Selbstgemachte Zahnpasta ohne Zusatzstoffe – da kenne ich alle Inhaltsstoffe!

enthält Werbung Ich habe mal auf die alte Kinderzahnpasta meiner Kids geschaut: diese hat 18 verschiedene Inhaltsstoffe, von denen ich fast keinen einzigen kenne.  Auf der Zahnpasta für Erwachsene ist die Zutatenliste ja noch länger 🙁 ! Kann es gut sein sich damit seine Zähne zu putzen? Wissen wir, was wir da in den Mund nehmen und teilweise schlucken?

Nein!!! Deswegen benutze ich seit einiger Zeit keine gekaufte Zahnpasta mehr, sondern stelle selber her: einfach, schnell und ohne irgendwelche Zusatzstoffe.

selbstgemacht Zahnapasta
Ihr braucht nur wenige Zutaten:

  • Kokosöl* (desinfiziert und wirkt antibakteriell)
  • Xucker* / Xylit (gegen Karies)
  • Natron* (fungiert als Schleifstoff und als Aufheller)
  • ätherische Öle (z.B. Pfefferminz* und Eukalyptus*) für den Geschmack

*Amazon Partnerlink – Durch den Kauf der im Post verlinkten Produkte erhalte ich von Amazon eine kleine Provision. Der Kaufpreis ändert sich dadurch für Euch nicht. 
Zubereitung der selbstgemachten Zahnpasta im Thermomix (das rate ich erst ab einer größeren Menge an)

  1. 3 EL Xylit und 1,5 EL Natron 3- 5 Sekunden / Stufe 10 pulverisieren. Mit dem Spatel nach unten schieben
  2. 5 EL Kokosöl + jeweils 8 Tropfen Pfefferminzöl & Eukalyptusöl hinzugeben und 2,5 Minuten / 60 Grad / Linkslauf (ggf. auch länger oder kürzer, kommt auf den Aggregatzustand des Kokosöls an – im Sommer ist es doch schon fast flüssig).
  3. In ein kleines Gefäß umfüllen, abkühlen lassen und ausprobieren.

Zubereitung der selbstgemachten Zahnpasta ohne Thermomix (zum Probieren einer kleine Menge oder wer einfach sich den Abwasch des Mixtopfes ersparen will):

  1. 3 TL Kokosöl erwärmen, damit es ganz flüssig ist.
  2. 2 TL Xylit und 1 TL Natron hinzugeben und vermischen (wer es ganz fein mag, kann Xylit und Natron im Mörser feiner mahlen).
  3. ätherische Öle hinzugeben und nochmals umrühren
  4. In ein kleines Gefäß umfüllen, abkühlen lassen und ausprobieren.

Ich bin begeistert von dieser Zahnpasta. Ja, sie schäumt nicht – aber muss Zahnpasta schäumen? Ich brauchte das nicht. Den Geschmack der Zahnpasta finde ich sensationell und auch der Frischegeschmack nach dem Zähne putzen ist da….was will man mehr.

* Amazon Partnerlink

Disclaimer
Ich bin weder Kosmetikerin, noch Laborantin oder Medizinerin. Ich kenne nicht deinen Hauttyp oder den derer, für die Du die Kosmetik herstellen willst.
Ich stelle von mir erprobte Rezepte auf meinen Blog, die ich erdacht, getestet und ausprobiert habe.
DAHER: Wenn du meine Rezepte nachmachst, dann handelst du auf eigene Gefahr.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.