DIY Vanille Body Melts – Feste Körperbutter

(Werbung in Form vom Affiliate-Links) Ich hatte Euch ja schon angekündigt, dass es jetzt wieder verstärkt Kosmetik DIYs geben wird. Ich hatte die Rubrik die letzten Monate ganz schön vernachlässigt.

Wir machen weiter mit diesen fantastischen Vanille Body Melts mit Traubenkernöl – sozusagen eine feste Körperbutter. Ihr werdet sie lieben.
vanille-body-melts-feste-koerperbutter -traubenkernoel-wohltuer
Diese Vanille Body Melts sind das Pendant zur meiner kürzlich veröffentlichen cremigen Vanille Body-Butter. Wie Ihr seht, mag ich Body-Butter sehr gerne – egal in welchem Aggregatzustand. Zu Recht, denn danach habt Ihr butterweiche Haut – ich verspreche es Euch.

Also meine Lieben, ran an die Produktion, denn Weihnachten naht in großen Schritten.
vanille-body-melts-feste-koerperbutter -traubenkernoel-wohltuer

Was ist das besondere an Traubenkernöl

Da man es sowohl für die Kosmetik, als auch in der Küche benutzt, ist es natürlich vielseitig einsetzbar. Das Öl hat einen fruchtigen Geschmack und besonders gerne verwendet ich es für Salatdressings. Traubenkernöl ist besonders reich an Vitamin K & E und Linolsäure (besonders aus kalter Pressung). Sehr wirksam ist Linolsäure z.B. für strapazierte und trockene Haut.

DIY Vanille Body Melts

Ich liebe Body Melts. Wie der Name schon sagt, schmelzen diese sobald sie mit dem Körper in Berührung kommen. D.h. bei Raumtemperatur sind die Body Melts fest und bei Körperkontakt beginnen diese zu schmelzen. Körpercreme am Stück sozusagen. Ganz toll sind diese z.B. nach einem Peeling. Besonders bei trockener Haut sind die Body Melts ganz fantastisch.

Sie sind auch relativ lange haltbar (mind. 6 Monate – je nachdem wie lange Eure Rohstoffe haltbar sind) – daher könnt Ihr bereits bald mit der “Produktion” für Weihnachten beginnen.

Ich habe eine Silikonform mit unterschiedlichen Formen genommen. Aus unterem Rezept entstehen ungefähr 7 kleine Body Melts (3 x 3 cm). Wichtig in der DIY Kosmetik ist, die Rohstoffe unbedingt auf einer Küchenwaage abzuwiegen. Nur so gelingt das Rezept 100%.

Ich habe in diesem Rezept neben dem Traubenkernöl, Shea- und Kakaobutter noch Kokosöl verwendet. Ich finde diese Kombi ganz famos.
vanille-body-melts-feste-koerperbutter -traubenkernoel-wohltuer

Print

DIY Vanille Body Melts – Feste Körperbutter

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)

Silikonform:

Zubereitung im Zauberkessel

Zutaten & Rohstoffe welche ich nutze sind in der Zutatenliste verlinkt!
(Herkömmliche Zubereitung findet Ihr weiter unten)

  1. Ich wiege die Zutaten bei der Kosmetikherstellung immer auf der Küchenwage ab.
  2. Förmchen für die Body Melts bereitlegen, da es nach der Fertigstellung sehr schnell gehen muss.
  3. Bienenwachs und Traubenkernöl in den Mixtopf geben und 2,5 Minuten / 60 Grad / Stufe 1 auflösen. Wenn sich nicht alles aufgelöst hat (hängt von der Größe des Bienenwachses zusammen), einfach nochmals einige Minuten dranhängen.
  4. Sheabutter, Kakaobutter und Kokosöl hinzugeben und 2,5 Minuten / 50 Grad / Stufe 2 auflösen.
  5. Wenn alle Zutaten geschmolzen sind das ätherische Öl hinzugeben – ich habe Vanille genommen, ihr könnt aber auch z.B. Orange oder Pfefferminz nehmen. Natürlich könnt ihr die ätherischen Öle auch weglassen.
  6. Mit einem Löffel die Masse sofort in die Förmchen geben.
  7. Mixtopf sofort spülen (ich spüle immer sofort mit Hand und dann kommt er nochmals in die Spülmaschine – es verbleibt kein Duftrückstand im Mixtopf).
  8. Über Nacht auskühlen lassen und aus der Silikonform entnehmen (am besten vorher 2-3 Stunden in den Kühlschrank legen, dann lassen sie sich gut entnehmen).
  9. Ich lasse die Body Melts noch einige Tage richtig aushärten und dann kann man sie schön verpacken.

Herkömmliche Zubereitung

• Ich wiege die Zutaten bei der Kosmetikherstellung immer auf der Küchenwage ab. Förmchen für die Pralinen bereitlegen, da es nach der Fertigstellung sehr schnell gehen muss.
• Ich nutze gerne ein altes Marmeladenglas o.ä., dass ich nach der Benutzung entsorgen kann.
• Bienenwachs und Traubenkernöl in das Glas geben und im Wasserbad auflösen.
• Wenn sich alles aufgelöst hat Sheabutter, Kakaobutter und Kokosöl hinzugeben. Temperatur senken, da Kakaobutter nicht zu sehr erhitzt werden darf.
• Wenn alle Zutaten geschmolzen sind das ätherische Öl hinzugeben – ich habe Vanille genommen, ihr könnt aber auch z.B. Orange oder Pfefferminz nehmen. Natürlich könnt ihr die ätherischen Öle auch weglassen.
• Weiter im Rezept oben folgen.

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

vanille-body-melts-feste-koerperbutter -traubenkernoel-wohltuer
So meine Lieben, ich hoffe ich konnte Euch eine tolle DIY-Geschenkidee geben. Weihnachten ist schon wieder schneller da als uns lieb ist und es ist immer gut, genügend schöne Rezepte in petto zu haben. Weitere schöne DIY-Kosmetikrezepte sind z.B. die sprudelnden Badebomben, beruhigende Lavendel-Shea-Sahne, duftendes Duschmousse oder Lavendel-Badesalz.

Wenn Ihr diese fantastischen Vanille Body Melts nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @sandy_loves_green oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Guten Gelingen.

15 Kommentare zu „DIY Vanille Body Melts – Feste Körperbutter“

  1. Ich liebe die Badebomben, habe sie schon 4x gemacht. Und als Geschenk kamen sie immer gut an.
    Auch der Hustensaft ect wird jedes Jahr gemacht. Die Enkel lieben ihn.
    Weiter so……?
    Die Body Melts kommen wie gerufen für Weihnachten.

  2. Juhu, ich habe gewonnen und soeben habe ich das Päckchen in Empfang genommen mit herrlichem Traubenkernöl und Kokosöl.
    Vielen herzlichen Dank!

  3. Hallo tolle rezepte viele schöne Ideen die Seite ist einfach toll habe schon viele Sachen ausprobiert

  4. Hallo, sehr schöne Rezepte,
    Habe das Body Melts Rezept auch schon probiert. Habe die Silikonformen aber gleich nach dem umfüllen in den Kühlschrank gestellt über Nacht. Als ich sie rausnahm waren sie schön fest… doch ein paar Tage später sind sie bei Raumtemperatur leider Butter weich. Was hab ich falsch gemacht? LG

    1. Hallo Doris, du hast eigentlich nichts falsch gemacht. Wahrscheinlich nur die Lagerung. Man sollte sie (wie auch im Text geschrieben) im warmen Bad oder Zimmer lagern. Kühl, trocken, dunkel. Jetzt im Winter, wo es in allen Zimmern (und im Bad) so warm ist, am besten im Kühlrschrank oder kalter Garage/Keller. LG Sandy

    2. Es kann sein, dass sie Kakaobutter zu heiß aufgeschmolzen wurde und sich dadurch der Schmelzpunkt nach unten gesetzt hat. Ich schmelze nie über 35 Grad auf und wenn doch, beim abkühlen rühren, rühren, rühren.

    1. Hallo Karin, genau, je mehr Bienenwachs, desto fest der Bars. Natürlich ist auch jedes Bienenwachs etwas anders. Manche sind wahrscheinlich etwas fester als andere. LG Sandy

  5. Ich habe die Bars erst jetzt entdeckt und ausprobiert. Allerdings riechen sie leider nicht nach den ätherischen Ölen, sondern haben einen seltsamen Eigengeruch. Kann ich das nachträglich noch irgendwie verbessern oder hilft nur neu schmelzen und mehr ätherisches Öl dazugeben?

    1. Hi Sylvi, warum haben die denn einen seltsamen Geruch? Hast du unraffinierte Sheabutter verwendet? Das mache ich nicht gerne, dann die riecht in der Tag (je nach Marke) etwas eigenartig. Es kommt natürlich auch auf die Qualität der Öle an. Wenn Du die Menge nimmst, wie im Rezept angegeben, durften sie ganz dezent danach… LG Sandy

  6. Hi, ist mir genauso passiert, das liegt am Rezept, die können nicht fest werden bei Raumtemperatur . Habe dann um die guten Zutaten zu retten alles ausgekratzt u nochmals mit zusätzlichem Bienenwachs erwärmt , jetzt passts ! Rezept sollte abgeändert werden sonst haben noch einige Frusterlebnisse 🙂

    1. Hallo Andrea, wo steht denn etwas von Zimmertemperatur? Im Rezept steht vor den entnehmen im Kühlschrank aushärten lassen. LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating