Zimt-Parfait im Glas: weihnachtlich genießen ohne Stress

enthält Werbung Genau – ohne Stress. Das ist bei mir an den Weihnachtsfeiertagen immer besonders wichtig. Vorspeise und Dessert müssen schon (teilweise) fertig sein.

Daher ist das Zimt-Parfait im Glas genau das Richtige, denn es lässt sich bereits am Vortag oder früh morgens zubereiten.

zimt-parfait-im-glas-weihnachten-dessert-nachtisch-parfait

Zimt-Parfait im Glas: weihnachtlich genießen ohne Stress

Normalerweise ist ja die Kombination aus viel Zucker und Sahne nicht so mein Ding. Aber an Weihnachten darf man kalorienmäßig ruhig mal auf die Pauke hauen.

Das Zimt-Parfait ist wirklich das perfekte Dessert für die Weihnachtsfeiertage. Nicht zu mächtig (da es in kleinen Gläschen serviert wird) und man kann es schon am Vortag zubereiten.

Natürlich kann man das Parfait auch in einer mit Frischhaltefolie ausgekleideten Kastenform einfrieren und dann in Stücke schneiden. Geht alles. Gerne könnt Ihr noch ein paar gehackte Mandeln, Haselnüsse oder Walnüsse mit in die Masse mischen.

Wenn Ihr noch weitere Dessert-Ideen sucht, dann schaut mal hier vorbei:

zimt-parfait-im-glas-weihnachten-dessert-nachtisch-parfait

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Zimt-Parfait im Glas

Für 6 Portionen (Weck-Gläser á 220 ml)

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 10 mins
  • Gesamtzeit: 10 mins

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)

  • 3 Eier (Größe L)
  • 400 Gramm Sahne
  • 30 Gramm Puderzucker
  • 100 Gramm Zucker (wer es süßer mag, nimmt 25 Gramm mehr)
  • 1,5 TL Zimt
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • Für die Deko: einige Zimtsterne und ggf. etwas Zimt

Zubereitung im Zauberkessel

Herkömmliche Zubereitung für das Rezept findet Ihr weiter unten.

  1. Eier trennen.
  2. Eiweiß in den Mixtopf geben. Schmetterling einsetzten und 4,5 Minuten / 37 Grad / Stufe 3 steif schlagen. Umfüllen. Mixtopf sehr gut reinigen und trocknen.
  3. Sahne in den Mixtopf geben (ich stelle diese vor dem Schlagen meist 5 Minuten ins Tiefkühlfach). Schmetterling einsetzen und ca. 2,5 Minuten / Stufe 3,5 steif schlagen. Unbedingt Sichtkontakt halten – sobald die Sahne an der Seite haften bleibt ist diese steif.
  4. Puderzucker hinzugeben und nochmals 5 Sekunden schlagen. Umfüllen – Mixtopf nicht reinigen.
  5. Eigelb, Zucker, Vanille und Zimt in den Mixtopf geben und 1 Minuten / Stufe 4 schaumig schlagen.
  6. Sahne und Eischnee hinzugeben und 20 Sekunden / Linkslauf / Stufe 4 vermischen.
  7. In 6 kleine Weckgläser füllen und mind. 6 Stunden, besser über Nacht in den Tiefkühlschrank stellen.
  8. Vor dem Servieren mit Zimt und Zimtsternen toppen (am besten 10 Minuten antauen lassen).

Herkömmliche Zubereitung

• Eier trennen.
• Eiweiß steif schlagen.
• Sahne steif schlagen – kurz vor Ende den Puderzucker hinzugeben.
• Eigelb, Zucker, Vanille und Zimt 2-3 Minuten schaumig schlagen.
• Sahne und Eiweiß mit der Eigelb-Zucker Masse vorsichtig vermischen.
• Weiter im Rezept oben folgen.

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

zimt-parfait-im-glas-weihnachten-dessert-nachtisch-parfait
So meine Lieben…ich hoffe, Ihr findet die Muße, dieses köstliche Zimt-Parfait dieses Jahr in der Adventszeit oder sogar an Weihnachten einmal zuzubereiten.

Wenn Ihr diesen köstlichen Nachtisch von mir nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

6 Kommentare zu „Zimt-Parfait im Glas: weihnachtlich genießen ohne Stress“

  1. Hallo Sandra,ich verfolge schon seit einiger Zeit deinenBlog und bin meistens begeistert.Einfach tolle Rezepte Ich freue mich immer wieder darauf Vielen Dank dafür.Lg Judith

  2. Hallo Sandra,
    vielleicht eine blöde Frage…Schritt 4,5 und 6 auch mit dem Schmetterling,oder?
    Vielen Dank und Grüße Natalie

    1. Hallo Natalie, ja ganz genau und nein, es ist keine blöde Frage ;-). Manchmal vergesse auch ich auch, sowas ins Rezept zu schreiben, dass der Schmetterling wieder entnommen werden soll ;-). LG Sandy

  3. Hallo,
    Kurze Frage: Ich bin kein Fan von rohen Eiern… Leidige Erfahrungen und so ;). Die ich niemandem wünsche – erst Recht nicht zwischen den Jahren…
    Kann man auch dieses flüssige Eiweiß nutzen, dass es zu kaufen gibt? Oder wird das nicht steif genug?
    Liebe Grüße und es sieht furchtbar köstlich aus!

    1. Hallo Charlotte, ich habe flüssiges Eiweiß noch nie verwendet. Rezepte funktionieren so, wie sie aufgeführt sind. Bei Änderungen kann ich leider nicht sagen, ob es dann ebenfalls funktioniert. Es fehlt dann das Eigelb. Das Eiweiß kann man sicherlich so ersetzten. LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating