Zuckerfreie und blitzschnelle Kakao-Brownies

Werbung / Affiliate Links Gestern hatte ich so Lust auf Kakao-Brownies – allerdings wollte ich keine Kalorienbombe backen mit viel Schokolade und Butter.

Also habe ich mal eine Version probiert, die ganz zuckerfrei und auch ganz ohne Butter war. Und wie Ihr an den Fotos sehen könnt, ist es mehr als geglückt!

zuckerfreie-kakao-brownies

Das tolle war wieder, dass der Teig in 3 Minuten gerührt war, ab auf´s Blech und in den Ofen. So mag ich das.

Zuckerfreie und blitzschnelle Kakao-Brownies

Ich bin ja absolut kein Fan von vor Fett und Schokolade triefenden Brownies. Zucker, Butter und Schokolade. Das ist oder Kalorien – Overload.

Ich mache da lieber eine kalorienarme Variante und kann mir auch mal 2 Stück gönnen. Sie sind vielleicht nicht ganz so “fudgy” wie die Brownies mit Butter, Schokolade und Zucker, aber mindestens genauso lecker.

Denn ich mag eigentlich dieses “feuchte” nicht wirklich gebackene Gebäck gar nicht so gerne.

zuckerfreie-kakao-brownies

Als Ersatz für Butter nutze ich super gerne Apfelmark. Das macht den Kuchen schön saftig und trotzdem bleibt er fluffig. Apfelmark hat im Gegensatz zu Apfelmus keinen zugeführten Zucker.

Lust auf weitere leckere, kalorienreduzierte Rezepte?

Wie wäre es mit diesem leckeren, blitzschnellen Low-Carb Käsekuchen ohne Industriezucker, aus dem Ihr, wenn gewünscht, auch noch einen High Protein Käsekuchen machen könnt?

Bei vielen von Euch ist wahrscheinlich nur die Low-Carb Variante wichtig. Es ist absolut kein Problem, das Protein einfach wegzulassen.

In meinem Käsekuchen landen natürlich keine Fertigprodukte wie Vanille-Puddingtütchen. Mit den Eiern hat der Kuchen eigentlich schon Bindung genug, aber ein paar Gramm Stärke gebe ich trotzdem gerne mit hinzu. Dazu noch etwas gemahlene Vanille und schon haben wir einen Kuchen, ganz ohne lästige Zusatzstoffe.

Wenn Du allgemein Lust auf gesunde Rezepte hast, dann schaue unbedingt einmal in der Kategorie “Frühstück” vorbei. Dort sind die meisten Rezepte zuckerfrei.

low-carb-protein-kaesekuchen-ohne-industriezucker

Low-Carb Bounty-Bowl {zuckerfrei & proteinreich}

Diese Bounty-Bowl mit Schoko-Schicht hat es echt in sich.

Wenn Du Kokos gerne magst, dann solltest Du die Bowl unbedingt probieren. Die knackige Schokoschicht ist der Knaller!!!

Die (gerne zuckerfreie und proteinreiche) Bounty-Bowl ist in wenigen Minuten zubereitet, denn für die unter der Schokolade liegenden Joghurt/Skyrschicht müsst Ihr im Thermomix® (oder mit dem Handrührgerät) nur wenige Zutaten verrühren.

low-carb-bounty-bowl-kokos-schokolade

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Zuckerfreie und blitzschnelle Kakao-Brownies

Für eine Brownieform 20 x 20 cm

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

  • 2 Eier, Gr. L 
  • 3040 g (Back)Kakao
  • 1,5 TL Zimt
  • Süße nach Wunsch (Erythrit, Chunky etc.) – ich habe 4 Scoops Fudge Brownie Chunky Flavor von More Nutrition verwendet (Spare 10% auf deine Bestellung mit dem Code “Sandy”) – alternativ probiere 125 g Erythrit
  • 35 g Nussmus nach Wahl
  • 110 g Apfelmark
  • 220 g Milch 1,5 %
  • 200 g Dinkelmehl 630
  • 35 g Haselnüsse, gemahlen alternativ mit Mehl ersetzen
  • 2 TL Backpulver (10 g)
  • optional Topping: zuckerfreie Schokodrops

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten“)

  1. Backofen auf 180 Grad O/U-Hitze vorheizen.
  2. Zutaten von Eiern bis Milch in den Mixtopf geben und 30 Sekunden / Stufe 4 vermischen.
  3. Mehl, Haselnüsse und Backpulver hinzugeben und 6 Sekunden / Stufe 4 vermischen. Abschmecken ob es süß genug ist.
  4. Eine Brownieform fetten oder mit Backpapier auskleiden. Den Teig einfüllen, glatt streichen und auf Wunsch mit Schokodrops versehen.
  5. Auf mittlerer Stufe ca. 18-20 Minuten backen.

Ich backe den gesunden Kakao-Brownie in einer 20×20 cm Brownieform. 

Herkömmliche Zubereitung

  • Backofen auf 180 Grad O/U-Hitze vorheizen.
  • Zutaten von Eiern bis Milch in einer Schüssel (oder dem Handrührgerät) gut vermischen.
  • Mehl, Haselnüsse und Backpulver hinzugeben und kurz untermischen.
  • Eine Brownieform fetten oder mit Backpapier auskleiden. Den Teig einfüllen, glatt streichen und auf Wunsch mit Schokodrops versehen.
  • Auf mittlerer Stufe ca. 18-20 Minuten backen.

Keywords: Brownie, zuckerfrei Backen, zuckerfreie Rezepte,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

zuckerfreie-kakao-brownies

Meine Kids haben sofort lauwarm ein riesiges Stück von diesem leckeren Kakao-Brownie verdrückt. Es ist wirklich sooo lecker. Am nächsten Tag kann man diesen leckeren, gesunden Kuchen auch in die Vesperdose der Kids packen.

Wenn du die Kakao-Brownies nachmachst, dann markiere mich bei Instagram doch gerne mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

4 Kommentare zu „Zuckerfreie und blitzschnelle Kakao-Brownies“

  1. Die Brownies sehen toll aus und mit Apfelmark wollte ich sowieso mal backen. Ehrlich gesagt, schreckt mich aber dieser Chunky Flavor aber ab, das klingt schon extrem künstlich. Und unter dem Inhaltsstoff “Aroma” können sich ja allerhand unschöne Sachen verbergen. Ich würde dann eher mal Erythrit oder Birkenzucker stattdesssen nehmen, aber welche Menge sollte das sein? Wieviel sind 4 Scoops?
    Danke für das Rezept auf jeden Fall!

    1. Hallo Jessica, das kann ja jeder machen wie er möchte. Mit Erythrit passt das auch super. Ich würde für den Kuchen vielleicht mal mit 125 g Erythrit mischen. Der Kakao ist halt sehr herb. Einfach abschmekcen…LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating