Wie plane ich eine Fondant-Torte? Timing & Rezepte

Fondant-Torte / Irgendwie hab ich mich lange nicht an eine Fondant-Torte heran getraut und immer wieder auf die lange Bank geschoben. Aber irgendwann muss man als Food-Blogger solche Hürden überwinden. Und soll ich Euch was sagen? Es ist wirklich gar nicht so schwer, wenn man ein paar Sachen beachtet.

Wichtig ist, dass Ihr Euch genügend Zeit nehmt – 3 ganze Tage. Nein, die müsst Ihr natürlich nicht durchackern um so eine schöne Fondant-Torte herzustellen. Aber jeden Tag müssen einige Schritte durchgeführt werden. In diesem Post erkläre ich ausführlich, wie Ihr wirklich kinderleicht eine Fondanttorte mit einer leckeren Quark-Himbeer-Füllung herstellen könnt.

meine-1-fondant-torte-halloween-darf-kommen-thermomix
Meine 1. Fondant-Torte

 

1. Vorbereitungen für eine Fondant-Torte:

Ganz besonders wichtig beim Backen von Fondant-Torten ist das Zeitfenster. Leider geht das nicht an einem Tag. Grob gesagt sind 3 Tage notwendig, um eine ordentliche Torte mit Ruhezeiten dazwischen herzustellen.

  • Tag 1: Biskuit backen & Ganache herstellen
  • Tag 2: Himbeer-Quark-Füllung zubereiten, Tortenböden füllen und übereinandersetzten & Torte mit Ganache einstreichen
  • Tag 3: Fondant auflegen und Verzierung machen

Ich rate dazu, einen Drehteller zu benutzen. Besonders beim Einstreichen der Ganache und beim Glätten des Fondants ist es sehr praktisch, wenn sich die Torte auf einem Drehteller befindet.

1.1. Biskuit

Ich habe eine 20er Form genommen und 2 x gebacken. Die Böden werden je 1 x durchgeschnitten, so das man am Ende 4 einzelne Böden hat. Wichtig ist, dass Ihr das Mehl wirklich ganz kurz unterrührt max. 2 Sekunden. Ich hab dieses Rezept genommen.

meine-1-fondant-torte-halloween-darf-kommen-thermomix

1.2. Ganache

Ich habe für die Ganache Vollmilchschokolade genutzt und dafür endlich mal die letzten Weihnachtsmänner vom letzten Jahr “um die Ecke gebracht”. Normalweise verschenke ich diese irgendwann, da es bei uns keiner isst. Ihr könnt natürlich auch ganz normale Kuvertüre verwenden, diese soll für Fondant-Torten sogar noch besser sein.
Wenn Ihr weiße Schokolade oder Zartbitterschokolade verwenden wollt, dann sind die Mischungsverhältnisse anders. Hier könnt Ihr die Mischungsverhältnisse von den verschiedenen Schokoladensorten zu Sahne nachlesen, wenn Ihr eine Ganache, als Untergrund für Fondand herstellen wollte.

1.3. Fondant

Bevor Ihr Euch ans Einkleiden der Torte macht, schaut Euch doch ein paar Videos im Netz an. Angefangen vom Ausrollen, über Auflegen oder Verzieren. Das hilft ungemein – denn wann man so etwas vorher noch nie gemacht hat, dann weiß man gar nicht wo man anfangen soll. Ich habe mir zum Ausrollen im Baumarkt ein Rohr gekauft (5 cm Durchmesser) damit ich auch größere Fondant-Decken ausrollen kann. Man kann natürlich auch Fondant-Stäbe benutzen. Wichtig  vor dem Ausrollen ist, die Arbeitsplatte mit etwas Stärke zu bemehlen, damit der Fondant nicht klebt.
Größenmäßig müsst Ihr den Durchmesser der Torte + 2 x die Höhe ausrechnen um zu wissen, wie groß Ihr den Fondant ausrollen müsst.

Das Schwierigste an der ganzen Sache war für mich definitiv das Ausrollen des Fondants und das Einkleiden der Torte. Biskuit backen, die Füllung herstellen oder die Torte mit Ganache einstreichen ist wirklich nicht sehr schwer und geht auch relativ schnell.

Das Ausrollen des Fondants erfordert etwas Kraftaufwand. Ich habe erst viel zu wenig Fondant (250 Gramm) ausgerollt und schnell gemerkt, dass ich mehr nehmen muss, um ca. 40-43 cm im Durchmesser zu erhalten (500 Gramm Fondant benötigt man für eine ca. 9 cm hohe und 20 cm Durchmesser Torte). Wenn das Fondant zu hart ist, kurz in der Mikrowelle auf mittlerer Stufe 10 Sekunden erhitzen. Darauf achten, dass Ihr das Fondant vor dem Ausrollen schön geschmeidig knetet.

Die Torte ist wirklich auch am 3 und 4 Tage noch superfrisch und gar nicht trocken – da  muss man wirklich keine Bedenken haben.

meine-1-fondant-torte-halloween-darf-kommen-thermomix

Print

Halloween-Fondant Torte mit Himbeer-Quarkfüllung

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

Biskuit

20 cm Form. Biskuit-Rezept wurde 2 x gebacken

  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • Msp. Gemahlen Vanille
  • 100 g Weizenmehl 405
  • 1,5 TL Backpulver
  • 2 EL Backkakao
  • Backtrennspray
  • Backpapier

Ganache

  • 135 g Sahne
  • 330 g Vollmilchschokolade

Himbeer-Füllung

  • 4 Blatt Gelatine
  • 200 g Sahne
  • 500 g Magerquark
  • 80 g Zucker
  • 200 g Himbeeren (wenn TK, dann abgetaut)
  • 50 g Orangensaft

Extra

  • 500 g orangenes Fondant
  • Klebestift
  • 250 g schwarzes Fondant für die Buchstaben
  • Schwarzer Zuckerstift
  • Dekofiguren

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten)

BISKUIT

  1. Schmetterling einsetzten. Eier, Zucker und Vanille in den Mixtopf geben und 15 Minuten / 50 Grad / Stufe 4 schaumig rühren – die Masse ist nach dieser Zeit fast weiß.
  2. Mehl, Backpulver und Backkakao in einer kleinen Schüssel mischen und die erste Hälfte in den Mixtopf sieben (sieben ist ganz wichtig, da nur ganz kurz gerührt wird): 2 Sekunden / Stufe 3,5 vermischen. Den Rest sieben und nochmals 2 Sekunden / Stufe 3,5.
  3. Eine 20 cm Form mit Backpapier auslegen oder Backtrennspray einsprühen und die Masse vorsichtig einfüllen.
  4. Backofen auf 170 Grad (O/U) vorheizen und 20-25 backen lassen
  5. Auskühlen lassen und in Frischhaltefolie über Nacht einpacken und an einem kühlen Ort lagern.

GANACHE

  1. Sahne kurz im Topf erhitzen (sollte wirklich nur ganz kurz kochen) und die Sahne über die Schokolade schütten.
  2. Kurz 2-3 Minuten ruhen lassen.
  3. Dann mit einem Schneebesen so lange rühren, bis die ganze Schokolade geschmolzen ist und eine homogene Masse entstanden ist.

HIMBEER-QUARK-FÜLLUNG:#

  1. Gelatine nach Packungsanweisung einweichen.
  2. Orangensaft erhitzen und eingeweichte und ausgedrückte Gelatine darin auflösen.
  3. Kalte Sahne in den Mixtopf geben, Schmetterling einsetzen und so lange auf Stufe 3,5 schlagen bis die Sahne fest wird. In eine Schüssel umfüllen – Mixtopf nicht spülen.
  4. Himbeeren und Orangensaft-Gelatine Gemisch in den Mixtopf geben und 8 Sekunden / Stufe 7 pürieren.
  5. Quark und Zucker hinzugeben und 10 Sekunden / Linkslauf / Stufe 4 vermischen.
  6. Quark-Himbeer-Mischung mit der Sahne in der Schüssel vermischen.

FERTIGSTELLUNG

  1. Böden je einmal in der Mitte durchschneiden.
  2. Tortenring auf einen Drehteller (so lässt es sich am leichtesten arbeiten) setzten und den ersten Boden hineinlegen, Himbeerfüllung darauf verteilen, das ganze dann noch 2 x wiederholen – ganz oben kommt der 4. Boden als Abschluss.
  3. Mindestens 2-3 Stunden kühlen, Tortenring entfernen.
  4. Dann kommt die erste Schicht Ganache (diese nochmal aufschlagen mit einem Schneebesen oder mit einem Löffel) – rundherum einstreichen – 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.
  5. Danach kommt die 2 Schicht Ganache, alles gut möglichst glätten, damit dann keine Unebenheiten unter dem Fondant zu sehen sind.
  6. Über Nacht kühlen.
  7. Am nächsten Tag Fondant weich kneten und ausrollen (Durchmesser der Torte + 2 x Höhe = Durchmesser des auszurollenden Fondants, bei 20 cm & 9 cm Höhe = 20 cm + 2 x 9 cm = 38 cm. Ihr solltet demnach mindestens 40-43 cm ausrollen).
  8. Mit einem feuchten Papierküchentuch die Ganache einreiben (damit der Fondant besser haftet) und den Fontant darüberlegen.
  9. Jetzt von oben mit dem Handballen anfangen zu glätten (am besten sieht man sich für diesen Schritt einige Videos an).
  10. Überschüssiges Fondant an der Seite wegschneiden.
  11. Wenn der untere Abschluss nicht so schön ist, ein runde Wurst rollen und um den Kuchen am Abschluss legen.
  12. Mit dem schwarzen Zuckerstift ein Spinnenetz auf die Torte malen.
  13. Aus dem schwarzen Fondant die Buchstaben ausstechen und mit dem Zuckerstift ankleben.
  14. Deko-Figuren verteilen.

Herkömmliche Zubereitung

BISKUIT
• Eier, Zucker und Vanille ca. 10-12 Minuten schaumig rühren, bis die Masse fast weiß ist.
• Mehl, Backpulver und Backkakao in einer kleinen Schüssel mischen und in die Ei-Zuckermasse sieben – vorsichtig unterheben.
• Eine 20 cm Form mit Backpapier auslegen oder Backtrennspray einsprühen und die Masse vorsichtig einfüllen.
• Backofen auf 170 Grad (O/U) vorheizen und 20-25 backen lassen.
• Auskühlen lassen und in Frischhaltefolie über Nacht einpacken und an einem kühlen Ort lagern

GANACHE: siehe oben

HIMBEER-QUARK-FÜLLUNG
• Gelatine nach Packungsanweisung einweichen.
• Orangensaft erhitzen und eingeweichte und ausgedrückte Gelatine darin auflösen.
• Sahne mit dem Handrührgerät steif schlagen.
• Himbeeren und Orangensaft-Gelatine Gemisch mit dem Pürierstab pürieren und zusammen mit dem Quark und Zucker verquirlen – Sahne unterheben.

Keywords: Fondant-Torte backen, genaue Anleitung,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

meine-1-fondant-torte-halloween-darf-kommen-thermomix

So meine Lieben, ich hoffe ich konnte Euch einen kleinen Einblick geben, wie man eine Fondant-Torte herstellt. Ich habe versucht, schrittweise alle Arbeitsschritte zu beschreiben. Aber bevor Ihr Euch an eine Fondant-Torte traut, schaut unbedingt einige Videos zum Thema Fondant ausrollen, auflegen oder Ganache einstreichen. Es ist alles machbar, aber ehe man verzweifelt, lieber ein Filmchen mehr schauen.

Wenn du eine Fondant-Torte nachmachst, dann markiere mich bei Instagram doch gerne mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

20 Kommentare zu „Wie plane ich eine Fondant-Torte? Timing & Rezepte“

  1. Die Torte sieht echt klasse aus. Ich muss auch noch schauen ob ich was für Halloween mache. Und Günthart hat auch schöne Deko.
    Lg Insa

  2. Hallo!
    Die Ganache ist bei mir leider zu flüssig geblieben. Komisch. Habe dann nach einem anderen Rezept die folgenden Mengen genommen: 500g Schokolade und 200 g Sahne.

    1. Hallo Anna, ich kann Dir leider nicht sagen, wo das das Problem liegt. Bei mir hat es immer wunderbar funktioniert ;-). LG Sandy

    1. Hallo Mandy, lies Dir doch bitte den Blogbeitrag (nicht nur das Rezept) genau durch. Es ist alles ganz genau angegeben, wann was gemacht werden muss. Liebe Grüße, Sandy

    1. Hallo Sandy,
      erstmal vielen Dank für die tolle Beschreibung. Im Bisquitteig-Rezept hast Du beschrieben, dass Du eine 20 er Form nimmst. Auf die Frage von Andrea, ob man auch eine 24 er nutzen könne, sagtest Du die Torte würde dann höher. Sollte sie nicht flacher werden?

      Ich frage mich selbst, ob ich mit den Angaben der 20er Form aus Deinem tollen Rezept nicht auch ne 26er Torte machen könnte. Ob der Teig dann ggf. zu dünn wird und sich nicht teilen lässt?

      Und wie passe ich dann die köstliche Himbeermasse mengenmäßig an? Hast Du da schon Erfahrungen mit gemacht? Ich würde mich so über Deine Antwort freuen.

      LG, Susanne

      1. Hallo Susanne. Ja, du hast natürlich Recht, er wird flacher ;-). Also 26er ist dann definitiv nicht möglich. Also du kannst natürlich eine 26er Torte backen, dann würde ich aber von allem (also Böden und Himbeermasse), fast die doppelte Menge machen. LG Sandy

  3. Hi, die Angaben für den Biskuitboden, sind die jeweils für einmal backen, d-H ich benötige die doppelte Menge oder ? Liebe Grüße

    1. Hallo Stefanie. Ja genau, die Angaben sind für 1x backen (steht ja auch gleich in der ersten Zeile)…d.h. Böden musst du 2 x backen. LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating