Fingerfood deluxe: Low-Carb Lachs-Spinat-Rolle

Endlich habe ich mal wieder ein tolles Rezept für die Low-Carbler unter Euch: eine Low-Carb Lachs-Spinat-Rolle.

Ich kann Euch sagen, das ist vielleicht etwas Leckeres. Passt perfekt auf jedes Buffet (grandioses Fingerfood auch to go!), denn diese kleinen, leckeren, schmackhaften Röllchen sind im Nu im Mund verschwunden.

Dazu sehen sie auch noch ganz fantastisch aus und sind natürlich ganz ohne Mehl.

fingerfood-low-carb-lachs-spinat-rolle

Meine Kids lieben das auch so sehr. Wenn ich das mal für eine Party vorbereite, dann muss ich mindestens die doppelte Menge machen, denn ich weiß, dass die Hälfte schon von meinen Kids (und dem Ehemann) genascht wird. Denn die Low-Carb Lachs-Spinat-Rolle schmeckt sooooo gut!

Fingerfood deluxe: Low-Carb Lachs-Spinat-Rolle

So ein Lachs-Spinat Rolle lässt sich für jedes Buffet ganz toll vorbereiten, denn diese wird kalt gegessen. D.h. es ist auf jeden Fall schon einen Tag vorher möglich, diese formschöne Rolle “zuzubereiten”.

Wichtig ist, den TK-Spinat vollständig auftauen zu lassen. Nehmt den TK-Spinat (den gestückelten) am Vortag aus dem Tiefkühlfach und lasst diesen langsam über Nacht im Kühlschrank auftauen.

Wichtig ist auch, die Spinatmasse vor dem Verarbeiten richtig gut auszudrücken. Denn je mehr Wasser noch im Spinat enthalten ist, desto „wabbliger“ wird die Ei-Spinatmasse am Ende. Und man will ja schließlich, dass die Rolle schön fest ist und nicht reißt.

Man kann diese anstelle von Lachs natürlich auch vegetarisch herstellen. Z.B. gegrilltes Gemüse anstatt Lachs nehmen. Fischkäse mache ich natürlich selber (geht ganz einfach).

fingerfood-deluxe-low-carb-lachs-spinat-rolle

Die Größe der Form für die Low-Carb Lachs-Spinat-Rolle

Wichtig ist, dass Ihr eine Form nehmt, die ungefähr 25 x 35 cm groß ist – ein paar cm hin oder her sind nicht so schlimm.

Aber es sollte ungefähr so eine Größe haben, damit die Rolle nicht zu dünn wird und beim Aufrollen einreißt. Ich benutze eine rechteckige Kuchenbackform, bei welcher man den Rand entfernen kann.

Alternativ nutzt gerne ein Backblech, streicht die Masse aber nicht auf das gesamte Blech, sondern ungefähr auf die Größe 25 x 35 cm. Immer von der langen Seite aufrollen und ruhig auch straff aufrollen, denn sonst hat man zu viel Luft in den Low-Carb Lachs-Spinat-Rollen.

fingerfood-deluxe-low-carb-lachs-spinat-rolle

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Low-Carb Lachs-Spinat Rolle

Ergibt ca. 20 Lachs-Spinat-Röllchen.

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

  • 4 Eier, Gr. L
  • 2 TL Gemüsepaste (LINK REZEPT)
  • 1 TL Knoblauchpaste (LINK REZEPT)
  • ½ TL Paprikapulver, geräuchert
  • Pfeffer nach Wunsch
  • 2 TL 8-TK-Kräuter
  • 450 g TK-Spinat (abgetropft und ausgedrückt ca. 250 g)
  • 75 g Mozzarella, gerieben

Belag

  • 150 g Frischkäse
  • 200 g Lachs, geräuchert und in Scheiben

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Backkofen auf 210 Grad O/U-Hitze vorheizen.
  2. Zutaten von Eiern bis Kräuter in den Mixtopf geben und 8 Sekunden / Stufe 3 vermischen.
  3. Ausgedrücktes Spinat und Käse hinzugeben und 10 Sekunden / Stufe 3 / Linkslauf vermischen.
  4. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen (ca. 25 x 35 cm) und glatt streichen.
  5. Auf mittlerer Schiene ca. 15-20 Minuten backen.
  6. Rolle auskühlen lassen und langsam vom Backpapier abziehen.
  7. Den Frischkäse auf der Unterseite verteilen. Den geräucherten Lachs in Stücken darauf verteilen. Straff aufrollen und vor dem Schneiden bestenfalls 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
  8. Rolle in Ringe schneiden und mit einem Zahnstocher versehen (ist aber kein Muss). Ergibt ca. 20 Lachs-Spinat-Röllchen.

Herkömmliche Zubereitung

  • Backkofen auf 210 Grad O/U-Hitze vorheizen.
  • Zutaten von Eiern bis Kräuter mit dem Handrührgerät vermischen.
  • Ausgedrücktes Spinat und Käse hinzugeben und vermischen.
  • Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen (ca. 25 x 35 cm) und glatt streichen.
  • Auf mittlerer Schiene ca. 15-20 Minuten backen.
  • Rolle auskühlen lassen und langsam vom Backpapier abziehen.
  • Den Frischkäse auf der Unterseite verteilen. Den geräucherten Lachs in Stücken darauf verteilen. Straff aufrollen und vor dem Schneiden bestenfalls 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
  • Rolle in Ringe schneiden und mit einem Zahnstocher versehen (ist aber kein Muss). Ergibt ca. 20 Lachs-Spinat-Röllchen.

Keywords: Low-Carb, Lachs-Spinat-Rolle, Lachs, Low-Carb, Fingerfood

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

fingerfood-low-carb-lachs-spinat-rolle
Wenn Ihr die Kombination Lachs + Spinat mögt, dann probiert unbedingt einmal diese köstliche Low-Carb Lachs-Spinat-Rolle aus. Sie geht wirklich total einfach und ist auch relativ schnell zubereitet.

Wenn Ihr diese  köstliche Low-Carb Lachs-Spinat-Rolle nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

8 Kommentare zu „Fingerfood deluxe: Low-Carb Lachs-Spinat-Rolle“

  1. Sibylle Schmuttermair

    Hallo, ich habe heute dein tolles Rezept ausprobiert. Hat super funktioniert und ist super und mit grossem Lob sehr gut angekommen!,…Danke dafür!,

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating