DIY After-Sun Spray: Pflege nach dem Sonnenbad

(Werbung in Form vom Affiliate-Links)  Heute hab ich wieder ein ganz tolles Kosmetik DIY für Euch. Ich liebe ja Aloe Vera. Diese ist ganz fantastisch für unsere Haut und besonders nach einem langen Tag am Strand oder im Garten (und  sich die Haut vielleicht etwas gerötet hat), tut Aloe Vera wahnsinnig gut, da sie sehr viel Feuchtigkeit spendet.

Das Rezept für das After-Sun Spray habe ich vor langer Zeit auf einem amerikanischen Blog gesehen und bereits letzten Sommer oft benutzt. Natürlich musste ich das jetzt zur Sommerzeit wieder anrühren.
DIY-After-Sun-Spray-Pflege-nach-dem-Sonnenbad-Thermomix
DIY After-Sun Spray: Pflege nach dem Sonnenbad
Besonders jetzt zur Urlaubs-und Sommerzeit benötigt man genau solche Rezepte. Schnell hergestellt und äußerst effektiv – und besonders wichtig natürlich, nur aus natürlichen Rohstoffen. Die Herstellung ist auch wieder supereinfach. Alle Zutaten in den Mixtopf oder Mixer geben und nach kürzester Zeit habt Ihr das tolle After-Sun Spray fertig. Ich habe es ein bisschen abgewandelt.

Hauptbestandteil des Sprays ist natürlich ALOE VERA. Ihr braucht dafür aber nicht unbedingt eine eigene Pflanze, sondern könnt auch Aloe Vera Gel* kaufen um das After-Sun Spray herzustellen. Eine frische Pflanze kühlt aber effektiver als das gekaufte Aloe Vera Gel. Wenn Ihr frische Aloe Vera benutzt, dann lasst das Stück einige Zeit “ausbluten” – ein gelb-brauner Saft (Aloin) tritt aus der Pflanze. Wenn Ihr dies nicht tut, kann es zu Hautreizungen führen.

Bitte achtet darauf, das Spray möglichst in Glasflaschen zu füllen (ätherische Öle greifen Kunststoff an, daher nutze ich nur Glasflaschen).

Folgende Zutaten benötigt Ihr (könnt Ihr in der Apotheke oder bei Amazon bestellen, siehe Verlinkung):

*Amazon Partnerlink – Durch den Kauf der im Post verlinkten Produkte erhalte ich von Amazon eine kleine Provision. Der Kaufpreis ändert sich dadurch für Euch nicht. 
Vorsicht: Bitte unbedingt darauf achten, dass ätherische Öle nicht geeignet sind für kleine Kinder, Asthmatiker oder Allergiker.

Mein Aloe Vera Gel nach dem Sonnenbrand kennt Ihr vielleicht schon und auch das Mückenspray ist jetzt im Sommer super hilfreich. Auf keinen Fall darf so etwas im Urlaubskoffer fehlen.

Print

DIY After-Sun Spray

Für 1-2 Fläschen (je nach Größe)
Haltbarkeit: so lange wie die einzelnen Rohstoffe haltbar sind.

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 1 min
  • Kochzeit: 1 min
  • Gesamtzeit: 2 mins

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)

Behältnisse (unbedingt aus Glas!!):

Zubereitung im Zauberkessel

Zutaten & Rohstoffe welche ich nutze sind in der Zutatenliste verlinkt!
(Herkömmliche Zubereitung findet Ihr weiter unten)

  1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 12 Sekunden / Stufe 3 vermischen.
  2. Alternativ mit einem Handmixer verquirlen.

Keywords: After-Sun-Spray

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

DIY-After-Sun-Spray-Pflege-nach-dem-Sonnenbad-Thermomix

Disclaimer
Ich bin weder Kosmetikerin, noch Laborantin oder Medizinerin. Ich kenne nicht deinen Hauttyp oder den derer, für die Du die Kosmetik herstellen willst.
Ich stelle von mir erprobte Rezepte auf meinen Blog, die ich erdacht, getestet und ausprobiert habe.

DAHER: Wenn du meine Rezepte nachmachst, dann handelst du auf eigene Gefahr.

8 Kommentare zu „DIY After-Sun Spray: Pflege nach dem Sonnenbad“

  1. Hallo Sandy,
    Für das Rezept brauche ich doch nicht alle oben angegebenen Flaschen, oder?
    Mathe ist wirklich nicht meine Stärke…
    Liebe Grüße Ka

    1. Hallo Ka, nein natürlich nicht. Es ist ein Auswahl, die man kaufen könnte. Manche mögen größere Glasflaschen, manche kleinere oder manche Braunglasflaschen. Ich bestelle aber immer ca. 6 Stück (ich verschenke immer viel). LG Sandy

    1. Hallo Nini, nein, Du musst erst die grüne Schale rundherum abschneiden. Aber bitte beachten, dass es mit frischer Aloe nicht so lange haltbar ist ;-). LG Sandy

    1. Hallo Sindy, na klar, das geht auch. Lavendel ist beruhigend für die Haut, daher ist es darin. Aber lasse es einfach weg. LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating