Selbstgemachter Joghurt (ohne stundenlanges warmhalten im Ofen)

Werbung / Affiliate Links Selbstgemachter Joghurt ist so gut und es geht wirklich einfach, diesen selbst zuzubereiten.

Jahrelang habe ich mich gescheut Joghurt selbst zubereiten. Ich kann Euch auch sagen warum. Ich fand es immer eine enorme Energieverschwendung, den Joghurt 8-12 Stunden auf niedriger Temperatur im Ofen (oder im Mixtopf im Thermomix®) ruhen zu lassen.

selbstgemachter-joghurt

Dann hat mir eine türkische Freundin immer wieder erzählt, dass sie schon so lange Joghurt selbst macht. Und es sei so einfach. Milch aufkochen, abkühlen lassen, Joghurt bzw. den Ansatz vom letzten Joghurt hinzugeben und unter eine Decke ruhen lassen. Ab in den Kühlschrank – fertig.

Ja, das war eine Option für mich!! Von Ihr habe ich auch gleich den Joghurt-Ansatz (praktisch etwas vom alten Joghurt) bekommen, den man jedes Mal zur Neuzubereitung wieder braucht.

Selbstgemachter Joghurt (ohne stundenlanges warmhalten im Ofen)

Daher habe ich mir gedacht, dass kann ich auch wunderbar im Thermomix umsetzen. Denn unser Wunderkessel kann ganz einfach die Milch aufkochen, dann lasse ich diese darin abkühlen und rühre den Joghurt einfach unter. In Gläschen abfüllen, einige Stunden warm halten und über Nacht in den Kühlschrank damit. Fertig.

Wie Ihr sehen könnt, hat das absolut toll funktioniert. Seitdem gibt´s keinen gekauften Joghurt mehr bei mir, sondern ich bereite mir diesen fix selbst zu und fülle die (fast abgekühlte) Masse in diese süßen Joghurt-Behälter.

selbstgemachter-joghurt

Welchen Milch & Joghurt nutze ich?

Ich rate Dir unbedingt dazu, möglichst fette Milch und Joghurt (mindestens 3,5%) zu nutzen. Ich nehme immer Bio-Joghurt und Bio-Milch mit 3,8% Fettgehalt.
Je fetter die Mich, desto (stich)fester ist der Joghurt auch am Ende. Aber man kann natürlich auch ganz normale Milch oder Joghurt nehmen (ohne bio).

Wenn du haltbare H-Milch nimmst, dann kannst Du diese sofort verarbeiten und musst sie nicht auf 90 Grad erhitzen, denn diese wurde bereits einmal “ultrahocherhitzt“.

Wenn Du allerdings Voll- oder gar Rohmilch verwendest, muss diese einmal auf 90 Grad aufgekocht werden.

Selbstgemachter Joghurt – darin kannst Du ihn verwenden

Tiramisu-Overnight-Oats

Tiramisu-Overnight-Oats – sozusagen Tiramisu zum Frühstück. Na, wer hätte darauf denn Lust? Herrlich cremig und sooo sättigend. Genau solch ein Frühstück wirst Du ganz bestimmt lieben.

Ihr müsst diese Tiramisu-Overnight-Oats unbedingt ausprobieren. Wie immer werden diese abends zubereitet und in der Früh dürft Ihr dann ein super leckeres Frühstück genießen. So liebe ich das.

tiramisu-overnight-oats

Bounty-Bowl

Die (gerne zuckerfreie und proteinreiche) Bounty-Bowl ist in wenigen Minuten zubereitet, denn für die unter der Schokolade liegenden Joghurt/Skyrschicht müsst Ihr im Thermomix® (oder mit dem Handrührgerät) nur wenige Zutaten verrühren.

Danach wird etwas Kokosöl mit (zuckerfreier) Schokolade geschmolzen und kommt über die Joghurtschicht (Kokosöl darfst Du gerne auch weglassen, wenn Du es nicht magst. Alternativ nimm z.B. einen TL neutrales Öl, wie Raps- oder Sonnenblumenöl).

Das schwierigste ist jetzt, die Zeit zu überbrücken, in der die Schokolade aushärten muss. Glaub mir…da braucht man ein bisschen Geduld.

low-carb-bounty-bowl-kokos-schokolade

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Selbstgemachter Joghurt (ohne stundenlanges warmhalten im Ofen)

Für 1 Liter Joghurt

Ich fülle den selbstgemachten Joghurt am liebsten in kleine Joghurt-Behälter (KLICK) mit Deckel.

  • Autor:

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

  • 1 Liter (Bio)-Vollmilch (mind. 3,5%) – genaue Erklärungen zur Milch weiter oben im Blogbeitrag. H-Milch musst Du nicht nochmals auf 90 Grad erhitzen.
  • 75 g (Bio)-Joghurt (mind. 3,5%) oder Ansatz, d.h. Reste vom alten Joghurt
  • optional: ½ TL Zucker & 1 Prise Salz
  • Joghurt-Behälter (KLICK) oder andere Behältnisse mit Deckel

Ich nehme immer 3,8% Bio-Vollmilch.

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten“)

  1. Milch in den Mixtopf geben und 8 Minuten / 90 Grad / Stufe 1,5 aufkochen (wenn Du H-Milch nimmst, dann verkürze auf ca. 3,5 Minuten).
  2. Mixtopfdeckel abnehmen und Milch auf ca. 50-55 Grad abkühlen lassen (das zeigt der Thermomix® an).
  3. Joghurt, Zucker und Salz hinzugeben und 7 Sekunden / Stufe 3,5 vermischen.
  4. In Gläschen oder eine Schüssel (mit Deckel) umfüllen und unter einer Decke 4-5 Stunden warm halten.
  5. Über Nacht in den Kühlschrank stellen. Wir verbrauchen den Joghurt immer binnen 1 Woche.

Immer etwas Ansatz (bei 1 L Milch nehme ich immer 75 g Joghurt) für die Zubereitung für´s nächste Mal aufheben.

Laut Rückmeldung von Lesern soll es für Veganer auch mit Sojamilch & Sojajoghurt funktionieren. Ob es mit laktosefreier Milch funktioniert, weiß ich nicht.

Herkömmliche Zubereitung

  • Milch in einen Topf geben und auf ungefähr 90 Grad erhitzen (wenn Du H-Milch nimmst, dann muss die Milch nur auf ca. 50-60 Grad erhitzt werden). Bitte unbedingt dabei bleiben, damit es nicht überkocht.
  • Milch auf ca. 45-50 Grad abkühlen lassen. Der Joghurt darf auf keinen Fall in zu heiße Milch eingerührt werden.
  • Joghurt, Zucker und Salz hinzugeben und gut vermischen.
  • In Gläschen oder eine Schüssel (mit Deckel) umfüllen und unter einer Decke 4-5 Stunden warm halten.
  • Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Immer etwas Ansatz (bei 1 L Milch nehme ich immer 75 g Joghurt) für die Zubereitung für´s nächste Mal aufheben.

Keywords: Selbstgemachter Joghurt, Joghurt selber zubereiten,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

Wenn Du auch gerne Joghurt isst, dann versuche dich unbedingt einmal an selbstgemachtem Joghurt. Es ist wirklich auch gar nicht kompliziert.

Wenn du die Joghurtzubereitung einmal nachmachst, dann markiere mich bei Instagram doch gerne mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

 

15 Kommentare zu „Selbstgemachter Joghurt (ohne stundenlanges warmhalten im Ofen)“

  1. Hallo,
    hört sich super einfach an. Ist es egal ob Gläser mit Deckel zum auflegen oder Schraubverschluss? Das vllt noch während dem Reifen und der Decke Luft dran muss.
    Lg Tine

    1. Hi Tina, ich verwende entweder diese kleinen Joghurt-Behältnisse mit Deckel oder auch (wie im Beitrag zu sehen), größere Glasbehaltnisse mit Schraubdeckel. Geht beides. Ich verschließe die Gefäße immer während sie unter der Decke reifen. LG Sandy

    1. Hallo Carola, das kann ich leider nicht sagen. Soweit ich weiß, funktioniert es auch mit Sojajoghurt & Milch. Laktosefrei hab ich noch von niemanden eine Rückmeldung bekommen. LG Sandy

  2. Hi
    Ich habe es ausprobiert. Mit 1,5% Laktosefreier Milch und 3,5% normalen Joghurt. Leider ist es nichts geworden. Genauso flüssig wie nach dem eingießen in meine Glücksgläser. Werde es aber noch einmal probieren. Evtl. liegt es an der Milch.
    LG

    1. Hallo Ann-Katrin, wenn Du das Rezept richtig gelesen hast, dann steht darin, dass es mindestens 3,5% Milch sein muss. Ob es mit laktosefreier Milch klappt, weiß ich nicht. Aber mit 1,5% normaler Milch würde es eher auch nicht klappen. LG Sandy

    1. Hallo Sylvie, der Ansatz ist der übrige Joghurt. Immer etwas vom letzten mal übrig lassen um den Joghurt wieder anzusetzen. LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating