Cremiges Raffaello-Porridge

Wenn Du Kokos magst, dann solltest Du dieses ultracremige Raffaello-Porridge ganz bald ausprobieren. Sommer wie Winter ein Genuß!

Das Tolle ist, Du brauchst nur 4 oder 5 Zutaten, mischt das Ganze, kochst es auf und nach 10 Minuten hast du ein Frühstück, auf das du dich richtig freuen kannst.

cremiges-raffaello-porridge

Ich bin ja so ein großer Fan von Kokos und Kokosmilch. Die sämige Kokosmilch macht nicht nur Frühstücke einfach gleich doppelt so lecker. Auch für Currys oder andere Hauptgerichte verwende ich es einfach total gerne.

Cremiges Raffaello-Porridge

In der Tat hast Du dieses simple Raffaello-Porridge in gerade mal 10 Minuten zubereitet. Wenn Du mit dem Thermomix® das Rezept umsetzt, dann macht er das sozusagen alleine und die kannst während der Zubereitung noch kurz etwas anderes machen (z.B. meine anderen Rezepte in der Kategorie “Frühstück” durchschauen).

Denn du gibst einfach nur alle Zutaten in den Mixtopf und dann wird kurz gerührt, aufgekocht und schon ist es fertig.

Das tolle am Raffaello-Porridge ist, dass Du es warm und kalt essen kannst. Ich mache mir solche ein Porridge sehr gerne zum Frühstück und die zweite Portion bekommt der Ehemann für den nächsten Tag mit in die Firma. Doppelte Freude und perfektes Mea-Prep.

Das Raffaello-Porrdige geht auch in der Proteinversion

Wenn Du Lust hast, dein Frühstück noch etwas proteinreicher zu gestalten, dann mische noch ein wenig Proteinpulver mit darunter. Denn mit einer ordentlichen Portion Eiweiß startest du gleich viel besser in den Tag.

Man kann seine Proteine natürlich auch aus der Nahrung ziehen. Tierische Quellen sind z.B. Fleisch, Fisch, Eier oder Milchprodukte. Pflanzliche Eiweißquellen sind Bohnen, Linsen, Soja, Hülsenfrüchte oder Saaten. Wenn der Körper nicht genügen mit Protein versorgt wird, dann greift er (ganz vereinfacht gesagt) auf das Eiweiß im Muskelgewebe zurück, was schlussendlich zu Muskelabbau führt. Das wollen wir ja nicht.

Daher nimmst du bei Diäten z.B. oft schnell ab (auf der Waage) – aber leider nicht an Fett, sondern an Muskelmasse.

Schau unbedingt einmal in meiner Kategorie “Protein-Rezepte” vorbei. Da findest Du viele interessante Rezepte für Frühstück, Kuchen oder auch Hauptgerichte.

cremiges-raffaello-porridge

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Raffaello-Porridge

Für 2-3 Portionen

  • Autor: Sandy Rojo

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

  • 300 g Kokosmilch oder eine andere Milch nach Wahl
  • 300 g Wasser
  • 125 g Haferflocken, fein
  • 40 g Kokosraspel
  • Süße nach Wunsch
  • Topping: z.B. Bananen und Pistanzien

Proteinvariante (zusätzlich hinzugeben)

  • + 40 g Proteinpulver (z.B. Geschmack Kokos-Pistazie)
  • + 50 g Flüssigkeit (Milch oder Wasser)

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten“)

  1. Alle Zutaten für das Porridge in den Mixtopf geben und kurz auf Stufe 3 vermischen. Danach 4,5 Minuten / 90 Grad / Linkslauf / Stufe 1 aufkochen.
  2. Kurz abkühlen lassen, dann dickt es noch etwas an.
  3. Wer die Proteinvariante nutzt, gibt das Proteinpulver und die Flüssigkeit nach dem Aufkochen dazu und mischt diese 5 Sekunden / Linkslauf / Stufe 3 unter.
  4. In Schüsseln / Gläschen umfüllen und nach Wunsch toppen.

Herkömmliche Zubereitung

  • Alle Zutaten für das Porridge in einen Topf geben. Gut verrühren. Anschließen einige Minuten aufkochen, bis eine dickflüssige Konsistenz entstanden ist.
  • Kurz abkühlen lassen, dann dickt es noch etwas an.
  • Wer die Proteinvariante nutzt, mischt das Proteinpulver und die Flüssigkeit nach dem Aufkochen unten.
  • In Schüsseln / Gläschen umfüllen und nach Wunsch toppen.

Keywords: Porridge, Raffaello-Porrdige, Kokos

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

cremiges-raffaello-porridge

Ich hoffe, dass dir das leckere Raffaello-Porridge ebenso gut schmeckt wie mir. Warm schmeckt es sogar noch einen Tick besser. Somit ist es ein perfektes Frühstück von Herbst bis in den Frühling. Unbedingt ausprobieren.

Wenn Ihr das Raffaello-Porridge nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating