Nie wieder Tütchen: Puddingpulver auf Vorrat

Puddingpulver auf Vorrat / Mein Beitrag über den selbstgemachten Vanillepudding ganz ohne Puddingpulver war ja bei Euch extrem beliebt.

Mir war nicht ganz klar, dass es für viele von Euch etwas Neues ist, ohne Puddingpulver “richtigen Pudding” zu machen. Denn de facto ist Puddingpulver nichts anderes als Stärke, Farbstoffe und Aromen.

nie-wieder-tuetchen-puddingpulver-auf-vorrat

Wir lassen natürlich die bösen Farbstoffe und Aromen weg und zaubern uns im Handumdrehen Puddingpulver, wie wir es gerne mögen. Mit Vanille, Kakao, Zimt oder Mandeln.

Puddingpulver auf Vorrat (Vanille & Schoko)

Selbstgemachtes Puddingpulver auf Vorrat ist total einfach zuzubereiten. Denn es besteht eigentlich nur aus Stärke + Vanille (für Vanillepudding) oder Stärke + Backkakao (für Schokopudding). Mehr Zutaten sind es in der Tat nicht. Der Knaller oder?

Wer es beim Schokopudding noch etwas schokoladiger mag, der gibt einfach währende der Zubereitung noch etwas zerkleinerte Schokolade hinzu. Beispielsweise kann man da wunderbar einen halben Osterhasen oder Weihnachtsmann nehmen. So verbrauche ich auch nach und nach die ganze Schokolade, die bei uns sonst keiner isst.nie-wieder-tuetchen-puddingpulver-auf-vorrat

Zubereitung des Puddingpulver auf Vorrat

Zuerst muss man das Puddingpulver (den “Grundstock” sozusagen) zubereiten. Ist das Puddingpulver einmal angemischt, dann kann man grob sagen, dass man 35-45 Gramm des Puddingpulvers auf 500 ml Milch nehmen muss.

Wenn Ihr Vanillepudding macht, dann z.B. eher 35 Gramm, bei Schoko bzw. Mandelpudding (bei welchem praktisch die Stärke ja bei der “Grundstockherstellung”gestreckt wird), eher 40-45 Gramm.

Eine tolle Geschenkidee & Freebie Kochanleitung:

Da natürlich das Puddingpulver auch eine fantastische Geschenkidee ist, hab ich für Euch eine kleine Anleitung zum Ausdrucken gebastelt, welches Ihr an die Dose oder Glas hängen könnt, wenn Ihr diese verschenken wollt. Und da natürlich nicht jeder einen Thermomix® hat, gibt´s auch die Anleitung zur Zubereitung auf dem Herd.

Ich hab die Anleitung neutral gehalten, denn Ihr möchtet dieses vielleicht nicht nur zu Weihnachten verschenken, sondern es ist auch unter dem Jahr ein tolles Mitbringsel. Einfach auf das Bild klicken und runterladen (ist im PDF Format).

Oben habe ich Euch die Zutaten & Zubehör verlinkt. Ich verschenke das selbstgemacht Puddingpulver gerne in diesen Bügelgläsern. Beschriftet wird es mit den schwarzen Klebe-Etiketten. Diese sind übrigens abwaschbar und man kann sie auch wieder verwenden.

Vorlage_Puddingpulver_ohneTM JPG

Download-Zubereitung-Puddingpulver (KLICK)

Vorlage_Puddingpulver_mi_TM JPG

Download-Zubereitung-Puddingpulver (mit Thermomix®) (KLICK)

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

 

Print

Puddingpulver auf Vorrat

Für 2 Portionen

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

Vanillepuddingpulver (Grundstock)

  • 250 g Speisestärke (Mais)
  • 2 TL Vanille gemahlen

Schokopuddingpulver (Grundstock)

  • 250 g Stärke (Mais)
  • 75 g Backkakao
  • 1 TL  Zimt

Zusätzlich Zutaten für die Zubereitung eines Pudding (für 2 Portionen)

  • optional: 1 Ei
  • 350 g Milch
  • 25 g Grundstock-Puddingpulver (bei Schokopudding 30 g)
  • 1 Prise Salz
  • Zucker (20-40 g)

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten)

  1. Zubereitung Grundstock-Vanillepuddingpulver: Stärke und gemahlene Vanille in einer Schüssel gut vermischen (alternativ im TM: 6 Sekunden / Stufe 4 vermischen)
  2. Zubereitung Grundstock-Schokopuddingpulver: Stärke, Zimt und Backkakao in einer Schüssel gut vermischen. (alternativ im TM: 6 Sekunden / Stufe 4 vermischen)

ZUBEREITUNG PUDDING

  1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 6 Minuten / 100 Grad / Stufe 3 erhitzen (bei Schokopudding gerne noch etwas Schokolade hinzufügen, damit es noch schokoladiger wird).
  2. Wer seinen Pudding ohne Ei zubereiten möchte, kann dieses auch weglassen und 5 g mehr Puddingpulver nehmen (Ei ist für die zusätzliche Bindung gedacht und beim Vanillepudding z.B. für die leicht gelbe Farbe zuständig).
  3. In Gläschen füllen und etwas abkühlen lassen.

Herkömmliche Zubereitung

Zubereitung Pudding aus dem Puddingpulver:

• Puddingpulver mit 3-4 EL der Milch gut vermischen.

• Zusammen mit dem Rest der Milch, Salz, Ei, ggf. Zucker in einem Topf verrühren bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

• Langsam unter ständigem erhitzen rühren bis die Milch aufgekocht und die Masse eindickt.

Keywords: Puddingpulver, auf Vorrat,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

Das selbstgemachte Puddingpulver auf Vorrat ist nicht nur toll, wenn Du gerne selbstgemachten Pudding kochst. Nein, auch als Geschenkidee ist es immer wieder eine tolle Sache.

Wenn du das Puddingpulver auf Vorrat nachmachst, dann markiere mich bei Instagram doch gerne mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

48 Kommentare zu „Nie wieder Tütchen: Puddingpulver auf Vorrat“

  1. Hey Sandy,
    vielen Dank für die tollen Rezepte!
    Habs direkt mal ausprobiert und muss sagen, dass das ganz hervoragend funktioniert und sogar noch besser schmeckt als das Fertig-Pulver. Noch besser macht es der Fakt, dass ich es einem von meinen Gläsern ganz ohne Müll aufbewahren kann. Super! 🙂

    1. Lieber Dennis…das freut mich zu hören. Ich finde das auch ein sehr gelungenes Rezept. Es geht doch so einfach ganz ohne Tütchen oder? Liebe Grüße, Sandy

      1. Hallo Sandy,ich hoffe,mein Kommentar wird noch gelesen und beantwortet…
        Das klingt so super einfach,dass ich mit denke,das kann doch garnicht gehen haha aber ich werde es direkt morgen mal ausprobieren. Wenn ich es hinkriege,ergibt sich meine Frage: ich würde dann gerne Schokopuddingpulver vorportioniert verschenken. Immer 2 Portionen also 30g Puddingpulver, wenn ich das richtig verstanden habe??
        Aufgrund der Versandart muss ich aber auf Tütchen zurückgreifen, da sie in eine flache Schachtel kommen würden.
        Ich braäuchte also 25 mal 2 Päckchen a 30(?)g puddingpulver…
        (Ich mache bei nem Adventskalender mit und gebe 25 DIY Päckchen ab) .
        Hast du eine Idee, wie ich das verpacken könnte? Mein erster Gedanke war diese kleinen wiederverschliesbaren Beutel(wo zb Gummibänder drin sind. Nicht die Zipp Beutel)
        Ach,ich hoffe,ich habe mich verständlich ausgedrückt:(

        1. Hallo Anna,
          wie Du das am besten verpackst, kann ich Dir auch nicht sagen, da ich es immer in Schraubgläser packe. Aber so kleine Tütchen sind sicher am sinnvollsten. Müssten halt wirklich gut schließen, damit es nicht aufgeht ;-). LG Sandy

        2. Etwas spät, aber ich denke, dass das auch total nett in so kleinen Gläschen wäre. Also entweder so Honiggläser oder von der Babynahrung.

  2. Regina Reisinger

    Habe heute das Pulver für sckokopudding gemacht. Ich mache immer Torte mit pudding und Sahne drauf. Wird der auch fester indem ich weniger Milch nehme? Also Handhabung wie der aus dem Päckchen? LG regina

    1. Hallo Regina, ich würde lieber einen Tick mehr Stärke nehmen. Dann wird er auch fester. Aber mit weniger Milch ist es sicherlich das gleiche ;-). LG Sandy

  3. Tolle Ideen deine Rezepte ist einfach klasse muss auch mal gesagt sein. Eine Frage hätte ich hierzu wie ist das Verhältnis von Stärke und gem. Vanille?? danke

    1. Guten Morgen Bianka, im Rezept steht doch 250 Gramm Stärke und 2 TL gemahlene Vanille für das Vanillepuddingpulver (Grundstock) ;-). LG Sandy

      1. Melanie Parketta

        Kann man eine Vanille Schote nehmen und sie mahlen ? Und kann man nicht gleich schon Zucker in den Grundstock machen? So braucht man nur Milch bzw der Beschenkte. Wollt es meiner verwitwerten Freundin schenken. So kann sie auch mal allein für sich mit 250ml Milch und die Hälfte des Pulvers einen Pudding genießen

        1. Hallo Melanie, Du kannst natürlich auch das Mark einer halben Vanilleschote nehmen für den Pudding. Oder einfach auch Vanillezucker. Klar, kannst Du auch gleich Zucker mit in den Grundstock machen. LG Sandy

  4. Guten morgen. Ich finde hier in der Nähe keine gemalene Vanille. Wo bekomme ich die denn her wenn ich nicht im Internet bestellen will? Oder kann man auch Vanilleschote nehmen und wie müsste man das machen?
    Schönen Tag und LG Nadine

    1. Guten Tag, ich kann Dir leider nicht sagen, wo Du diese sonst bekommst, da ich gemahlene Vanille immer online bestelle. Alternativ vielleicht Vanillezucker nehmen. Das Mark einer Vanilleschote wird sich nicht richtig mit der trockenen Stärke verteilen, sondern eher klumpen denke ich. LG Sandy

      1. Ich mache meinen Vanillezucker immer selber und die Schoten die im Zucker waren, kann man wunderbar in gewöhnlichen Gewürzmühlen mahlen.

  5. Durch Zufall bin ich über dieses Rezept gestolpert. Super! Kann man mit dem “Gemisch” auch Puddingpulver aus Backrezepten ersetzen?

    1. Liebe Marion…ja man kann damit auch Puddingpulver ersetzen. Denn Puddingpulver ist ja nichts anderes als Stärke & z.B. Vanille. Ich ersetzte Puddingpulver in meinen Kuchen beispielsweise immer durch Stärke (und dann z.B. Vanille oder Kakao-Pulver). LG Sandy

    1. Guten Morgen Sarah, das Puddingpulver ist eigentlich ewig haltbar – so lange wie eben die einzelnen Zutaten haltbar sind. Bei Stärke bestimmt 1-2 Jahre. Liebe Grüße, Sand y

    1. Hallo Steffi, das Rezept ist Vanillepudding-Grundstockpulver. Daraus kannst Du dann Pudding ganz ohne Tütchen herstellen. LG Sandy

  6. Danke für das Rezept. Ich habe es heute ausprobiert und es gefällt mir. Den Zucker habe ich mit einer Vanilleschote mit den Mixer zu Staub zerkleinert und auch in den Grundstock getan. Auf 500 ml Milch nehme ich 70 g Pulver, 1 Ei und heute war dazu Marzipan uns Nüsse. Super
    LG Uschi

  7. Hallo, bin durch Pinterest über dein Rezept gestolpert. Bin nun allerdings verwirrt, wieviel Pulver für die Zubereitung verwendet werden soll. Oben im Erklärungstext steht 35 bis 45 Gramm, später aber nur 25-30 Gramm.

    1. Hallo Dana,
      im Text sind es 35-45 Gramm auf 500 ML Milch, im Rezept sind es nur 350 ml/g Milch daher natürlich weniger Grundstock. LG Sandy

  8. Hallo, mache schon lange vieles selber, auch diesen Pudding, da ich Allergiker bin, und man eigentlich nie genau weiß was in diesen Tütchen ist!
    Ein kleiner Vermerk zum Vanillepulver: ich kratze die Vanilleschote immer aus und koche sie bei vielen Sachen mit, die Schote nehme ich später raus und spüle sie gut ab, dann lasse ich sie richtig durchtrocknen! Danach kann man sie Mörsern ich habe einen elektrischen der macht aus allem Pulver!
    Das geht im übrigen auch mit Bio Orangenschalen, die raspel ich ab, aber nur die obere Schicht (der Rest ist zu bitter) das lasse ich trocknen dann mörser ich sie zu Pulver, davon ein Hauch in den Pudding.
    LG Andrea

  9. Hallo in die Runde.
    Auch ich mache mein Puddingpulver schon eine Weile selbst.
    Da er mir aber etwas zu blass ist, gebe ich ein wenig Kurkuma dazu.
    Geschmacklich hat es keinen Einfluss auf den Pudding.
    LG Monika

    1. Hallo Monika, ich hab mal probiert, eine Prise Kurkuma direkt in den Pudding zu geben…leider hat man das geschmeckt und ich fand es nicht so toll ;-). Aber vielleicht war die Prise Kurkuma zu groß. LG Sandy

  10. Hallo, kann man das Pulver auch als Ersatz zum backen nehmen wenn im Rezept steht Puddingpulver? Wie z.b. bei russischen zupfkuchen?

  11. Hallo Sandy,
    auf der Suche nach weiteren Füllungen für meinen nachhaltigen Adventskalender, bin ich auf deine Puddingpulver-Anleitungen gestoßen. Schöne Idee! Ich habe auch bereits Vanille- und Schoko-Pulver hergestellt, je einen Teil in den Kalender gefüllt und den Rest für mich behalten. 😉 Den Schokopudding habe ich neulich dann direkt mal ausprobiert: leckerer und (wenn ich mich recht entsinne) sogar schokoladiger als das Original! Großartig!! Dabei ist mir jedoch eine Sache aufgefallen: im Rezept ohne Thermomix wird der Zucker als Zutat noch aufgelistet, im Rezept aber nicht mehr weiter erwähnt! Ich habe es zum Glück noch gemerkt, bevor er fertig war und konnte den Zucker noch schnell unterrühren. Gedacht ist ja sicherlich ihn zusammen mit der restlichen Milch, Salz und dem Ei unterzurühren. Ich dachte, das möchtest du vielleicht noch korrigieren…
    Ach und eine Frage hätte ich da noch:
    Es wurde in einem anderen Kommentar bereits gefragt, ob man das Pulver auch zum Backen nehmen kann, wenn im Rezept steht, dass ein Tütchen Pulver rein soll. Das hattest du bejaht. Meine Frage dazu: dann braucht man tatsächlich nur das Grundpulver und kann auf das Ei etc. verzichten, das beim Pudding eigentlich noch rein kommt? Es geht dabei lediglich um die Stärke und den Geschmack, auch ohne zusätzliche Süße?
    Lieben Dank für die Anleitungen & schöne Grüße
    Jazz

    1. Hallo Jazz, sorry für die verspätete Antwort. Hab den Zucker jetzt bei der Herkömmlichen Zubereitung noch eingefügt :-). Zwecks Puddingpulver beim backen. Ich verwende seit Jahren und keine Tütchen mehr. Mein Kuchen backe ich einfach mit Stärke + Vanille. Beim Pudding braucht man ja eigentlich auch kein Ei…wenn ich die vegane Variante mache, dann mache ich Pudding ohne Ei und nehme ein bisschen mehr Stärke. Und im Kuchen sind ja meist sowieso schon Eier drin. LG Sandy

  12. Ingrid Pohl

    Hallo,
    habe heute Schokolade-und Vanillepudding ausprobiert. Da ich Diabetikerin bin, habe ich mit Birkenzucker gesüßt. Meine Männer finden es super.
    LG Ingrid

  13. Yvonne Fretz-Beeck

    Da ich auch einen Tag beim Adventskalender füllen möchte, wüsste ich gerne wie lange der fertige Pudding aufbewahrt werden kann ? Dankeschön

    1. Hallo Yvonne, da das ja alles Trockenzutaten sind, ist das sehr lange haltbar…bis Weihnachten auf alle Fälle :-). LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating