Blumenkohl–Knoblauch Süppchen mit Croutons und Zitronen-Thymian

Werbung wegen Verlinkung Es gibt im Winter doch nichts besseres, als ein wärmendes Süppchen. Das Gute ist nämlich, das man so jedes (auch mal schrumpelige) Gemüse dafür verwenden kann.

Diesmal gab es eine sagenhaft leckere Kombi: Blumenkohl + Knoblauch + Chili.

blumenkohl-knoblauch-sueppchen-mit-croutons-und-zitronen-thymian

Blumenkohl–Knoblauch Süppchen mit Croutons und Zitronen-Thymian

Ja, in der kalten, schmuddeligen Winterzeit sind Suppen bei uns elementar wichtig. Alles kommt in den (Mix)Topf, man kocht es auf, püriert es und schon steht das Süppchen auf dem Tisch.

Bei mir darf ja gerne eine große Prise Habanero-Chili mit ran. Das macht alles verdammt scharf. Genau mein Ding! Vorher schöpfe ich aber die Suppe für die Kids ab und dann darf in der Tat das feurige Chili untergemischt werden.

Zum Blumenkohl–Knoblauch Süppchen reiche ich dann gerne Naan-Brot, Mini-(Knoblauch)-Brötchen oder leckeres Fladenbrot.

Elementar wichtig sind bei Suppen natürlich immer die Gemüse– und Knoblauchpaste. Wird alle paar Monate zubereitet und ist immer griffbereit im Kühlschrank vorhanden.

So eine Suppe ist übrigens eine tolle Vorspeisen-Suppe für Weihnachten, Geburtstag oder irgendwelche anderen Feierlichkeiten. Denn man kann die Suppe nämlich schon einen Tag zuvor zubereiten und dann einfach erwärmen und garnieren.

SAISONAL IS(S)T BESSER – März

Auch im März freuen wir uns wieder, Euch leckere Rezepte rund um saisonales Obst und Gemüse vorstellen zu können.

Wir freuen uns natürlich sehr, wenn auch Ihr Euch an dem tollen Projekt beteiligt und Eure Gerichte (egal ob nachgekocht oder einfach mit dem Bezug auf regional und saisonal) bei Instagram mit dem Hashtag #saisonalisstbesser markiert.

Meine Blogger-Kollegen haben auch wieder richtig leckere Sachen gezaubert.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


blumenkohl-knoblauch-sueppchen-mit-croutons-und-zitronen-thymian

Print

Blumenkohl–Knoblauch Süppchen mit Croutons und Zitronen-Thymian

Für 3-4 Portionen

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge
  • 2 kleine Zwiebeln (90 Gramm)
  • 15 Gramm Olivenöl
  • 650 Blumenkohlröschen
  • 2 TL Knoblauchpaste
  • 3 TL Gemüsepaste
  • 500 Gramm Wasser
  • 175 Gramm Milch (oder vegane Alternative)
  • 125 Gramm Sahne (oder vegane Alternative)
  • Optional: Chili oder weißer Pfeffer, Croutons und Kräuter
  • Salz

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Zwiebeln abziehen und vierteln. In den Mixtopf geben und 3 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben.
  2. Olivenöl hinzugeben und 1,5 Minuten / Varoma / Stufe 1 anschwitzen.
  3. Blumenkohl, Gemüse- und Knoblauchpaste und Wasser hinzugeben und 4 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern.
  4. 12 Minuten / 90 Grad / Stufe 1,5 kochen. Milch und Sahne hinzugeben und nochmals 4 Minuten / 90 Grad / Stufe 1,5 weiter kochen.
  5. Danach 45 Sekunden / Stufe 7 ,5 pürieren.
  6. Abschmecken ob Salz fehlt (aber die Pasten sind schon sehr salzig).
  7. Mit Croutons und Kräutern (ich hatte Thymian) dekorieren und genießen.

Herkömmliche Zubereitung

  • Zwiebeln abziehen und klein hacken. In einem Topf mit etwas Olivenöl etwas anschwitzen.
  • Blumenkohl klein hacken und zusammen mit der Gemüse- und Knoblauchpaste, dem Wasser und Milch hinzugeben und ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  • Mit dem Pürierstab oder im Mixer fein pürieren.
  • Sahne hinzufügen und nochmals einige Minuten aufkochen.
  • Abschmecken ob Salz fehlt (aber die Pasten sind schon sehr salzig).
  • Mit Croutons und Kräutern (ich hatte Thymian) dekorieren und genießen.

Keywords: Suppe, Blumenkohl - Suppe, Knoblauch

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

blumenkohl-knoblauch-sueppchen-mit-croutons-und-zitronen-thymian

So meine Lieben…ich hoffe, Ihr versucht Euch auch an diesem köstlichen, wärmenden Blumenkohl–Knoblauch Süppchen mit Croutons und Zitronen-Thymian. Das ist wirklich so wenig Arbeit und schmeckt so gut. Falls jemand den Knoblauch nicht mag, dann lässt er diesen natürlich weg.

Alternativ kann man übrigens den Blumenkohl auch vorab ein bisschen mit Olivenöl im Backofen rösten und dann erst noch etwas aufkochen und pürieren. Das bringt noch ein bisschen Röstaroma in die Suppe. Aber egal wie Ihr die Blumenkohlsuppe umsetzt, schmecken wird sie hoffentlich allen.

Wenn Ihr das Blumenkohl–Knoblauch Süppchen nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @sandy_loves_green oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen (und teilen) kann.

2 Kommentare zu „Blumenkohl–Knoblauch Süppchen mit Croutons und Zitronen-Thymian“

  1. Diese Suppe hat mich gestern so sehr angelacht, dass ich sie heute direkt ausprobieren musste. Bei mir gab es selbstgemachte Croutons aus selbstgebackenem Brot dazu. Danke dir für das schöne Rezept. ☺️❤️

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating