Low-Carb Bounty-Bowl {zuckerfrei & proteinreich}

Meine Kids haben sich wahrlich um diese Low-Carb Bounty-Bowl gezofft, weil sie so verdammt lecker war und jeder nicht aufhören konnte zu probieren.

Das will was heißen, denn eigentlich ist mein Sohn nicht der größte Kokos-Fan. Aber die Bounty-Bowl hat es echt in sich.

Wenn Du also Kokos ganz gerne magst, dann solltest Du die Bowl unbedingt probieren. Die knackige Schokoschicht ist der Knaller!!!

low-carb-bounty-bowl-kokos-schokolade

Low-Carb Bounty-Bowl

Die (gerne zuckerfreie und proteinreiche) Bounty-Bowl ist in wenigen Minuten zubereitet, denn für die unter der Schokolade liegenden Joghurt/Skyrschicht müsst Ihr im Thermomix® (oder mit dem Handrührgerät) nur wenige Zutaten verrühren.

Danach wird etwas Kokosöl mit (zuckerfreier) Schokolade geschmolzen und kommt über die Joghurtschicht (Kokosöl darfst Du gerne auch weglassen, wenn Du es nicht magst. Alternativ nimm z.B. einen TL neutrales Öl, wie Raps- oder Sonnenblumenöl).

Das schwierigste ist jetzt, die Zeit zu überbrücken, in der die Schokolade aushärten muss. Glaub mir…da braucht man ein bisschen Geduld.

Danach könnt Ihr diese sensationelle Bowl genießen. Gerne könnt Ihr das auch als Meal-Prep vorbereiten. Dazu einfach die Joghurtmasse in Gläschen abfüllen und darauf die Schokolade verteilen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Euch alle in der Arbeit darum beneiden werden.

low-carb-bounty-bowl-kokos-schokolade

Ebenfalls sehr lecker: Kinder-Country Bowl

Schon bei meinem letzten Rezept der Kinder-Country Bowl wart Ihr mehr als begeistert. Mögt Ihr auch diesen kleinen Kinder-Countrys auch so gerne?

Wenn ja, dann solltet Ihr unbedingt mal die Frühstücksversion davon probieren. Eine cremige Skyr-Vanilleschicht, gefolgt von knackigem Dinkel-Puffs und getoppt wird das Ganze dann noch mit Proteinpudding. So lecker und soooo einfach im Thermomix® zu zuzubereiten.

Vom Pudding mache ich immer etwas mehr, dann kann man das in Gläschen füllen und am nächsten Tag noch schnabulieren. Selbstgemacht lautet bei mir ja die Devise!

fruehstuecksliebe-kinder-country-bowl

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Bounty-Bowl

Für 2 kleine Bowls

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

Quarkmasse

  • 2030 g Kokosraspel (+ Kokosraspel für´s Topping)
  • 500 g Skyr oder Magerquark (oder vegane Variante)
  • 125 Joghurt 1,5 oder 2% (vegan: Kokosjoghurt)
  • 35 g Milch nach Wahl
  • Süße nach Wunsch

Proteinvariante

  • + 40 g Proteinpulver (z.B. Schoko-Kokosnuss)
  • + 50 g Flüssigkeit (Wasser oder Milch)

Schokoschicht

  • 25 g Kokosöl
  • 50 g Schokolade, zuckerfrei (wer kein Kokosöl mag, kann auch komplett Schokolade nehmen)

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten“)

  1. Wer mag, zerkleinert die Kokosraspel zunächst 4 Sekunden / Stufe 8.
  2. Skyr/Quark, Joghurt, Milch und Süße nach Wunsch (auch für die Proteinvariante, falls verwendet) hinzugeben und 8 Sekunden / Linkslauf / Stufe 3,5 vermischen.
  3. Für die Schokoschicht Kokosöl und Schokolade verflüssigen (im Wasserbad, Mikrowelle oder ggf. im TM. Für diese geringe Menge nutze ich den TM allerdings nie).
  4. Vorsichtig auf der Quarkmasse verteilen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

Herkömmliche Zubereitung

  • Skyr/Quark, Kokosraspel, Joghurt, Milch und Süße nach Wunsch (auch für die Proteinvariante, falls verwendet) gut vermischen.
  • Für die Schokoschicht Kokosöl und Schokolade verflüssigen (im Wasserbad oder Mikrowelle)
  • Vorsichtig auf der Quarkmasse verteilen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

Keywords: Bounty-Bowl, Bowl, Frühstück, Kokos

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

low-carb-bounty-bowl-kokos-schokolade

Ich hoffe, ich bringe Euch mit dieser leckeren Bowl dazu, auch mal Eure Frühstücke vorzubereiten. Diese Low-Carb Bounty-Bowl ist in weniger als 10 Minuten zubereitet und so ein tolles Frühstück.

Wenn Ihr diese köstliche Bounty-Bowl nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

2 Kommentare zu „Low-Carb Bounty-Bowl {zuckerfrei & proteinreich}“

  1. Hallo Sandra!
    Wo bekommt man zuckerfreie Schokolade her????? Habe schon überall geschaut, auch im Bioladen ( war in 3 Läden)…
    LG Heidi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating