Fitness-Karotten-Vollkornbrot für saftige Sandwiches

Ich hoffe, alle von Euch sind gesund und munter ins neue Jahr gestartet. Natürlich müssen wir das neue Jahr jetzt ein bisschen gesünder starten.

Denn ich bin ehrlich, auch ich verzichte im Dezember nicht auf leckere Plätzchen und Weihnachtskuchen.

fitness-karotten-vollkornbrot-sandwich-appenzeller-rahmkaese

Daher wird jetzt wieder verstärkt Brot gebacken – am liebsten mit vielen Saaten und mehrheitlich Vollkornmehl. Für das Fitness-Karotten-Vollkornbrot habe ich einen Großteil Dinkel 630 / Dinkelvollkornmehl und Weizenmehl 1050 verwendet. Viele Saaten (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne und Leinsamen) und natürlich Karotten, die das Brot so saftig machen.

Sehr gerne nutze ich solche Kastenbrote für leckere Sandwiches. Denn gibt es etwas Besseres als aromatischen Appenzeller® Rahmkäse auf Chili-Hummus und noch etwas Salat und Tomate dazu? Gerne gesellt sich dazu noch etwas Avocado. Das ist für mich eines der einfachsten, aber besten und auch stätigsten Mahlzeiten (in der Früh oder als Abendessen)!

Fitness-Karotten-Vollkornbrot für saftige Käse-Sandwiches

Womit mein Tag immer wunderbar startet (ich frühstücke ja meist sehr spät) ist ein sättigendes Fitness-Karotten-Vollkornbrot, aus welchen ich gerne leckere Sandwiches zaubere. Besonders meine Kids freuen sich immer sehr über so ein leckeres Vesper in der Schule – denn ich kann Euch versichern, dass so ein Vollkornbrot wirklich sättigt.

Belegt werden die Sandwiches mit leckerem selbstgemachten Aufstrichen, würzigem Käse, Salat und/oder Avocado. Ich backe es am liebsten am Abend und lasse es über Nacht auskühlen, dann hat man auch keine Probleme beim Schneiden.

Wenn Ihr meine Rezepte verfolgt, dann wisst Ihr sicherlich, dass ich ein ganz großer Fan von schnellen und einfachen Kastenbroten bin. Alles was man braucht sind verschiedene Mehle (die man immer wieder neu kombinieren kann), Hefe, Flüssigkeit und ein paar Saaten nach Wunsch und Vorliebe (Sonnenblumenkerne, Chia, Leinsamen, Kürbiskerne, Haferflocken oder Flohsamenschalen).

Gerne backe ich gleich 2 von den Kastenbroten und friere immer eine Hälfte vom Brot ein. Versucht doch gerne auch mal das Vollkorn-Wallnuß-Brot, Dinkel-Toastbrot, Vollkorn-Sepp oder den Körner-Hans.

fitness-karotten-vollkornbrot-sandwich-appenzeller-rahmkaese

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie. Gesund, allerdings mit guten Fetten, z.B. aus Avocado oder Nüssen.

Kuchen werden bei mir meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

Fix gemixt Kochbuch

Print

Fitness-Karotten-Vollkornbrot

  • Für 1 Kastenform (30 cm)
  • Hält mehrere Tage frisch (ich lagere es kühl)
  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 15
  • Kochzeit: 60
  • Gesamtzeit: 1 Stunde 15 Minuten

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)

  • 175 g Karotten
  • 500 g Buttermilch (Rezept für vegane Buttermilch)
  • 15 g Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 125 g Dinkelmehl 630
  • 150 g Weizenmehl 1050
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Backmalz
  • 40 g Sonnenblumenkerne
  • 40 g Kürbiskerne
  • 30 g Leinsamen

Zum Belegen z.B.:

  • Käse
  • Aufstriche
  • Salat
  • Tomate / Avocado
  • Ei

Für die Kastenform empfehle ich eine Dauerbackfolie Kastenform. Es klebt nichts und Brot löst sich ganz einfach aus der Form ohne zu fetten.

Zubereitung im Zauberkessel

(Herkömmliche Zubereitung findet Ihr weiter unten)

  1. Karotten schälen, in grobe Stück schneiden und in den Mixtopf geben. 3 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Umfüllen.
  2. Buttermilch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 3,5 Minuten / 37 Grad / Stufe 1 auflösen. 15 Minuten ruhen lassen.
  3. Alle restlichen Zutaten (incl. der Karotten) hinzugeben und 4 Minuten / Knetstufe. Teig ist fluffig und sehr weich.
  4. In eine Kastenform umfüllen (ich benutze eine Dauerbackfolie, ansonsten bitte fetten) und ca. 30 Minuten gehen lassen.
  5. Mit Wasser besprühen und einschneiden.
  6. Zirka 20 Minuten bei 220 Grad O/U-Hitze backen (Backofen nicht vorheizen).
  7. Danach 35-40 Minuten auf 190 Grad  O/U-Hitze – ca. 15 Minuten vor Backende das Brot aus der Form nehmen und nochmals ohne Kastenform backen.

Herkömmliche Zubereitung

  • Karotten fein raspeln.
  • Hefe und Zucker in lauwarmer Buttermilch in einer Schüssel auflösen. 15 Minuten ruhen lassen.
  • Alle weiteren Zutaten (inklusive der Karotten) hinzugeben und gut vermischen. Es ist ein sehr fluffig, weicher Teig.
  • Weiter im Rezept oben folgen.

Keywords: Vollkornbrot, Kastenbrot, Sandwich

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!


 
So meine Lieben…ich hoffe viele von Euch probieren in der nächsten Zeit einmal dieses leckere Fitness-Karotten-Vollkornbrot. Ich lagere es gerne etwas kühler, dann hält das Brot auch wirklich 3-4 Tage frisch.

Wenn Ihr das köstliche Vollkornbrot nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann.

19 Kommentare zu „Fitness-Karotten-Vollkornbrot für saftige Sandwiches“

  1. Veronika Gerg

    Was kann ich statt dem Weizenmehl 1050 benutzen, wir verzichten komplett auf Weizen. Einfach mehr Dinkel 630? LG

    1. Hallo Veronika, na klar kannst Du auch Dinkel anstatt dem Weizenmehl benutzen…alles kein Problem. Lass mich doch gerne wissen, wie Dir das Brot geschmeckt hat. Probier unbedingt mal so ein Sandwich aus. ;-). LG Sandy

  2. Sofia Schröder-Soriano

    Hallo Sandy, ich habe eine Brotkastenform. Also so lang wie ne kuchenform aber eben breiter. Wenn ich bei andren Rezepten die Zutaten einfach vermehre hab ich immer ein Loch im Brot. Kannst mir hier nen Rat geben? Deine Rezepte sind übrigens immer super. Vielen Dank dafür und noch ein gesundes neues Jahr für dich und deine Lieben 😊

    1. Hallo Sofia, Du meinst aber schon eine Kastenform (ca. 30 cm) nur das eben 3-4 cm breiter ist gell? Also wenn du die Zutaten um 30% erhöhst sollte es eigentlich kein Problem geben, weil es ja eigentlich egal ist, ob du eine runde, eckige oder ovale Form hast. Das ist ein sehr flüssig, fluffiger Teig und funktioniert hoffentlich auch in deiner Backform. Warum Du ein Loch im Brot hast, wenn Du mit der Kastenform Brot backst, kann ich mir allerdings gar nicht vorstellen, weil der Teig ja nach oben wandert.
      Und vielen Dank für´s Kompliment – ich freue mich immer über Rückmeldung.
      LG Sandy

  3. Sofia Schröder-Soriano

    Danke für die superschnelle Antwort 😊
    Es gibt ja auch Rezepte für die grosse Form. Das Loch ist bisher nur entstanden wenn ich die Menge bei solchen Rezepten erhöht habe, die eigentlich für die Kuchenform gedacht sind. Wenn ich das gleiche Rezept eben in der Kuchenform backe ist alles wunderbar. Ich hab mir eben die Brotform gekauft um grössere Brotscheiben zu haben. Ich probier einfach nochmal mit 30 %. LG

    1. Ja, das mit den größeren Brotscheiben kann ich voll und ganz nachvollziehen ;-). Dann versuche es mal und gib mir Bescheid ;-). LG Sandy

      1. Sofia Schröder-Soriano

        Hallo Sandy, also der erste Versuch ist leider gescheitert. Zwar kein Loch, aber das Brot war nicht tichtig durch und ist beim Schneiden zerfallen. Ich probiere heute nochmal… allerdings werde ich es im örtlichen Holzofen ausbacken. Da darf man bei uns 2 x im Monat hinkommen mit seinem Teig. Ich berichte wieder. LG

        1. Ok Sofia, wie schade. Aber ich finde es schon eigenartig, dass es wirklich an der etwas breiteren Form liegen soll. Weil wenn du das Brot etwas länger bäckst, dann müsste das doch irgendwie gehen. Vielleicht heizt ja dein Backofen nicht richtig? Bin mal gespannt, ob es bei Euch im Ort funktioniert. Berichte gerne. LG Sandy

  4. Dieses wunderbare Brot wird es jetzt öfter geben. Schön fluffig mit krosser Kruste und einem tollem Aroma.
    Bisher waren meine Brotbackversuche nicht so von Erfolg gekrönt😕. Aber dieses Brot hat mich wieder auf die Brotbackschine gebracht. Ich habe heute getoastete Sandwiches daraus gemacht. So lecker! Auch mein Mann ist total begeistert. Danke für das gute Rezept😊

    1. Hallo Martina, wie schön zu hören. Ja, ich finde das Brot auch mehr als fantastisch und backe es seit Wochen ständig. Und Sandwiches sind wirklich sooo gut damit. Und wenn Du es etwas gekühlt lagerst (also nicht im Kühlschrank, aber eben auch nicht in der warmen Küche), dann hält es wirklich mega lange frisch (wenn du immer nur die gewünschte Menge an Scheiben abschneidest 😉 ). LG Sandy

  5. Komisch, auch nach über 2 Stunden war das Brot Ihnen noch richtig weich … ich bin echt sprachlos 😮 mir ist es noch nie passiert

    1. Hallo Julia, kann Dir leider nicht sagen, wo da der Fehler liegt. Ich (und so viele andere) haben das Brot schon duzende Male gebacken. Funktioniert immer einwandfrei. LG Sandy

  6. Leider ist auch bei mir das Brot innen total matschig, hab es jetzt 2 mal gebacken und beim zweiten mal die backzeit verlängert, ohne Erfolg. Musste es leider wieder entsorgen. Habe mich genau an das Rezept gehalten, sehr schade. Hatte das Problem auch mit einem anderen Brotrezept auf dieser Seite, verstehe ich nicht das sie alle matschig werden. Sehr schade 😢

    1. Hallo Nicole, das Brot haben jetzt schon hunderte nachgebacken…ich selbst habe es bestimmt schon 30 Mal gebacken…und es funktioniert jedesmal. Es ist auch etwas feucht innen, denn es ist ja Vollkornmehl in Verbindung mit Karotte – das kann man mit einem normalen Weizen- oder Dinkelmisch nicht vergleichen.
      Bei anderen hat es nicht geklappt, weil sie eine andere Form oder andere Mehlzusamensetzungen etc. genommen haben.
      Es muss schon so gebacken werden, wie im Rezept angegeben.
      Rezepte landen nur auf dem Blog, wenn sie bei mir funktionieren.
      Wenn es beim Nachmachen nicht funktioniert, dann liegt es in der Regel nicht am Rezept, sondern an Fehlern in der Umsetzung beim Nachzumachenden ;-).
      Liebe Grüße,
      Sandy

  7. Susanne Reiche

    Hallo, also erstmal Danke für die tollen Rezepte, Fotos, Ideen usw. . Ich bin mega begeistert von allem. Ich koche sehr gerne, habe aber mit Butt backen noch nicht so Erfahrungen. Leider habe ich beim Brot backen bisher kein Glück. Halte mich komplett an die Vorgaben vom Rezept und das Brot ist in der Mitte und unten noch klumschig. Kann es sein dass meine Dauerbackfolie zu dick ist und dadurch die Hitze nicht reicht ? Oben ist das Brot knusprig und durch. Ich denke wenn ich es länger backe wird es oben sicher schwarz? Oder ist die Temperatur von meinem Ofen vielleicht nicht richtig – hab ich noch nicht nachgemessen – werde ich vielleicht mal kurzfristig machen. Oder hast Du eine Idee?

    1. Hallo Susanne. Vollkornbrot und auch noch mit Karotten sind grundsätzlich etwas “feucht” innen. Aber es sollte nicht roh sein. Was ich unter klumschig verstehen soll, weiß ich leider nicht. Ich backe auch alles mit Dauerbackfolie und kann mir nicht vorstellen, dass es daran liegt. Evtl. mal die Temperatur checken. LG Sandy

      1. Susanne Reiche

        Danke für die schnelle Antwort. Klumpschig heißt bei mir dass es noch nicht durch ist. Ich werde mal die Temperatur prüfen. LG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating