schwäbische Maultaschen selbstgemacht

Es ist eigentlich gar nicht so schwierig schwäbische Maultaschen selbst zu machen. Ich persönlich mache immer nur die Masse selbst und kaufe den ausgerollten Nudelteig frisch beim Bäcker oder im Nudelladen, da ich keine Nudelmaschine besitze. Den Teig on top dünn auszurollen, das wäre mir bei Weitem zu aufwändig.

Wenn ich einmal Maultaschen herstelle, dann gehe ich in Großproduktion und stelle ca. 50-60 Maultaschen auf einmal her, damit sich die ganze Sache auch lohnt. Die kann man dann einfrieren und nach Bedarf auftauen. Das ist wirklich praktisch, denn somit hat man immer frische, leckere und selbstgemacht schwäbische Maultaschen vorrätig.

Wie immer keine Geschmacksverstärker oder Zusatzstoffe. Einzig die Gemüsepaste und die Rinderpaste werden als “Verstärker” hinzugeben.

Selbstgemachte-schwäbische-Maultaschen-aus-dem-Thermomix

Wenn die Maultaschen fertig sind und noch Teig übrig ist, dann forme ich runde Kügelchen und diese lasse ich dann ebenfalls mit in der Brühe ziehen. Für die Brühe nutze ich ebenfalls nur Gemüsepaste und Rinderpaste und darin lasse ich auf langsamer Stufe die schwäbischen Maultaschen ziehen.

Selbstgemachte-schwäbische-Maultaschen-aus-dem-Thermomix

Print

schwäbische Maultaschen selbstgemacht

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 30 mins
  • Kochzeit: 10 mins
  • Gesamtzeit: 40 mins
  • Category: schwäbische Maultaschen

Zutaten

  • • 100 Gramm Sellerie
  • • 100 Gramm Zwiebel
  • • 25 Gramm Olivenöl
  • • 60 Gramm Lauch
  • • 1 TL Knoblauchpaste
  • • 2 TL Rinderpaste
  • • 1 TL Gemüsepaste
  • • 75 Gramm mageren Katenschinken
  • • 1 TL Dill (tiefgefroren)
  • • 2EL Petersilie (tiefgefroren)
  • • 2 EL Schnittlauch (tiefgefroren)
  • • 200 Gramm Spinat (aufgetaut und ausgepresst)
  • • 2 alte Brötchen (in Würfel geschnitten, eingeweicht und auspresst)
  • • 500 Gramm Rinderhack
  • • 500 Gramm Fleischkäsebrät (grob oder fein)
  • • ½ TL Paprikapulver
  • • ½ TL Curry
  • • Salz & Pfeffer nach Gusto
  • • 3 Eier
  • • Nudelteig: 250 Gramm

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Zwiebel, Lauch, Sellerie in grobe Stück schneiden und in den Mixtopf geben: 5 Sekunden / Stufe 5
  2. Knoblauch-, Rinder- Gemüsepaste und Schinkenwürfel dazugeben und kurz vermischen
  3. Olivenöl hinzugeben und 2,5 Minuten / 100 Grad / Stufe 1
  4. Kräuter, abgetropftes Spinat, ausgedrückte Brötchen in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 4 vermischen
  5. Rinderhack, Fleischkäsbrät, Paprikapulver, Curry, Salz, Pfeffer, Eier und die Mischung aus dem Mixtopf in eine große Schüssel geben und gut mit der Hand vermischen bis eine homogene Masse entstanden ist
  6. Den Nudelteig in Vierecke schneiden und füllen
  7. Mit dem Finger mit Wasser einstreichen rund um das Viereck und zusammenklappen
  8. Man kann große oder kleine Maultaschen machen
  9. Sollte etwas vom Teig übrigbleiben, kann man runde Kugeln formen und diese ebenfalls in die Brühe zu den Maultaschen geben
  10. Wasser mit 3 Löffeln Rinderpaste und 1 Löffel Gemüsepaste ansetzen (sollte nicht kochen) und die Maultaschen hineingeben – ca. 10-15 Minuten ziehen lassen (je nach Größe der Maultaschen) – ich lasse sie meist bei Stufe 5 auf dem Herd ziehen
  11. Das Rezept ergibt ca. 50-60 kleinere Maultaschen
  12. Ich mache diese immer auf Vorrat und friere den Rest dann ein

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

Selbstgemachte-schwäbische-Maultaschen-aus-dem-Thermomix

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating