Müsliriegel: Abwechslung in der Brotdose

(Werbung Affiliate) Habt Ihr schon mal Müsliriegel selbstgemacht? Also ich kann Euch versichern, dass selbstgemachte Müsliriegel eine Wucht sind. Im Handumdrehen hergestellt, ich weiß welche Zutaten verwendet wurden und ich kann die Zuckermenge selbst bestimmten. Toll oder?

Ich stelle für meine Kids (ähm ja und für meine besser Hälfte natürlich auch) regelmäßig leckere Müsliriegel her, denn selbst gemacht schmeckt wirklich am besten – glaubt´s mir. Nur hatte ich bisher des Öfteren das Problem, dass meine Müsliriegel zwar irre lecker, allerdings etwas unförmig waren…oft habe ich z.B. die Masse zu dünn auf dem Blech ausgebreitet und das führte dann manchmal zu dem Problem, dass die Müsliriegel etwas instabil waren und gebrochen sind. schoko-muesliriegel-abwechslung-in-der-brotdose-mymuesli

Schoko-Müsliriegel zum Schulstart: Abwechslung in der Brotdose

 

Ich hab diesmal ganz dekadent Schoko-Müsliriegel zubereitet. Als Verzierung gab es on top noch ein bisschen Kuvertüre. Mein Sohn kam letzte Woche in die Schule und meine “normalen” Müsliriegel kennt er ja schon, allerdings hatte ich noch nie welche mit Schokolade gemacht. Ausnahmsweise darf es zum Schulbeginn auch mal mit einem Klecks Schoki sein.

Nachdem Ihr die Müsliriegel aus der Form gelöst habt, einfach auf eine Unterlage legen (ich nehme Backpapier, dass kann ich gleich wieder entsorgen). Kuvertüre schmelzen und über die Müsliriegel geben und noch etwas aushärten lassen. Fertig sind die ultimativen Pausensnacks oder leckeres Fingerfond für unterwegs.

schoko-muesliriegel-abwechslung-in-der-brotdose-mymuesli

Print

Müsliriegel zum Schulstart: Abwechslung in der Brotdose

Halten sich mind. 2 Wochen (wenn sie nicht vorher schon verputzt worden)

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 2 mins
  • Kochzeit: 10 mins
  • Gesamtzeit: 12 mins

Zutaten

Menge
  • 80 Gramm Nüsse & Mandeln
  • 1 EL Kokosflocken
  • 40 Gramm Müsli / Haferflocken
  • optional: Tonkabohne
  • 20 Gramm feine Haferflocken
  • 35 Gramm Dinkelflocken
  • 1 EL Flohsamenschalen
  • 1 EL Chia
  • 2 EL gepufften Amaranth
  • 2 EL gepufften Quinoa
  • 1 EL geschrotete Leinsamen
  • 25 Gramm Sonnenblumenkerne
  • ½ TL Zimt
  • 60 Gramm Kokosöl
  • 50 Gramm Honig
  • Extra: 50 Gramm Kuvertüre & 550 Gramm Wasser

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Nüsse & Mandeln, Tonkabohne (optional) und Kokosraspel in den Mixtopf geben und 2 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern.
  2. Alle weiteren trockenen Zutaten hinzugeben und 5 Sekunden / Stufe 3 / Linkslauf vermischen – Mischung in eine Schüssel umfüllen.
  3. Kokosöl und Honig in den Mixtopf geben und 2 Minuten / 60 Grad / Stufe 2 verflüssigen.
  4. Müslimischung wieder hinzugeben und 2 Minuten / 50 Grad / Stufe 3 / Linkslauf vermischen
  5. Masse in die Silikonform einfüllen und festdrücken.
  6. Backofen ca. 5 Minuten vorheizen und 15-20 Minuten bei 160 Grad O/U Hitze im Backofen backen
  7. die Masse mindestens 3-4 Stunde erkalten lassen (am besten über Nacht) und dann aus der Form holen.
  8. Wasser in den Mixtopf geben und das Garkörbchen einhängen. Kuvertüre (in kleine Stücke geschnitten) in eine Plastiktüte geben und gut verschließen.
  9. in das Garkörbchen legen und 13 Minuten / Varoma / Stufe 1 schmelzen – unbedingt Mixtopfdeckel drauflegen.
  10. danach eine Ecke ganz wenig abschneiden und schon könnt Ihr die tollsten Muster auf Euren Riegeln verteilen.

Herkömmliche Zubereitung

Herstellung ohne Thermomix:
– Nüsse & Mandeln, Tonkabohne (optional) und Kokosraspel in einer Küchenmaschine zerkleinern und in eine große Schüssel füllen
– alle weiteren trockenen Zutaten ebenfalls in die Schüssel geben und gut vermischen
– Kokosöl kurz erwärmen und zusammen mit dem flüssigen Honig zu den trockenen Zutaten geben
– alles gut miteinander vermischen
– Masse in die Silikonform einfüllen und festdrücken
– Backofen ca. 5 Minuten vorheizen und 15-20 Minuten bei 160 Grad O/U Hitze im Backofen backen
– die Masse mindestens 3-4 Stunde erkalten lassen (am besten über Nacht) und dann aus der Form holen
– Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und über die Müsliriegel verteilen

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

schoko-muesliriegel-abwechslung-in-der-brotdose-mymuesli

Ich hoffe, Euch schmecken die Müsliriegel so gut wie uns. Natürlich könnt Ihr diese auch ganz ohne die Schokoladenverzierung machen. Auf jeden Fall freuen sich die Kids über soooo schöne Müsliriegel in der Brotdose ganz besonders. Bei meiner Tochter wollte die halbe Klasse von diesen leckeren Schoko-Müsliriegeln probieren.

4 Kommentare zu „Müsliriegel: Abwechslung in der Brotdose“

    1. Hallo Joelen, Du kannst die Tonkabohne natürlich auch weglassen. Oder alternativ etwas Vanille (egal ob in Pulverform oder flüssig oder z.B. auch Vanillezucker) hinzugeben. LG Sandy

  1. Hallo,
    das klingt ja unglaublich lecker. Wie lange halten sich die Riegel und wie sollte man sie am besten lagern?
    Danke vorab und ganz liebe Grüße
    Özgü

    1. Hallo Özgü, das freut mich sehr. Hoffe, sie schmecken. Sie halten schon ein paar Tage. Ich lagere sie immer in einer Tupperschüssel. Aber das geht wirklich schnell weg, kann ich Dir versprechen. Liebe Grüße, Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating