Mal was anderes zur Tea-Time: Tee-Cookies

Der Beitrag “Tee-Cookies” enthält Werbung, weil Marken zu sehen sind

Bis mein Mann & die Kids morgens aus dem Haus sind, ist alles etwas stressig. Angefangen damit, die müden Kids aus dem Bett kriegen, über Frühstück & Pausenbrote machen, bis dahin die zwei dann auch pünktlich aus dem Haus zu kriegen. Das sind oft die 45 stressigsten Minuten des Tages.

Daher brauche ich erst einmal eine kurze Auszeit nur für mich, bevor ich an die Arbeit gehe.tee-cookies-kekse-yogi-tea-7minuteschallenge

Ich denke, viele von Euch kennen den morgendlichen Stress.

It´s Tea-Time: Tee-Cookies und Kurkuma Chai-Tee

Wenn am Nachmittag der Mittagsstress (Essen kochen, Hausaufgaben machen & Kids versorgen) abgeschlossen ist, gibt´s bei mir oft noch eine kleine Auszeit. Wie wäre es mit einer kleinen Nascherei zur Teezeit? Ich finde die Tee-Cookies ja herzallerliebst. Diese sind auch gar nicht schwierig: Rechtecke ausschneiden (sich dabei am besten an der Größe eines Teebeutels orientieren), die oberen Seiten nach unten klappen und mit einem Holzstäbchen ein Loch bohren, damit man den Faden durchziehen kann.

Ich backe die Tee-Cookies aus Dinkel 630, Dinkelvollkornmehl und Birkenzucker. Schokolade & Verzierung ist natürlich optional. Und das ganze besondere Extra bekommen die Kekse durch eine ganz große Prise Kurkuma.
tee-cookies-kekse-yogi-tea-7minuteschallenge

Print

Tee-Cookies

für ca. 50 Tee-Cookies

Die Produkte, welche ich nutze sind unten verlinkt (Affiliate-Links/Werbung)

  • Vorbereitungszeit: 2 mins
  • Kochzeit: 10 mins
  • Gesamtzeit: 12 mins

Zutaten

Menge

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Minute / Knetstufe [ohne TM: alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine verkneten].
  2. Danach den Teig 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  3. Teig ausrollen und Rechtecke in der Größe von Teebeuteln ausschneiden (geht am besten mit einem Pizzaschneider).
  4. Oben links und rechts eine Seite umklappen und mit einem Holzstäbchen ein Loch für die Schnur in den Teig machen.
  5. Im vorgeheizten Backofen ca. 8-10 Minuten bei 180 Grad backen.
  6. Wenn gewünscht, könnt Ihr die Kekse (wenn abgekühlt) noch in Kuvertüre baden und verzieren.

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

tee-cookies-kekse-yogi-tea-7minuteschallenge
Zutaten:

  • 200 Gramm Dinkelmehl 630
  • 80 Gramm Dinkelvollkornmehl
  • 45 Gramm Speisestärke
  • 1,5 TL Weinsteinbackpulver
  • Msp. Salz
  • 75 Gramm Birkenzucker (Xylit / Xylitol)
  • Abrieb einer ungewachsten Bio-Orange
  • Große Prise Vanille gemahlen(oder 1 Pck. Vanillezucker)
  • ½ TL Zimt
  • 140 Gramm Butter (Zimmerwarm)
  • Optional: ½ TL Kurkuma

Wenn Ihr diese tollen Tee-Cookies nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @sandy_loves_green oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Gerne teile ich Eure Kreationen bei Instagram.

2 Kommentare zu „Mal was anderes zur Tea-Time: Tee-Cookies“

  1. Uhiii!! Die Tee Cookies sehen einfach super aus! ♥♥ Die 7minuteschallenge von YOGI TEA finde ich auch richtig toll, 7 Minuten Zeit nehmen und schon sieht die Welt wieder ganz anders aus 😉
    Liebe Grüße, Anastasia

    1. Danke liebe Anastasia 🙂 ! So sieht´s aus…7 Minuten sind nicht lang, aber da kann man wunderbar mal runterkommen! LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating