DIY Duftendes Duschmousse (länger haltbar)

(Werbung / Affiliate-Links) Duftendes Duschmousse Nachdem es die letzten 2 Wochen so viele Nachfragen zu meinem Rezept DIY Hand & Duschmouse gab (besonders wegen der Haltbarkeit) habe ich für Euch experimentiert und versucht ein stabiles Duschmouse herzustellen, welches ganz ohne Wasser auskommt.

Das tolle ist, dass es jetzt nämlich mindestens 2-3 Monate haltbar ist (je nachdem wie lange die Rohstoffe die Ihr verwendet haltbar sind). Es ist keine Wasserphase enthalten, somit haben wir kein Problem mit dem Verderben. Das perfekte Geschenk !

diy-duftendes-duschmousse-lange-haltbar-geschenkDIY Duftendes Duschmousse – mit langer Haltbarkeit

Wie ich schon im Beitrag vom DIY Hand & Duschmouse geschrieben habe, ist es leider so, dass man schlecht gewordene oder von Bakterien befallene Kosmetika nicht immer bemerkt. Manchmal riecht Kosmetika noch gut oder hat eine tolle Konsistenz, aber ist trotzdem verunreinigt.

Ein Leserin von mir, die liebe Silke, hat auch mal einen kleinen Artikel verfasst über die Naturkosmetikherstellung – Infos & Risiken. Ich durfte es auf meiner Facebook-Seite veröffentlichen – sie hat genau den Punkt getroffen.

Denn ich sage immer wieder – informiert Euch ein bisschen, bevor Ihr Euch an die Naturkosmetik heranwagt. Naturkosmetik ist toll – wer will nicht, dass sein Haut nur reine Rohstoffe ohne Chemie bekommt. Aber es ist ja auch nicht Sinn der Sache sich verunreinigte Creme ins Gesicht zu schmieren, weil man eben keine Ahnung von Konservierung oder nicht mal Grundkenntnisse von der Kosmetikherstellung aufweist.

Daher bitte auch immer meine Beiträge ganz genau lesen. Ja, meine Naturkosmetikbeiträge werden oft etwas länger, aber lieber ausführlicher erklären, als dass Probleme auftreten.

diy-duftendes-duschmousse-lange-haltbar-geschenk

DIY Duftendes Duschmousse – Inhaltsstoffe

Anstatt Wasser habe ich einen Teil Hamameliswasser benutzt. Es ist in dem Sinne kein Wasser, sondern ein Pflanzendestillat und wird aus der Hamamelispflanze gewonnen. Man sagt dem Hamameliswasser eine beruhigende, entzündungshemmende oder auch durchblutungsfördernde Wirkung nach. Ganz toll ist es übrigens auch bei Sonnenbrand.

Daher kann man es auch perfekt als Gesichtswasser (bei fettiger Haut) benutzen. Weiterhin habe ich noch Glycerin, Jojobaöl (geht auch ein anderes hochwertige Öl) und ein paar Tropfen ätherisches Öl verwendet, da Hamameliswasser (je nach Marke) manchmal etwas intensiv riecht. Rohstoffe habe ich Euch unten verlinkt.

Saubere Arbeitsmaterialien sind das A und O

Der Mixtopf sollte sehr gut gereinigt sein – ich packe diesen davor immer in die Spülmaschine. Je sauberer Ihr arbeitet, desto weniger Verunreinigungen entstehen bei Herstellung von Naturkosmetik. Die Lagerung sollte möglichst kühl und trocken sein. Also alles was Ihr nicht schnell aufbraucht am besten im Kühlschrank oder kühlen Keller aufbewahren.

Kennt Ihr eigentlich schon meine anderen DIYs: Shea-SahneBadepralinen, portionierbare Handcreme-Pralinen,  Anti-Age-Nachcreme, erfrischender Lippenbalsam oder das Hand & Nail Balm für trockene Hände.

diy-duftendes-duschmousse-lange-haltbar-geschenk

Print

DIY Duftendes Duschmousse mit langer Haltbarkeit

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

Haltbarkeit 2-3 Monate / ca. 400 Gramm Mousse

Behältnisse für das Duschmousse:

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten)

Zutaten & Rohstoffe welche ich nutze sind in der Zutatenliste verlinkt!

  1. Seife klein schneiden und in den Mixtopf geben: 15 Sekunden / Stufe 10 zerkleinern.
  2. Hamameliswasser und Kokosöl hinzugeben und 8 Minuten / 70 Grad / Stufe 1 auflösen.
  3. Wenn sich die Seife vollständig aufgelöst hat (dauert je nach Seifenart- und Stückchengröße länger oder kürzer) Glycerin und Öl in den Mixtopf geben: 10 Sekunden / Stufe 3 vermischen.
  4. Masse abkühlen lassen (ich mache das immer separat in einer Schüssel, sonst dauert es zu lange).
  5. Optimal sind mind. 1- 1,5 Stunden (ich kühle es jetzt im Winter an der Luft) – aber max. 3 Stunden sonst wird es zu hart.
  6. Wenn das Gemisch kalt ist, kann man die Masse aufschlagen. Die abgekühlte Masse in den Mixtopf geben (in ein paar Stücke schneiden ist vorteilhaft). Optional das gewünschte ätherische Öl hinzugeben.
  7. Dann 20 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern, wenn das Messer durchdreht, die Masse mit dem Spatel nach unten schieben und nochmals mixen.
  8. Das ganze 2-3-mal wiederholen, bis eine homogene Masse entstanden ist.
  9. Dann den Schmetterling einsetzen und 2,5 Minuten / 50 Grad / Stufe 4 aufschlagen – 1-2 Minuten pausieren und nochmals gleiche Zeit aufschlagen.
  10. Es dauert eine Weile bis es anfängt fluffig und fest zu werden, wenn es noch nicht richtig fluffig ist, dann einfach so lange aufschlagen, bis es eine Mousse geworden ist (das hängt auch von der Ausgangstemperatur der Masse zusammen).
  11. Nach einer Weile solltet ihr ein fluffiges Duschmousse haben (ähnlich wie steif geschlagene Sahne), wie auf den Bildern zu sehen.

Herkömmliche Zubereitung

• Hamameliswasser im Topf erhitzen bis es heiß ist, dann Herd auf 1 oder 2 runter drehen – es sollte nicht mehr kochen, wenn ihr die Seife hinzugebt.
• Die klein geraspelte Seife, Kokosöl und Glycerin hinzufügen und rühren bis sich alles aufgelöst hat, dann da Öl hinzugeben .
• Abkühlen lassen und mit dem Handrührgerät aufschlagen (optional noch das ätherische Öl hinzufügen), bis eine schaumige Konsistenz entsteht.

Keywords: Douschmousse, DIY Kosmetik

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

 

Duftendes Duschmousse – das ist selbstgemacht einfach so wunderbar. Probiere es aus – informiere Dich aber auch unbedingt über DIY Kosmetik!  Wie immer findest Du die Zubereitung mit und ohne Thermomix® oben im Rezept.

Wenn du das Duftendes Duschmousse nachmachst, dann markiere mich bei Instagram doch gerne mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

 

Disclaimer
Ich bin weder Kosmetikerin, noch Laborantin oder Medizinerin. Ich kenne nicht deinen Hauttyp oder den derer, für die Du die Kosmetik herstellen willst.
Ich stelle von mir erprobte Rezepte auf meinen Blog, die ich erdacht, getestet und ausprobiert habe.

DAHER: Wenn du meine Rezepte nachmachst, dann handelst du auf eigene Gefahr.

42 Kommentare zu „DIY Duftendes Duschmousse (länger haltbar)“

  1. Hallo Sandy
    habe das Rezept jetzt zwei mal ausprobiert. Die Masse ließ sich nicht aufschlagen, so wie Sahne. Am nächsten Tag war es dann hart. Kann es leider nicht so verschenken. Schade!!! Werde es jetzt nicht mehr probieren, weil die Zutaten nicht so günstig sind.

    1. Hallo Uschi…wie schade. Ich habe es jetzt zweimal gemacht und es hat prima funktioniert. Wie war denn die Konsistenz nach dem Abkühlen? Diese ist nach dem Abkühlen recht hart und muss erst einmal zerkleinert werden. Dann mit Temperatur aufschlagen. Solange bis es ein Mousse wird…je nach Ausgangstemperatur der festen Masse kann es länger als 4-5 Minuten dauern. LG Sandy

      1. habe es über 30 Minuten abkühlen lassen, war aber noch breiig, nicht hart!! Keine Ahnung, was ich falsch gemacht habe, bin genau nach Rezept vorgegangen ;-(

        1. Also 30 Minuten ist eindeutig zu wenig. Ich habe vielleicht 1,5 h Stunden draußen an der kalten Luft bei 5 Grad abkühlen lassen. Es muss komplett kalt sein. Bei 30 Minuten ist es ja noch lauwarm. Es muss hart sein vor dem aufschlagen (steht ja auch im Rezept).

          1. ups, dann weiß ich warum!!! Habe den Satz nicht richtig aufgenommen, der vor “Wenn das Gemisch fast kalt ist, könnte Ihr die Masse aufschlagen.” stand Ich versuchs einfach nochmal. Danke für Deine Hilfe ;-*

          2. Gerne. Ja, manchmal weiß ich auch nicht genau wie ich´s am besten ausdrücke. Für mich, die ich das Rezept entwickelt hat ist das immer klar. Aber für meine Leser sind manchmal manche Schritte gar nicht so einfach zu verstehen. Daher ist es immer gut, wenn sich meine Leser melden. Drücke die Daumen, dass es klappt.

    2. Hallo Sandy,
      Ich habe das Duschmouse zu Weihnachten gemacht und verschenkt, aber es kommt sehr wenig aus pumpflasche und das öl setzt sich ab.
      Was hab ich da falsch gemacht und wie kann ich es ändern das mehr raus kommt. LG Sabrina

  2. Habe den Fehler gefunden. Ich habe das Rezept vor zwei Tagen ausgedruckt, da stand der Satz “optimal sind mind. 1- 1,5 Stunden (ich kühle es jetzt im Winter an der Luft) – aber max. 3 Stunden sonst wird es zu hart” unter Punkt 4 noch nicht dabei. Deshalb hat es nicht geklappt!! habs jetzt nachträglich korrigiert.

    1. Uschi, das hatte ich vorher aufgrund deines Kommentars geändert. Da 30 Minuten definitiv zu wenig ist und 5 Stunden zu lange. Hoffe es funktioniert jetzt.

        1. Nein Uschi, alles gut. Aber wenn Rückmeldungen von meinen Lesern kommen, von denen ich denke, dass diese die Herstellung erleichtern und vielleicht besser zu verstehen sind, dann baue ich das mit ein 😉 !

  3. Habe es heute probiert ist eigentlich gut gelungen aber zieht sich wie Kaugummi ?
    Habe ich vielleicht zu viel Kokosläufer genommen ?

    1. Hallo Gisela, zäh sollte es eigentlich nicht sein. Zäh und fest ist es, nach der Abkühlphase und dann wird es eine Weile aufgeschlagen (kann mitunter je nach Härte der Masse einige Zeit dauern)…Was ist denn Kokosläufer? LG Sandy

        1. Gisela, wieviel mehr an Kokosöl hast Du denn genommen? Ich kann Dir nicht sagen an was es liegt. Manchmal liegt´s an der Seife, das ist manchmal das komplizierte an Kosmetikherstellung, wenn die Marken der Rohstoffe nicht genau identisch sind, funktioniert´s manchmal nicht.

  4. Christina Nonnenmacher

    Hallo. Hast du einen Tipp für ein typisch männliches Öl? Würde das Duschmousse gerne in einer Männer-Variante machen.
    Danke schon mal
    Gruß Christina

  5. Corinna stritzelberger

    Hallo liebe Uschi,
    Was mach ich, wenn sich die Seifenicht auflöst? Habe es schon 10Minuten länger im Thermomix probiert.
    Liebe Grüße von Corinna

    1. Hallo Corinna, bei mir löst sich die Seife immer auf. Daher kann ich Dir da leider nicht helfen. Das Rezept funktioniert mit den angegebenen Rohstoffen. Wenn Du etwas davon ausstauschst,dann kann ich keine Gelinggarantie geben. LG Sandy

  6. Hallo sandy
    Habe dein Rezept erfolgreich ausprobiert. War das Weihnachtsgeschenk für meine Tochter habe es mit coco noir gemacht super super. Danke für deine mühe dass das Rezept so gelungen ist.

  7. Schneiter Antoinette

    Hei Sandy
    Hab grad eben das Rezept ausprobiert mit selbst gesiedeter Seife. Ist toll geworden und fühlt sich auf der Haut gut an. Lavendelseife mit Lavendelhydrolat, duftet herrlich und hat eine coole hellblaue Farbe. Danke für das Rezept und die Idee!
    LG antoinette

  8. Liebe Sandy,
    ich würde sehr gerne das Mousse ausprobieren, kann man das Mousse auch in ein anderes Behältnis füllen wie z.B. eine Pumpflasche? Liebe Grüsse Miriam

      1. Hallo sandy, ich war total begeistert von diesem rezept und habe es nun ausprobiert. Leider hat es nicht wirklich funktioniert. Ich besitze keinen thermomix und habe es auf die herkömmliche art gemacht. Da ich in österreich lebe und es dort keinen rossmann gibt habe ich eine reine pflanzenölseife von müller genommen. (Hat es immer nur mit duft zb lavendel gegeben)
        Habe alles lt rezept gemacht und es dann für ca eine halbe stunde ins freie gestellt (bei -3 grad) es war danach total hart und ich musste es unter temperatur aufschlagen. Nun habe ich es sicher mit dem mixer 15 min geschlagen aber immer koch eine Konsistenz wie Margarine. Was habe ich falsch gemacht?

        1. Hi Sandra, bist du mal die Kommentare durchgegangen? Ich bin der Meinung, dass es wirklich an der Seife liegt. Vielleicht googelst Du mal im Internet nach den Inhaltsstoffen dieser alterra Seife vom Rossmann und vergleichst sie mit deiner. Manchmal kann da schon der Fehler liegen. Manche Rezept sind halt echt speziell (deswegen habe ich wahrscheinlich auch die Marke dazu geschrieben, weil es bei mir mit anderer Seite auch nicht so gut funktioniert hat). LG Sandy

  9. Sind die Mengen Angaben wirklich für 12 Gläser a 200ml ….also ich bekomme da kaum 1x 200 mal zusammen….Bin etwas verwirrt.LG

    1. Hallo Eva, im Beitrag steht nirgends, dass es 12 Gläser werden. Die verwendeten Gläser, kann man im 12er Pack kaufen ;-). Wie ganz oben im Rezept angegeben, sind das vielleicht 2 x 200 ml ! Hoffe, jetzt ist es klarer. Liebe Grüße, Sandy

  10. Hallo,
    ich bin noch etwas verwirrt, wie genau der Mixvorgang von Statten geht. Soll ich meinen Handmiyer im Topf beim Kochen verwenden oder wie ist das gemeint?
    Was ist denn der Schmetterling in diesem Kontext?
    Oder brauch ich ein spezielles Gerät für das Rezept? Das wäre eigentlich sehr schade ..

    1. Hallo Tina, das Rezept ist für den Thermomix konzipiert. Aber unter “Herkömmlicher Zubereitung” findest Du das Rezept auf “normalem” Weg. LG Sandy

  11. Hallo Sandy 🤗
    Vielen Dank für das tolle Rezept 😁👌🏻 ich wollte es bald mal ausprobieren und hab auch schon alles daheim gehabt bis auf das hamameliswasser. Kann ich das gegen rosenwasser austauschen? 🤔
    Ich danke dir 😁👋

    1. Hallo Verena. Bei Kosmetikrezepten kann man eigentlich nicht so einfach das eine durch das andere ersetzten. Da ich das noch nie mit Rosenwasser gemacht habe, kann ich Dir leider nicht sagen, ob´s funktioniert. Da heißt es ausprobieren. LG Sandy

  12. Hallo Sandy, danke für das tolle Rezept. Ich habe aber ungern Glasbehälter in der Dusche.
    Was könntest du mir als Ersatz vorschlagen. So ein Spender wäre toll. Den man vielleicht an der Wand befestigen kann. Hast du da eine Idee?
    Liebe Grüße Reni

    1. Hallo Renate, tut mir leid, da hab ich adhoc keine Idee. Einfach mal googlen. Da findest Du bestimmt was :-). Liebe Grüße, Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating