Vollkorn-Buttermilch Brot mit Sonnenblumenkernen & Chia

enthält Werbung Heute gibt es ein leckeres Vollkorn-Buttermilch Brot für Euch. Und zwar mit leckerem Dinkel- und Roggenvollkornmehl mit ganz vielen Sonnenblumenkernen und Chia. Es ist unheimlich saftig und auch nach einigen Tagen schmeckt es noch sehr gut.

Der Teig ist durch den Vollkornanteil etwas klebrig, aber man kann das Brot trotzdem sehr gut falten und formen. Gebacken habe ich das Vollkorn-Buttermilch Brot im Zaubermeister, aber es geht natürlich auch im Römertopf oder in einer anderen Form mit Deckel.

Vollkorn-Buttermilch-Brot-mit-Sonnenblumenkernen-Chia-Thermomix
Ich empfehle immer das Brot in einer geschlossenen Form zu backen, da das Vollkorn-Buttermilch Brot darin weitaus besser wird (finde ich zumindest) als wenn man es einfach nur auf dem Blech backt. Ich backe nicht mehr so häufig Brot im normalen Haushaltsbackofen, da ich einen großen Steinofen besitze, in welchem ich immer gleich 5-6 große 1 Kilo Brote backe. Aber wenn dann mal kein Brot mehr da ist, muss mein Zaubermeister oder der Römertopf herhalten.

Vielleicht probiert Ihr das leckere Vollkorn-Buttermilch Brot einfach mal mit einer meiner leckeren Marmeladen. 

 

Einkaufsliste für das Vollkorn-Buttermilch Brot:

*Amazon Partnerlink
Durch den Kauf der im Post verlinkten Produkte erhalte ich von Amazon eine kleine Provision. Der Kaufpreis ändert sich dadurch für Euch nicht. 

Vollkorn-Buttermilch-Brot-mit-Sonnenblumenkernen-Chia-Thermomix

Print

Vollkorn-Buttermilch Brot mit Sonnenblumenkernen & Chia

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 5 mins
  • Kochzeit: 60 mins
  • Gesamtzeit: 1 hour 5 mins

Zutaten

Menge
  • 300 Gramm Buttermilch
  • 280 Gramm Wasser
  • ½ Würfel Hefe
  • 150 Gramm Dinkelvollkornmehl
  • 150 Gramm Roggenvollkornmehl
  • 400 Gramm Weizenmehl 1050
  • 1 TL Backmalz (geht auch ohne)
  • 2,5 TL Salz
  • 1 TL weißer Balsamico
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Chia

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Buttermilch, Wasser und Hefe in den Mixtopf geben und 2 Minuten / 37 Grad / Stufe 1 auflösen
  2. Danach alle anderen Zutaten (bis auf die Kerne) hinzugeben und 4,5 Minuten / Knetstufe
  3. Nach ca. 1 Minuten nach und nach die Kerne durch den Mixtopfdeckel rieseln lassen
  4. Ich gebe den Teig immer in eine große Peng-Schüssel (auf den Boden gebe ich etwas Mehl) und decke diese mit dem Deckel zu und lasse den Teig ca. 1,5 Stunden gehen (je länger desto besser)
  5. Beim Falten arbeite ich gerne mit nassen Händen, daher immer wieder zwischendurch, wenn es anfängt zu kleben, Finger nass machen. Das flutscht richtig gut und klebt nicht so wie wenn ich nur Mehl auf die Hand mache.
  6. Mehrmals falten bis eine schöne Kugel entsteht und in den Zaubermeister/Römertopf legen.
  7. Brot ordentlich mit Wasser besprühen, einschneiden und mit Sonnenblumenkernen und Chia bestreuen
  8. den Zaubermeister/Römertopf mit Deckel in den kalten Backofen schieben
  9. im Backofen 50-60 min auf 230 Grad (ich schaue nach 50 Minuten immer mal wie das Brot aussieht)

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

Vollkorn-Buttermilch-Brot-mit-Sonnenblumenkernen-Chia-Thermomix
Zutaten:

  • 300 Gramm Buttermilch
  • 280 Gramm Wasser
  • ½ Würfel Hefe
  • 150 Gramm Dinkelvollkornmehl
  • 150 Gramm Roggenvollkornmehl
  • 400 Gramm Weizenmehl 1050
  • 1 TL Backmalz (geht auch ohne)
  • 2,5 TL Salz
  • 1 TL weißer Balsamico
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Chia

Wenn Ihr diese köstliche Vollkorn-Buttermilch Brot  nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @sandy_loves_green oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

6 Kommentare zu „Vollkorn-Buttermilch Brot mit Sonnenblumenkernen & Chia“

  1. Hi Sandy,
    habe mich heute daran versucht… leider ist es mir nicht gelungen. Aufgegangen ist es super, es ließ sich auch gut formen. Ich vermute zwei Fehler:
    Ich habe den Römertopf gewässert, weil ich dachte dass man das immer machen muss. Das Brot war nach 50 Minuten eigentlich nur ein feuchter, fester Brei.
    Ich habe den Römertopf nicht gefettet/gemehlt, dadurch habe ich keine Chance das Brot da raus zu bekommen.
    Dachte man muss nicht fetten wenn er gewässert ist… hab noch nie im Römer gebacken…
    Die Brocken die man abziehen kann schmecken aber gut 🙂

  2. Das Brot schmeckt mega lecker. Habe zwar keinen Römertopf habe eine Glasauflaufform mit Deckel genommen .
    Das wird zum Lieblingsbrot.
    Das mit den feuchten Händen ist ein super Tipp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating