Bratapfelmarmelade mit Tonka und Marzipan

Werbung / Affiliate Links Bratapfelmarmelade mit Tonka, Marzipan und Zimt. Hört sich das nicht sensationell an? Ich bin ja ein wahrer Marmeladenvernichter. Eigentlich könnte ich jeden Morgen frisches Brot oder Brötchen mit Marmelade essen. Im Sommer am liebsten Erdbeermarmelade mit Vanille (oder Tonka).

Da bereits im letzten Jahr meine Wintermarmelade so sensationell bei Euch angekommen ist, gibt´s dieses Jahr wieder eine. Diese aromatische Bratapfelmarmelade mit Tonka und Marzipan müsst Ihr unbedingt ausprobieren.

bratapfelmarmelade-tonka-marzipan

Bratapfelmarmelade mit Tonka und Marzipan

Diese Bratapfelmarmelade mit Tonka und Marzipan wird Euch sicherlich auch extrem gut schmecken, wenn Ihr winterliche Gewürze und Tonka mögt.

Ich mixe die Äpfel am Anfang immer relativ fein, da ich stückige Marmelade nicht mag. Aber ganz wichtig ist hier in der Tat die Tonkabohne. Die gibt der Marmelade einen sensationellen Geschmack.

Grundsätzlich nehme ich weniger Gelierzucker, weil ich die Marmelade auf keinen Fall stichfest mach. Sie muss dickflüssig sein, damit man sie super verstreichen kann. Wenn Du deine Marmelade fester magst, dann nutze einfach etwas mehr Gelierzucker.

Durch das im Apfel enthaltene Pektin geliert die Marmelade aber on top ebenfalls noch ein bisschen.

Was ist eigentlich Tonkabohne?

Wenn Ihr Tonkabohne noch nicht kennt, dann müsst Ihr das unbedingt mal ausprobieren (auf den Bildern siehst Du sie als schwarze, kleine und längliche Bohne). Sie ist super ergiebig und im Vergleich viel günstiger als Vanille. Richtig gute, aromatische Vanille kann man ja gar nicht mehr bezahlen (wenn man viel davon verarbeitet).

Und wonach schmeckt jetzt diese Tonkabohne? Naja, das ist gar nicht so einfach zu klassifizieren. Ich finde Tonkabohne erinnert geschmacklich an Vanille, Marzipan und Mandel. Aber das nimmt wahrscheinlich jeder anders wahr.

bratapfelmarmelade-tonka-marzipan

Eine weitere sensationelle Marmelade zur Winterzeit

Wenn Du auch ein großer Fan von winterlichen Marmeladen bist, dann probiere unbedingt die Wintermarmelade mit Zimt und Orange.

Sie beinhaltet natürlich auch Tonkabohne und ist eine winterliche Geschmacksexplosion.

Auch eine ganz wunderbare Geschenkidee für Familie & Freunde.

wintermarmelade-mit-orange-und-zimt-tonkabohne

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Bratapfelmarmelade mit Tonka und Marzipan

Für 4 x 200 ml Gläser

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Mit dem Code „Sandy10“ erhältst du 10% Rabatt bei Deiner Bestellung bei Ankerkraut.

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

  • 500 g Äpfel, geschält gewogen
  • 50 g Marzipan
  • 100 g Wasser
  • 175 Apfelsaft, naturtrüb
  • 1 Tonkabohne, davon der Abrieb @ankerkraut
  • 1 TL gebranntes Mandel-Gewürz @ankerkraut, alternativ 1 TL Spekulatius oder Lebkuchengewürz
  • 2 TL Zimt @ankerkraut
  • Saft und Abrieb von 1 Zitrone (ca. 30 g Saft)
  • 200 g Gelierzucker 2:1 (wer es fester mag, nimmt mehr Gelierzucker)

Anmerkung: Ich mag die Marmelade gut streichbar und nicht pappsüß (also nicht stichfest). Wer es sehr süß mag oder/und die Marmelade richtig fest möchte,  der sollte die Gelierzuckermenge erhöhen und/oder Gelfix o.ä. hinzufügen.

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten“)

  1. Äpfel schälen und entkernen. Vierteln und zusammen mit dem Marzipan, Wasser und Apfelsaft 2-6 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Je nachdem wie fein Ihr den Apfel haben wollt. Ich habe es 6 Sekunden püriert und daher ist die Marmelade sehr fein.
  2. Restlichen Zutaten hinzugeben. 3 Sekunden / Stufe 4 vermischen und anschließend 14 Minuten / 90 Grad / Stufe 1 aufkochen. Marmelade sollte mindestens 4 Minuten sprudelnd kochen, damit sie geliert.
  3. Sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen und verschließen. NICHT AUF DEN KOPF STELLEN.

Herkömmliche Zubereitung

  • Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Zusammen mit dem Marzipan, Wasser und Apfelsaft im Mixer/Foodprocessor zerkleinern. Je mehr Sekunden Ihr püriert, desto feiner wird die Marmelade.
  • Die zerkleinerten Zutaten mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben und 12-15 Minuten aufkochen. Marmelade sollte mindestens 4 Minuten sprudelnd kochen, damit sie geliert.
  • Sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen und verschließen. NICHT AUF DEN KOPF STELLEN!

Keywords: Marmelade, Winter, Weihnachten, Bratapfel, Bratapfel-Marmelade,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

Also wenn Bratapfelmarmelade mit Tonka und Marzipan keine sensationelle Marmelade in der Weihnachts- und Winterzeit ist, dann weiß ich auch nicht. Unbedingt einmal ausprobieren.

(Winter)-Marmeladen sind übrigens auch eine ganz tolle Geschenkidee.

Wenn Ihr diese köstliche Bratapfelmarmelade mit Tonka und Marzipan nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating