Aloe-Vera-Bodylotion – ein tolles Kosmetik DIY

(Werbung in Form vom Affiliate-Links) Habt Ihr schon einmal dran gedacht, Bodylotion selber zu machen?

Wie wäre es mit Aloe-Vera, was besonders wohltuend für unsere gestresste Haut ist?
aloe-vera-bodylotion-onlineeinkauf-mit-paypal

Sommerliches DIY: Aloe-Vera-Bodylotion

Das heutige DIY ist ein toller Feuchtigkeitsspender für unsere (manchmal strapazierte und gerötete) Sommerhaut. Sie lässt sich supereinfach herstellen und wir brauchen auch nur 3 Zutaten: Aloe Vera (frisch gewonnen (hält dann aber nur sehr kurz) oder gekauftes Aloe Vera Gel), Kokosöl und ätherische Öle. Für diejenigen, die Kokosöl nicht mögen, könnt Ihr auch ein anderes pflegendes Öl nutzen (Mandel-, Jojobaöl) – dann wird es aber eine flüssigere Lotion. Generell ist diese Aloe-Vera-Bodylotion natürlich viel flüssiger als normale Bodylotions. Denn hier wird kein Emulgator verwendet, der sozusagen eine geschmeidige Creme daraus macht.

Bitte achtet darauf, dass diese Aloe-Vera-Bodylotion mit frisch gewonnenem Gel aus der Aloe Vera nur ungefähr 1 Woche hält, da die Aloe Vera ja mehrheitlich aus Wasser besteht. Da ich nicht konserviere, ist die Haltbarkeit recht kurz (auch verfärbt sich diese nach ein paar Stunden leicht rosa). Mit dem gekauften Gel, hält sie gekühlt einige Wochen.
aloe-vera-bodylotion-onlineeinkauf-mit-paypal
Daher entweder kleine Mengen mit frische Aloe Vera mixen  (kühl lagern) oder größere Mengen mit gekauften Aloe Gel, welches dann eine längere Haltbarkeit hat. Ich bin ehrlich, ich mixe diese Aloe-Vera-Bodylotion am liebsten mit dem Pürierstab in einem hohen Gefäß oder meinem Mini-Smoothiemaker.

Denn ich mixe mir diese so gut wie immer frischer Aloe, was impliziert, dass die Aloe-Vera-Bodylotion dann sehr schnell verbraucht werden muss. In unseren Zauberkesseln muss man immer eine größere Menge mixen, damit sich die Zubereitung lohnt (denn richtig kleine Mengen lassen sich einfach schlecht verarbeiten).
aloe-vera-bodylotion-onlineeinkauf-mit-paypal

Print

Aloe-Vera-Bodylotion

Hält mit frischer Aloe Vera gekühlt ca. 1 Woche / Mit gekauftem Gel mehrere Wochen.

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 5 mins
  • Kochzeit: 1 min
  • Gesamtzeit: 6 mins

Zutaten

Menge

Zubereitung im Zauberkessel

Zutaten & Rohstoffe welche ich nutze sind in der Zutatenliste verlinkt!

  1. Wenn frische Aloe genommen wird, diese kopfüber in ein Gefäß stellen und ausbluten lassen. Der austretende Aloin-Saft ist nämlich nicht gut für unsere Haut.
  2. Kokosöl in den Mixtopf geben und 3 Minuten / 60 Grad / Stufe 2 schmelzen. Einige Minuten abkühlen lassen.
  3. Das Aloe Vera Gel oder das aus der frischen Aloe gewonnene Gel dazugeben (+ ätherischen Öle) und 5 Sekunden / Stufe 6 vermischen (bei gekauftem Gel bitte nur Stufe 3)
  4. In einen Pumpspender umfüllen oder eine Flasche.
  5. Trocken, dunkel und kühl lagern.

Herkömmliche Zubereitung

• Aloe Vera (frisch oder gekauftes Aloe Vera Gel) zusammen mit dem verflüssigtem Kokosöl in eine hohes Gefäß (oder einen kleine Mixer geben) und kurz pürieren.
• Ähterische Öle hinzugeben und nochmals kurz durchmischen.
• Umfüllen – trocken, dunkel und kühl lagern.

Keywords: Aloe-Vera Bodylotion

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

aloe-vera-bodylotion-onlineeinkauf-mit-paypal
Ich hoffe mein schnelles Sommer-DIY hat Euch gefallen. Vielleicht sucht Ihr ja jetzt für den Sommer noch weitere nützliche Kosmetik DIYs – dann schaut doch mal hier vorbei:

Wünsche Euch einen tollen Sommeranfang.

Disclaimer
Ich bin weder Kosmetikerin, noch Laborantin oder Medizinerin. Ich kenne nicht deinen Hauttyp oder den derer, für die Du die Kosmetik herstellen willst.
Ich stelle von mir erprobte Rezepte auf meinen Blog, die ich erdacht, getestet und ausprobiert habe.
DAHER: Wenn du meine Rezepte nachmachst, dann handelst du auf eigene Gefahr.

2 Kommentare zu „Aloe-Vera-Bodylotion – ein tolles Kosmetik DIY“

  1. Hei! Bei mir bildet sich keine homogene Masse. Das Fett ist flockig und darunter ist Flüssigkeit. Ich habe frische Aloe verwendet. Was mache ich falsch? Liebe Grüße

    1. Hallo Karin, das kann ich adhoc leider nicht sagen…ich war ja bei der Zubereitung nicht dabei. Was meinst Du mit Fett – das Kokosöl? LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating