Brotzeit: Selbstgemachter Frischkäse & Laugen-Hörnchen

Wir sind ja die absoluten Outdoor-Fans. Sobald es draußen einigermaßen schön ist (oder oft auch bei nicht so schönem Wetter) sind wir an der frischen Luft. Ich spaziere mit den Kids, mache Sport oder am Wochenende gibt´s oft lange Wandertouren durch Wälder, Wiesen und die Berge.

Hier auf der schwäbischen Alb sitze ich ja gewissermaßen an der Quelle – Natur pur und oft Sonne satt (dafür ein paar Grad kälter als im Tal).
brotzeit-selbstgemachter-frischkaese-laugen-hoernchen-fuerstenberg-natur-radler Ich liebe unsere Wandertouren, die aber oftmals ziemlich anstrengend sind. Wir sind meist mit 3-4 Familien und gefühlt ein Dutzend Kids on tour und marschieren Berge hoch und runter. Unterwegs suchen wir uns eine Feuerstelle, sammeln Holz und dann wird ein Feuer gemacht. Richtig urig und jedes Mal eine Gaudi für Groß & Klein. Jeder bringt verschiedene leckere Sachen mit und am Ende haben wir ein großes Buffet und jeder kann nach Herzenslust zulangen.

Ja, es hat schon Vorteile nicht in der Stadt zu wohnen. Ich liebe die Landschaft hier oben auf der Alb. Kaum zur Haustüre raus schon ist man in Wald, Wiese und Feldern.

Brotzeit: Selbstgemachter Frischkäse & Laugen-Hörnchen

Kommen wir aber jetzt zur leckeren Brotzeit (bestehend aus selbstgemachtem Frischkäse und leckeren Laugen-Hörnchen), welche sich wunderbar in den Wanderrucksack packen lassen oder einfach nach einem strammen Marsch gemütlich zu Hause verspeist werden können.

Ich mache schon sehr lange Frischkäse selber. Vor Jahren habe ich mal in einer Frauenzeitschrift gelesen, dass Frischkäse einfach nur aus Joghurt und Salz besteht (ich mische noch etwas Knoblauchpaste mit rein, damit der Geschmack noch runder für mich wird). Ja genau, nur diese zwei Komponenten sind notwendig um sich einen geschmacklich wirklich richtig leckeren Frischkäse herzustellen. Ich nehme nur etwas griechischen Joghurt, mische diesen mit Salz und Knoblauchpaste und lasse dann die Masse in einem Mulltuch 24 Stunden im Kühlschrank stehen. Nach einiger Zeit entweicht die Molke und am Ende habt Ihr den cremigsten Frischkäse ever. Daraus stelle ich dann gerne meine verschieden Aufstriche her:

Wichtig für die Frischkäseherstellung ist, dass Ihr eine Art Mulltuch besitzt – ich nutze einfach die alten Spucktücher meiner Kinder (auch Mullwindeln genannt). Diese helfen die Molke aus der Masse zu ziehen. Das Joghurtgemisch kommt nach dem Mischen in genau dieses Tuch, das Tuch in ein Sieb und dieses wiederum in eine Schüssel, so dass die Molke abtropfen kann. Oder Ihr nutzt solche süßen Frischkäseformen (die man übrigens auch für andere Weichkäseherstellung benutzen kann). Diese Käseformen findet Ihr übrigens auf meiner Einkaufsliste.
brotzeit-selbstgemachter-frischkaese-laugen-hoernchen-fuerstenberg-natur-radlerUnd die leckeren Laugen-Hörnchen sind auch absolut kein Hexenwerk. Ich verspreche Euch, dass Ihr noch nie knusprigere und leckere Laugen-Hörnchen gegessen habt. Da kann in der Tat kein Bäcker mithalten. Wenn ich Laugengebäck backe, dann nutze ich kein Natron aus dem Tütchen, sondern Natronlauge (50% in Lebensmittelqualität) – ich finde das ergibt ein ganz anderes Ergebnis. Laugenperlen o.ä. habe ich noch nicht ausprobiert.

Aber Vorsicht – mit Natronlauge sollte man umsichtig arbeiten. Als aller erstes ist es irrsinnig wichtig, dass die Lauge NIEMALS in heißes Wasser gekippt wird. Immer in kaltes Wasser geben und langsam erwärmen (nicht kochen!!). Am besten trägt man Handschuhe (ggf. Schutzbrille) bei der Laugung der Teiglinge. Laugenwasser kann man mehrmals hintereinander benutzen oder auch einige Zeit aufheben. Am besten in Plastikflaschen und nicht in Glasflaschen.
brotzeit-selbstgemachter-frischkaese-laugen-hoernchen-fuerstenberg-natur-radlerAus der Teigmasse müsst Ihr natürlich nicht unbedingt diese niedlichen Mini-Laugen-Hörnchen herstellen. Auch Laugenbrötchen, Laugenbrot oder Laugenkastanien kann man aus diesem Universalteig herstellen. Aus dem unten angegebenen Rezept könnt ihr genau 24 kleine Laugen-Hörnchen herstellen. Den Teig nach dem gehen einfach in 3 gleich große Teile teilen. Rund ausrollen und dann mit dem Pizzaschneider in 8 (ungefähr) gleiche Dreiecke schneiden.

Dann werden diese zu Hörnchen aufgerollt, müssen nochmals kurz gehen und werden dann in der Lauge gebadet. Ab in den Backofen und nach etwas mehr als 20 Minuten könnt Ihr dann diese furchtbar leckeren Hörnchen aus dem Backofen holen.

Wer mag kann die Hörnchen nach dem Laugenbad natürlich noch mit Käse, Salz oder schwarzem Sesam toppen. Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
brotzeit-selbstgemachter-frischkaese-laugen-hoernchen-fuerstenberg-natur-radler

Print

Selbstgemachter Frischkäse & Laugen-Hörnchen

Für 24 Mini-Hörnchen

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 10 mins
  • Kochzeit: 20 mins
  • Gesamtzeit: 30 mins

Zutaten

Menge

Laugen-Hörnchen:

  • 100 Gramm Milch
  • 200 Gramm Wasser
  • 20 Gramm Butter
  • 1 TL Zucker
  • 25 Gramm Hefe
  • 520 Gramm Weizenmehl 550
  • 2 TL Salz

Extra:

Selbstgemachter Frischkäse:

  • 500 Gramm griechischer Joghurt (10%)
  • ½ TL Salz
  • Optional: 1 TL Knoblauchpaste

Zubereitung im Zauberkessel

LAUGEN-HÖRNCHEN:

  1. Milch, Wasser, Butter, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben und 2,5 Minuten / 37 Grad / Stufe 1 auflösen. 10-15 Minuten ruhen lassen.
  2. Dann das Mehl und Salz hinzugeben und 5 Minuten / Knetstufe.
  3. In eine Schüssel umfüllen und 45 Minuten gehen lassen.
  4. Teigmasse in 3 Teile teilen und eine runde Kugeln formen.
  5. Dann zu einem runden Kreis ausrollen (Unterlage/Fläche gut mehlen!) und in 8 gleich große Teile schneiden (ich schneide den Teig tatsächlich mit einem Pizzaschneider in die 8 Teile).
  6. Die Dreiecke jetzt von der langen Seite einrollen und halbrund biegen und nochmals 15-20 Minuten gehen lassen.
  7. Kaltes Wasser (GANZ WICHTIG: AUF KEINEN FALL DIE LAUGE IN HEISSES WASSER GEBEN) in einen Topf geben und 50 Gramm Natronlauge hinzugeben. Kurz erwärmen (NICHT KOCHEN!!).
  8. Die Laugen-Hörnchen ca. 3-4 Sekunden eintauchen und auf einem Blech mit Dauerbackfolie ablegen – ggf. mit Sesam, Käse oder Salz bestreuen.
  9. Im vorgeheizten Backofen ca. 20-25 Minuten bei 210 Grad backen.

FRISCHKÄSE:

  1. Alle Zutaten für den Frischkäse in den Mixtopf geben und 8 Sekunden / Stufe 3 / Linkslauf vermischen. Ich mische die Zutaten meist einfach in einer Schüssel zusammen.
  2. In eine Mullwindel geben (ggf. in kleine Käsesiebe) und in einem Sieb mind. 24 Stunden im Kühlschrank abtropfen lassen.

Herkömmliche Zubereitung

• TEIG: Lauwarme Milch & Wasser mit Zucker, Butter und Hefe vermischen – 10-15 Minuten ruhen lassen.
• Mehl und Salz hinzugeben und von der Küchenmaschine oder von Hand kneten.
• Dem Rezept oben weiter folgen.

Keywords: Selbstgemachter Frischkäse

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

brotzeit-selbstgemachter-frischkaese-laugen-hoernchen-fuerstenberg-natur-radlerIch hoffe, dass ich Euch mit dieser leckeren Brotzeit beglücken konnte und freue mich, wenn Ihr diese schmackhaften kleinen Dinger ganz schnell mal nachmacht.

Meine Kids nehmen diese Laugengebäck übrigens sehr gerne mit in die Schule. Ich gehe oft in Großproduktion und stelle an einem Tag mehrere Dutzend von diesen Brötchen/Hörnchen oder Stangen her und friere diese dann an. Abends aus dem Tiefkühlschrank nehmen und morgens hat das Kind ein frisches Brötchen.

So meine Lieben, dann hoffen wir, dass die Sonne uns hold bleibt und wir bald einen supersonnigen Frühling genießen können.

7 Kommentare zu „Brotzeit: Selbstgemachter Frischkäse & Laugen-Hörnchen“

    1. Hallo Chris, ich habe das noch nie mit veganem Joghurt probiert. Der griechische Joghurt, den ich nutze, ist halt sehr dick und es muss gar nicht so viel Molke ausdrehten, damit es zum Frischkäse wird. Müsstest Du mal versuchen. Ggf. einfach 2 Tage liegen lassen. Wenn Du´s probiert hast, gibt mir bitte Bescheid, obs geklappt hat. LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating