Gemüse mit 3 TL Gemüsepaste und 450 g Wasser 30 Sekunden / Stufe 7 pürieren. Dann die weiteren 450 g g einfüllen und nochmals 30 Sekunden pürieren.
  5. Curry, Paprika, Chili hinzugeben und 8 Minuten / 90 Grad / Stufe 2 erwärmen.
  6. Mit Salz abschmecken. Limettensaft und Schmand hinzugeben und nochmals 4 Minuten / 90 Grad / Stufe 2.
  7. Suppe in eine Schüssel füllen. Mit Kürbiskernöl betröpfeln, mit etwas frischem Thymian bestreuen und wenn gewünscht Granatapfelkerne darüber streuen.

Herkömmliche Zubereitung

• Hokkaido schälen, halbieren und in grobe Spalten schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und vierteln. Karotten schälen und in 2-3 cm dicke Stücke schneiden (siehe Bild).
• Auf dem Boden einer Auflaufform etwas Olivenöl verteilen und alle Zutaten darin verteilen. Thymian, Rosmarin und grobes Meersalz darüber geben.
• Dann ca. 45 Minuten bei 200 Grad rösten.
• Das geröstete Gemüse in einen Topf geben. Wasser und Gemüsepaste hinzufügen und aufkochen. Dann pürieren.
• Restlichen Zutaten hinzugeben und noch etwas köcheln lassen.
• Suppe in eine Schüssel füllen. Mit Kürbiskernöl betröpfeln, mit etwas frischem Thymian bestreuen und wenn gewünscht Granatapfelkerne darüber geben.

Keywords: Ofengeröstete Kürbis-Curry-Suppe,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

ofengeroestete-kuerbis-currysuppe-mit-granatapfel
Wenn Ihr auch mal ein etwas anderes Süppchen kochen möchtet, dann versucht mal diese köstliche Kürbis-Currysuppe mit Granatapfel. Schmeckt sooo gut. Ich liebe ja Granatapfel in herzhaften Gerichten.

Wenn Ihr diese  köstliche Kürbis-Currysuppe nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

2 Kommentare zu „Ofengeröstete Kürbis-Currysuppe mit Granatapfel“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating