Frisch & Fruchtig: Kichererbsen-Salat mit Orangendressing

Ich habe ja ein ganz großes Faible für Kichererbsen (by the way: ich liebe Hummus und Falafel). Hier in Deutschland verwendet man diese ja viel zu selten. In der spanischen Küche werden Kichererbsen wesentlich öfter verwendet (vor allem im Eintopf und in der Suppe – aber auch im Salat). Daher ist der  Kichererbsen-Salat das perfekte Abendessen. Viele Vitamine und Proteine.

Und ich liebe die Kombi Salat & Obst.
kichererbsen-salat-orangendressing-kalorienarme-ideen

Bunter Kichererbsen-Salat mit Orangendressing

Aber ich habe natürlich auch noch einige andere Favoriten. Ich weiß nicht ob Ihr´s bereits wusstet, aber Brokkoliröschen kann man wunderbar auch roh essen. Wenn Ihr gerne Brokkoli-Salat esst, dann probiert doch auch mal meinen bunten Brokkoli-Feta-Salat mit Mango-Limetten Dressing. Ich kann Euch versichern, Brokkoli roh im Salat schmeckt wunderbar. Daher entscheidet einfach selber, ob Ihr´s mal mit der rohen Variante im Kichererbsen-Salat probiert.
kichererbsen-salat-orangendressing-kalorienarme-ideen-stoffwechselkur

Print

Kichererbsen-Salat mit Orangendressing

Für 2-3 Portionen

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 10 mins
  • Gesamtzeit: 10 mins

Zutaten

Menge

Salat:

  • 1 gelbe Paprika, in 3-4 cm Streifen
  • 1 Avocado, in Streifen
  • 1 rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 1 Handvoll gekochte oder rohe Brokkoliröschen
  • 1 kleine Karotte, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 200 Gramm gekochte Kichererbsen
  • 100 Gramm Granatapfelkerne
  • 1 Ei, in Scheiben geschnitten
  • ½ Gurke, geschält und in Scheiben geschnitten

Orangen-Dressing:

  • 100 Gramm frisch gepressten Orangensaft
  • Saft 1 Limette
  • 30 Gramm Wasser
  • 15 Gramm Apfelessig
  • 1 TL Gemüsepaste
  • ½ TL Knoblauchpaste
  • ½ TL Senf
  • 15 Gramm Olivenöl
  • 1 TL Kräuter (Petersilie, Schnittlauch etc.)
  • 12 TL Honig oder Agavendicksaft

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Dressing: alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und pürieren (im TM: 6 Sekunden / Stufe 6)
  2. Salat: alles Gemüse schälen und wie angegeben schneiden
  3. falls Ihr den Brokkoli roh in den Salat gebt, einfach 1 Sekunde / Stufe 5 zerkleinern
  4. Avocado, Ei und Gurke am Rand eines Tellers verteilen
  5. Geschnittenes Gemüse & Obst mit dem Dressing in einer Schüssel vermischen und dann in der Mitte des Tellers verteilen. Gerne mit Zwiebelringen dekorieren.

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

kichererbsen-salat-orangendressing-kalorienarme-ideen-stoffwechselkur
Zutaten:
Salat:

  • 1 gelbe Paprika, in 3-4 cm Streifen
  • 1 Avocado, in Streifen
  • 1 rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 1 Handvoll gekochte oder rohe Brokkoliröschen
  • 1 kleine Karotte, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 200 Gramm gekochte Kichererbsen
  • 100 Gramm Granatapfelkerne
  • 1 Ei, in Scheiben geschnitten
  • ½ Gurke, geschält und in Scheiben geschnitten

Orangen-Dressing:

  • 100 Gramm frisch gepressten Orangensaft
  • Saft 1 Limette
  • 30 Gramm Wasser
  • 15 Gramm Apfelessig
  • 1 TL Gemüsepaste
  • ½ TL Knoblauchpaste
  • ½ TL Senf
  • 15 Gramm Olivenöl
  • 1 TL Kräuter (Petersilie, Schnittlauch etc.)
  • 1-2 TL Honig oder Agavendicksaft

So meine Lieben…ich hoffe, Ihr mögt solch einen erfrischende Kichererbsen-Salat ebenso wie wir.

Wenn Ihr diesen köstlichen Kichererbsen-Salat nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @sandy_loves_green oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

8 Kommentare zu „Frisch & Fruchtig: Kichererbsen-Salat mit Orangendressing“

  1. Hallo Sandy,
    hast du diese Rezept mit Öl und Avocado, Kichererbsen auch bei der Stoffwechselkur benutzt?
    Ich dachte, dies ist alles nicht erlaubt.
    Keine Öle ,keine Fette????
    Sonst ein großes Lob an dich, du hast immer tolle Rezepte und Ideen
    VG Anni

    1. Liebe Anni, gute Fette gehen immer 🙂 (natürlich in Maßen) ! Daher ja, ich hab den Salat auch während der Stoffwechselkur gegessen. Liebe Grüße, Sandy

      1. Ok, ich durfte garkein Fett.Keine Avocado ,keine Hülsenfrüchte und Öl sowieso nicht! Auch nicht in Maßen!
        Umso besser, wenn es trotzdem funktioniert hat!
        Danke Dir!
        Liebe Grüße Anni

        1. Selbst wenn ich es nicht dürfte (laut Plan) würde ich mich nicht so kasteien 😉 ! Es ist ja schon so hart genug und wenn ich dann mal ein paar Kalorien über dem Limit bin, dann bin ich da nicht so streng mit mir. Was war denn das Limit/Kalorienmenge bei deiner Stoffwechselkur? LG Sandy

          1. Es waren 600 Kalorien.
            Fleisch, Fleisch oder anderes Eiweiß ca 120g pro Mahlzeit Mittag und am Abend.
            Aber die Kalorien habe ich garnicht so gezählt. Ich habe Gemüse oder Salat soviel gegessen, wie ich wollte, dazu dann die Eiweißmenge!
            Nur eben keine Hülsenfrüchte & Öl wie schon gesagt…..
            Ich kam ganz gut damit zurecht. Zwischendurch etwas Obst und eben viiiiel trinken ????
            Mittlerweile ernähre ich mich Low Carb und kann gut ohne Weizenmehl und Zucker leben, es geht mir viel besser damit.
            Lg Anni

          2. Wow Anni, ja das ist aber hart. Also ich bin mit mir da nicht so streng, wenn´s mal 800 oder mehr Kalorien waren (ich kann die Kalorienmenge auch nicht so genau abschätzen), dann war´s halt so. Wie lange hast Du das dann durchgezogen?

  2. Es war nicht hart, da ich ja viel Gemüse und Sslat gegessen habe. Ich sage ja, da habe ich keine Kalorien gezählt, sondern nur auf für Eiweißmenge geachtet und es hat funktioniert.
    Ich habe es 21 Tage gemacht und danach die Stabiphase. Wobei ich da wieder langsam normal gegessen habe. Mein Hunger war nur die erste 2 Tage schlimm, danach ging es sehr gut!!
    Die meisten Leute machen den Fehlet, danach wieder so zu essen , wie vorher. Klar darf man mal sündigen, aber in Maßen. Bei mir im Kopf hat es „ Klick“ gemacht und ich ernähre mich jetzt eben anders, da es mir so viel besser geht. Selbst meine rheumatischen Entzündungen sind besser geworden. Das allein lohnt sich doch! Ich bin sehr zufrieden damit und deine Rezepte passen hervorragend in meine Ernährung ????????????????LG Anni

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating