Selbstgemachte Mini-Fladenbrote

Diese Mini-Fladenbrote sind einer unserer Favoriten. Meine Kids lieben Fladenbrot.

An diesem Rezept sieht man mal wieder, dass man Fladenbrot auf keinen Fall kaufen muss. Einzig etwas Zeit, damit der Teig gehen kann, wird benötigt. Wir nutzen diese Mini-Fladenbrote gerne als Sandwichbrot.
homemade-mini-fladenbrote-fuer-doener-gyros

Selbstgemachte Mini-Fladenbrote

Ihr solltet backstarkes Mehl, also Weizen 550 für die Mini-Fladenbrote benutzen. Anstatt von großen Fladenbroten backe ich lieber Mini-Fladenbrote. Das Rezept ergibt ca. 6 große runde Fladenbrote (ca. 15 cm Durchmesser) oder 12 kleine (ca. 10 cm Durchmesser). Wenn Ihr keinen schwarzen Sesam habt, dann nehmt nur den hellen.

Ich backe wie immer mehr, als wir auf einmal essen können und friere den Rest der Mini-Fladenbrote dann ein.
homemade-mini-fladenbrote-fuer-doener-gyros
Wenn Ihr noch weitere leckere Brot & Brötchenrezepte sucht, dann schaut doch mal hier vorbei:

Diese leckeren Mini-Fladenbrote sind wirklich so vielseitig einsetzbar und ich backe sie sooo oft. Man kann sie als Sandwich-Brötchen nutzen oder sie natürlich mit Gyros/Dönerfleisch oder auch einfach mit viel Gemüse + Dip füllen.

Gerne backt doch auch die doppelte Menge und friert gleich einen Schwung von den köstlichen und krossen Mini-Fladenbroten ein. Aufgetaut schmecken diese wie frisch. Kurz auf den Toaster erwärmen und genießen!
homemade-mini-fladenbrote-fuer-doener-gyros

Vielleicht magst Du es noch einfacher – Fladenbrot vom Blech

Dieses fluffig, weiche XXL-Fladenbrot aus Dinkelmehl musst Du unbedingt ganz bald ausprobieren. Es war wirklich soooo lecker. Das Brot ist wirklich für jedermann geeignet, denn es geht so einfach.

Ja, so ein XXL-Fladenbrot bekommt wirklich jeder gebacken. Denn du musst den Teig nur verkneten, gehen lassen, auf´s Blech geben und mit den Fingern verteilen.

Dann eine Joghurt-Eimischung darüber geben und noch das typische Muster mit den Fingerspitzen reinmachen. Sesam und/oder Schwarzkümmel darüber geben und nach nicht mal 30 Minuten holst Du dieses Prachtstück aus dem Ofen. Genial oder?

xxl-fladenbrot-dinkelmehl

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

Für 6 große runde Fladenbrote (ca. 15 cm Durchmesser) oder 12 kleine (ca. 10 cm Durchmesser)

Teig Fladenbrot

  • 25 g frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 250 g Wasser
  • 110 g Milch
  • 15 g Olivenöl (3 EL)
  • 2 TL Salz
  • 20 g Butter
  • 650 g Weizenmehl 550 Mehl oder Dinkelmehl 630
  • 1 Ei (Veganer lassen das Ei weg)

Extra zum Einstreichen

  • 1 Ei & 1 EL Olivenöl (Veganer nehmen nur etwas Olivenöl)
  • weißen und schwarzen Sesam

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten)

  1. Hefe, Wasser, Milch und Zucker in den Mixtopf geben und 3 Minuten / Stufe 1 / 37 Grad erwärmen.
  2. Dann 15 Minuten ruhen lassen.
  3. Die restliche Zutaten hinzugeben und 7 Minuten / Knetstufe verarbeiten.
  4. In eine mit Öl gefettete Schüssel geben (der Teig ist sehr weich) und 1,5 Stunden gehen lassen.
  5. Nach Ende der Gehzeit den Teig abstechen. Aber nicht mit dem Nudelholz ausrollen, sondern einfach auf dem Backblech (mit Backpapier ausgelegt) rund herum am Teig ziehen, damit der Fladen größer wird.
  6. Dann nochmals 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  7. Ei und Olivenöl vermischen und damit großzügig die Fladen einstreichen.
  8. Sesam auf den Mini-Fladenbroten verteilen.
  9. Die kleinen Fladenbrote ca. 8-10 Minuten bei 230 Grad im vorgeheizten Backofen backen, die größeren etwas länger.

Herkömmliche Zubereitung

• Lauwarme Milch & Wasser mit Zucker und Hefe vermischen – 15 Minuten stehen lassen.
• Restlichen Zutaten hinzugeben und ca. 7 Minuten in der Küchenmaschine kneten lassen.
• Weiter im Rezept folgen

Keywords: Fladebrote, Mini-Fladenbrote

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

homemade-mini-fladenbrote-fuer-doener-gyros

Egal ob Ihr die Mini-Fladenbrote oder das große XXL-Fladenbrot vom Blech nachmacht. Beide sind total einfach und so lecker. Besonders zum Grillen und als Sandwichbrot mögen wir es so gerne.

Wenn du die Mini-Fladenbrote nachmachst, dann markiere mich bei Instagram doch gerne mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

21 Kommentare zu „Selbstgemachte Mini-Fladenbrote“

  1. Susanne Peters

    Super Rezept! Gestern das erste mal gemacht und heute muss meine Küche nochmal dran glauben. Schwarzen Sesam hab ich nicht gefunden für Fladenbrote, mir wurde Schwarzer Kümmel empfohlen für den selben Geschmack frischer Fladenbrote.
    danke und liebe grüße

    1. Hallo Susanne..ich hab im Laden schwarzen Kümmel auch noch nie gefunden…habe den glaub mal online bestellt. Aber Kümmel geht bei mir gar nicht…das ist eines der wenigen Zutaten, die ich gar nicht mag ;-). Aber Hauptsache bei Dir schmeckt es. Danke Dir und schönes Wochenende, Sandy

      1. Moin, Schwarzkümmel ist geschmacklich ziemlich weit wech vom Kümmel den du z.B.bei Sauerkraut zufügst(bessere Verdauung )😉…schwarz Kümmel ist öfter auf Fladenbrot zu sehen ,du hast ihn vielleicht sogar schon gegessen ohne es zu wissen (Kleine schwarze Körner und ist fester Bestandteil der orientalischer Küche ) hihihi…

  2. Hallo Sandy,habe heute nach deinem Rezept die grösseren Fladenbrote geformt.
    Ein spitzenmässiges Rezept!!So weiches Brot zum Döner hatte ich noch nie.Perfekt!!
    Danke dir vielmals.

    1. Vielen Dank liebe Christine. Das freut mich sehr. Wir mögen diese Mini-Fladenbrote auch unheimlich gerne. :-). Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. LG Sandy

  3. Schönes Rezept. Und gute Hinweise dass die Veganer das Ei weglassen können. Aber was ist mit Milch und Butter?!

  4. Oops, ich als kleines Backwunder muss eine Frage stellen. Restliche Zutaten dazu heißt Ei und Olivenöl mit in den Teig? Oder nur später zum Bestreichen? ?

    1. Hallo Marion…nein Ei und Olivenöl sind zum Bestreichen der Brot…hab´s jetzt nochmals genauer deklariert und es sollte jetzt klarer sein. 🙂 . LG Sandy

  5. Hallo. Kann ich den Teig auch morgens vor der Arbeit vorbereiten und dann mittags gegen 14 Uhr backen? Oder noch besser gleich am Vortag? Danke für die Info.

    1. Hallo Margit, ja, du kannst den Teig auch schon eher ansetzten, dann allerdings weniger Hefe und im Kühlen gehen lassen. 1 Stunde vor der Verarbeitung wieder ins Warme holen. LG Sandy

    1. Erich, es gibt ja auch Rezepte, wo man das Ei NICHT weglassen kann, sondern ersetzen muss. Hier braucht man keine Alternative, sondern lässt es einfach weg – genauso habe ich es geschrieben. Ich habe schon hunderte Rezepte entwickelt und bin mir schon bewusst was ich schreibe. 😉

  6. Danke für das tolle Rezept! Ich habe gestern die Fladenbrote gebacken und sie waren einfach großartig. Kommt direkt auf die Lieblingsrezepte-Liste 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating