Weihnachtlicher Spekulatiuspudding {natürlich ohne Tütchen}

enthält Werbung Wie die meisten Kinder, mögen auch meine Pudding total gerne. Aber weder kaufe ich fertige Pudding im Becher, noch koche ich Pudding-Pulver auf.

Nein, bei mir gibt es hausgemachten Pudding, der wirklich in nichtmal 10 Minuten fertig ist. Darin sind dann keine Aromen oder Farbstoffe enthalten – im Gegenzug dazu aber echte Vanille und Spekulatiusgewürz und on top kann ich die Zuckermenge selber bestimmen.

weihnachtlicher-spekulatiuspudding-selbstgemacht-ohne-tuetchen

Weihnachtlicher Spekulatiuspudding {natürlich ohne Tütchen}

Es ist in der Tat eine Schande, wenn man Pudding (egal ob Schokolade, Vanille oder welchen Geschmack auch immer), nicht selber herstellt. Denn man braucht wirklich nur wenige Zutaten.

Besonders in unseren Zauberkesseln muss man diese Zutaten nur in den Mixtopf geben und nach einigen Minuten habt Ihr cremigsten Spekulatiuspudding. Ich verspreche Euch, wenn Ihr einmal Pudding selber macht, dann kauft Ihr nie wieder Tütchen. Mittlerweile beinhalten auch meine Kuchen kein Puddingpulver mehr, sondern ich stelle ganz einfach Puddingpulver auf Vorrat her. Oder nehme einfach Stärke mit Vanillepulver.

Meinen Vanillepudding solltet Ihr auch unbedingt einmal ausprobieren. Das nenne ich wirklich mal VANILLE-PUDDING!

Die im Rezept angegebene Menge ergibt genau 3 kleine Weck-Gläschen (unten verlinkt), welche auf den Bildern zu sehen sind. Gerne kann die Menge einfach verdoppelt werden.

Ich nutze für alle meine Rezepte die gemahlene Vanille von azafran. Eine 25 Gramm Packung hält bei mir ungefähr 8-9 Monate und ich nutze diese sehr oft. Der Preis ist etwas gehoben, aber dafür muss man keine Vanilleschoten kaufen und diese dazu noch auskratzen.

Einkaufsliste für den Vanillepudding ohne Tütchen:

*Amazon Partnerlink
Durch den Kauf der im Post verlinkten Produkte erhalte ich von Amazon eine kleine Provision. Der Kaufpreis ändert sich dadurch für Euch nicht. 

vanillepudding-ohne-tuetchen-so-einfach-ganz-ohne-zusatzstoffe

Mein Kochbuch: Fix gemixt – Leicht & Lecker

Wer noch ein schönes Geschenk sucht oder auf der Suche nach einem gesunden Buch mit tollen Rezepten ist, der sollte doch gerne mal einen Blick in mein Buch “Fix gemixt: Leicht & Lecker” werfen. Dort findest Du eine große Auswahl gesunder und schnell zubereiteter Gerichte. Der Dezember ist im Nu vorbei und dann sucht jeder wieder leckere und gesunde Rezepte.

Über 60 neue Thermomix®-Rezepte in einem schönen Buch, die es nicht auf meinem Blog gibt (und auch nie geben wird).

Hier ein Überblick über die Kategorien:

➡️ Der gesunde Start in den Tag – Frühstück
➡️ Hauptgerichte leicht & schnell
➡️ Leckere Salate ohne Aufwand
➡️ Brot & Brötchen für den maximalen Genuss
➡️ Wenn´s schnell gehen soll: Dips & Soßen
➡️ Für den süßen Zahn
kochbuch-fix-gemixt-leicht-lecker-60-neue-thermomix-rezepte

Print

Weihnachtlicher Spekulatiuspudding

Ergibt 3 kleine Weck-Gläser

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 1 min
  • Kochzeit: 7 mins
  • Gesamtzeit: 8 mins

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)

  • 100 g Spekulatius-Kekse
  • 500 g Milch
  • 3540 g Stärke mit 2-3 EL Wasser vermischt
  • große Msp. Vanille oder 1 Pkch. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1,5 TL Spekulatiusgewürz
  • Zucker nach Gusto (30-50 g) oder Erythrit

Zubereitung im Zauberkessel

Herkömmliche Zubereitung für das Rezept findet Ihr weiter unten.

  1. Spekulatius-Kekse in den Mixtopf geben. 3 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern. Die Hälfte der Krümel im Topf belassen, die andere Hälfte umfüllen (wird später das Topping).
  2. Alle restlichen Zutaten in den Mixtopf geben und 7,5 Minuten / 100 Grad / Stufe 3 erhitzen.
  3. In Gläschen füllen und etwas abkühlen lassen. Mit den restlichen Spekulatius-Bröseln toppen.

Herkömmliche Zubereitung

• Spekulatius-Kekse zerkleinern (mit dem Hochleistungsmixer oder in eine Plastiktüte füllen und mit dem Nudelholz zerkleinern). Die Hälfte in einen Topf geben, die andere Hälfte für das Topping des Spekulatius-Puddings aufheben.
• Stärke mit 2-3 Wasser vermischen.
• Die Milch, Stärkemischung und den Rest der Zutaten im Topf gut verrühren und erhitzen. So lange Rühren bis die Milch aufgekocht ist – ständiges Rühren ist wichtig, da die Masse leicht anbrennt.
• Umfüllen in Gläschen und mit den restlichen Spekulatius-Bröseln toppen.

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

weihnachtlicher-spekulatiuspudding-selbstgemacht-ohne-tuetchen

12 Kommentare zu „Weihnachtlicher Spekulatiuspudding {natürlich ohne Tütchen}“

  1. Hallo. Ich habe gerade den Pudding mit dem Thermomix gemacht. Hilfe, die Substanz ist ganz flüssig. Was habe ich falsch gemacht?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Viele Grüße
    Mareen

    1. Hallo Mareen, das kann ich Dir leider nicht sagen. Nach der Zeit sollte der Pudding eigentlich eine cremige Konsistenz haben. Er härtet dann beim Abkühlen noch etwas aus.
      Falls er ganz arg flüssig ist. Einfach nochmals 1 Minute im TM ranhängen oder ggf. etwas Stärke dazugeben. LG Sandy

    1. Liebe Patricia, im Beitrag sind die Weck-Gläschen, die ich benutze, verlinkt. Da sollte eigentlich angegeben sein, wieviel ml das sind. LG Sandy

    1. Hallo Nicole, die doppelte Menge geht bestimmt…bei der dreifachen wäre ich vorsichtig. Zeit solltest du dann wahrscheinlich auch etwas verlängern. Einfach mal die Konsistenz nach der normal angegeben Zeit anschauen und ggf. noch etwas verlängern. LG Sandy

  2. Hallo Patricia,
    Schokolade kommt keine an den Pudding? Weil er so dunkel auszieht und ich mir irgendwie nicht vorstellen kann, dass er nur von den Keksen und dem Gewürz die dunkle Farbe bekommt…
    LG
    Katja

    1. Hallo Katja, die Farbe kommt von den winterlichen Gewürzen. Aber gerne gebe während des Kochvorgangs Schokolade hinzu…das ist natürlich gar kein Problem. LG Sandy

  3. Hallo,
    Ich habe auch gerade den Pudding gemacht, in der 3-fachen Menge und nach der angegebenen Zeit, war er noch total flüssig.
    Insgesamt brauchte er bei mir 20min. mit 200gr Speisestärke, vllt mal als Info für alle, die den auch in einer größeren Menge benötigen.
    LG Sabrina

    1. Guten Morgen Sabrina, Rezepte funktionieren nur so, wie sie in der Menge und Zeit im Rezept stehen. Wenn Du das Rezept verdreifachst, dann heißt das nicht, dass das automatisch funktioniert. Die Zeit kommt da auch natürlich niemals hin. ;-). Wobei mir 200 g sehr sehr viel vorkommt. Man darf z.B. auch niemals den Löffel mit Speichel eintauchen (z.B. um zu schauen wie die Konsistenz ist oder um zu prüfen, ob süß genug), denn das führt dazu, dass der Pudding wieder flüssig wird. LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating