Im Sommer unverzichtbar: Bremsen-Schreck-Salbe

(Werbung in Form vom Affiliate-Links) Oh man, diese Bremsen sind schon ganz schlimme Viecher. Mein Mann und meine Tochter werden im Sommer sehr oft von Bremsen gestochen. Und das Schlimme daran ist, dass sich dieser Stich zu einem riesigen, wulstigen, harten und heißem Quaddel entwickelt, was höllisch weh tun muss.

Daher hab ich diesen Sommer einfach mal einen Bremsen-Schreck ausgetüftelt. Diesen könnt Ihr bereits schon vorher auf Eure Haut schmieren (besonders in Arm- und Kniebeugen, denn da schwitzt man schnell und davon werden die Bremsen angelockt) oder natürlich als Linderung nach dem Stich.

bremsen-schreck-salbe-stiche

Im Sommer unverzichtbar: Bremsen-Schreck

Bremsen werden von Schweißgeruch angelockt, daher stechen sie natürlich im Sommer besonders gerne. Auch an Gewässern, sind diese häufig zu finden. Daher sollten man sich schon vorher schützen, wenn man z.B. eine Wanderung im Wald an freucht-heißen Tagen macht.

Sehr zu empfehlen ist auch mein DIY Mückenspray, mit welchem Ihr Euch einsprüht und hoffenlich nicht gestochen werdet. Aber auch mit den Bremsen-Schreck, könnt Ihr Euch einschmieren. Da aber Bremsen auch durch Kleidung stechen, wäre das wahrscheinlich zu aufwendig – daher würde ich diesen eher als Linderung nach dem Stich anwenden. Sehr gut bei allen Arten von Stichen ist meine Spitzwegerich-Salbe oder ganz praktisch für unterwegs (und für die Kids) mein Aua-Stick.

Meine Bremsen-Schreck-Salbe basiert auf Kokosöl (was sich wohl auch gegen Zecken bewährt), einem hochwertigem Öl und ätherischen Ölen. Abfüllen könnt Ihr es in Tiegel oder Sticks (somit lässt es sich besser dosieren). Zutaten findet Ihr unten verlinkt.

Der Bremsen-Schreck enthält ätherische Öle – bitte Vorsicht bei kleinen Kindern! Ggf. ätherische Öle weglassen!

Einkaufsliste für die Bremsen-Schreck-Salbe:

*Amazon Partnerlink
Durch den Kauf der im Post verlinkten Produkte erhalte ich von Amazon eine kleine Provision. Der Kaufpreis ändert sich dadurch für Euch nicht. 

Print

Bremsen-Schreck-Salbe

Hält sich gekühlt 8-12 Monate / Am besten im Kühlschrank aufbewahren

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 2 mins
  • Kochzeit: 5 mins
  • Gesamtzeit: 7 mins

Zutaten

Menge

Alle Zutaten incl. Behältnisse sind weiter oben im Text verlinkt!
Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)

Zubereitung im Zauberkessel

(Herkömmliche Zubereitung findet Ihr weiter unten)

  1. Kokosöl bei 70 Grad / 2 Minuten / Stufe 2 schmelzen. Je nach Aggregatzustand, dauert das länger oder kürzer (im Sommer ist Kokosöl ja schon fast flüssig).
  2. Alle weiteren Zutaten hinzufügen und 8 Sekunden / Stufe 3 vermischen.
  3. In Tiegel abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.
  4. Ich spüle nach der Herstellung den Mixtopf wirklich sofort sehr gut per Hand. Danach kommt er nochmals in die Spülmaschine. Es bleiben keine Gerüche im Mixtopf zurück.
  5. Kühl aufbewahren (im Sommer am besten im Kühlschrank, sonst wird es schnell flüssig).
  6. Vor dem Einreiben einige Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen.

Herkömmliche Zubereitung

• Kokosöl langsam im Wasserbad erhitzen, damit es sich verflüssigt (im Sommer ist es ja schon fast flüssig).
• Sobald es sich verflüssigt hat, vom Herd nehmen und das Öl und die ätherischen Öl untermischen.
• In Döschen abfüllen und im Kühlschrank aushärten lassen.
• Vor dem Einreiben am besten eine halbe Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

Keywords: Bremsen-Schreck

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

bremsen-schreck-salbe-stiche

Kennst Du schon meine anderen Naturheilmittel & Naturkosmetik-Rezepte? Wie wäre es mit meinem Mix aus Kräuter – Hustensaft und Ingwer-Zitronen-Booster, dem Erkältungsbalsam, Majoranbalsam für Schnupfnasen oder einem Kräuter-Hustensaft

Dieses  Hausmittel-Rezept ersetzt nicht den Gang zum Arzt oder Apotheke.

Disclaimer
Ich bin weder Kosmetikerin, noch Laborantin oder Medizinerin. Ich kenne nicht deinen Hauttyp oder den derer, für die Du die Kosmetik herstellen willst.

Ich stelle von mir erprobte Rezepte auf meinen Blog, die ich erdacht, getestet und ausprobiert habe.

DAHER: Wenn du meine Rezepte nachmachst, dann handelst du auf eigene Gefahr.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating