Haferflocken-Cookies (ohne Industriezucker)

Haferflocken-Cookies sind bei uns als kleiner Snack immer sehr beliebt. Sie sind schnell gemacht und halten auch relativ lange (wenn sie dann mal lange halten).

Diesmal habe ich die Haferflocken-Cookies ganz ohne Industriezucker gebacken. Zum Süßen habe ich Ahornsirup verwendet – sehr lecker!

haferflocken-cookies-ohne-industriezucker

Mein Sohn mag die leckeren Haferflocken-Cookies besonders nach dem Schulsport- und schwimmen. Als kleiner Snack total gut.

Ich lagere die Cookies meist kühl (nicht im Kühlschrank, aber im kühlen Keller oder Garage).

Muss ich die Haferflocken-Cookies mit Ahornsirup süßen?

Nein, das musst Du nicht unbedingt. Du kannst natürlich auch ganz normalen Zucker nehmen. Oder vielleicht ein anderes Süßungsmittel wie Agavendicksaft, Erythrit oder z.B. Chunky Flavor. Das ist alles möglich.

Wenn Du eine feste Süße (wie Zucker oder Erythrit) nimmst, dann nimm vielleicht 30 Gramm mehr Haferflocken, denn die 70 g Flüssigkeit durch den Ahornsirup fehlen einfach.

Kann ich die Haferflocken Cookies auch vegan backen?

Die vegane Variante ist auch total einfach. Statt einem 1 nimmst du einfach 2 EL Chia. Das sogenannte “Chia-Ei” kann in diesem Rezept wunderbar angewendet werden.

haferflocken-cookies-ohne-industriezucker

Suchst Du noch weitere Haferflocken-Rezepte?

Ich bin ja ein ganz großer Fan von Haferflocken. Ich verbacke sie nicht nur in diesen sensationellen Cookies, sondern z.B. auch im Brot, im Frühstück oder auch in Hauptgerichten.

Wenn Du Haferflocken auch so gerne magst, dann probiere doch mal das Haferflocken-Fitness-Brot, Tiramisu-Overnight-Oats, Karotten-Haferflocken-Cookies oder einen Haferflocken-Bananen-Smoothie.

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Haferflocken-Cookies (ohne Industriezucker)

Für 20 Cookies á 5-6 cm

  • Autor:

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

  • 75 g Walnüsse
  • 1 Ei, L
  • 65 g Apfelmark
  • 45 g Mandelmus
  • 70 g Ahornsirup
  • 1 TL Zimt
  • 60 g Schokodrops (z.B. zuckerfrei)
  • Prise grobes Meersalz
  • 125 g Haferflocken, zart
  • 75 g Haferflocken, kernig
  • 50 g Dinkelmehl 630
  • ½ TL Backpulver

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten“)

  1. Walnüsse in den Mixtopf geben und 2 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern. Umfüllen. Mixtopf nicht reinigen.
  2. Zutaten von Ei bis Zimt in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 4.5 vermischen.
  3. Walnüsse und die restlichen Zutaten hinzugeben und 8 Sekunden / Linkslauf / Stufe 3,5 vermischen.
  4. Masse in eine Schüssel umfüllen und bestenfalls mit einem kleinen Eisportionierer Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  5. Häufchen platt drücken und im vorgeheizten Backofen (185 Grad O/U-Hitze) ca. 15-18 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  6. Auf einem Gitter auskühlen lassen, dann härten sie noch ein bisschen nach. In einer Dose aufbewahren.

Für die vegane Variante kannst Du statt 1 Ei gerne 35 g Chia-Samen + 30 g Apfelmark hinzufügen.

Herkömmliche Zubereitung

  • Walnüsse klein hacken.
  • Zutaten von Ei bis Zimt vermischen.
  • Walnüsse und die restlichen Zutaten hinzugeben und vermischen, bis alle Zutaten gut vermischt sind.
  • Masse in eine Schüssel umfüllen und bestenfalls mit einem kleinen Eisportionierer Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Häufchen platt drücken und im vorgeheizten Backofen (185 Grad O/U-Hitze) ca. 15-18 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  • Auf einem Gitter auskühlen lassen, dann härten sie noch ein bisschen nach. In einer Dose aufbewahren.

Keywords: Haferflocken-Cookies, Kekse, Cookies,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

Wenn Ihr auch immer mal einen kleinen Snack für zwischendurch mögt, dann probiert unbedingt einmal diese saftigen Haferflocken-Cookies aus. Wenn die Gelüste nach etwas Süßem kommen, hat man da etwas nicht so ungesundes in petto (Kalorien haben die Cookies natürlich trotzdem, auch wenn wir keinen Industriezucker verwenden).

Wenn Ihr die Haferflocken-Cookies nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating