Overnight Oats: Erdbeer-Chiapudding mit Kokosmilch und Mango

enthält Werbung Es ist angerichtet: Overnight Oats aus Erdbeer-Chiapudding mit Kokosmilch und Mango. Hört sich das nicht schon geschrieben saulecker an? Es ist auch furchtbar lecker und richtig sättigend noch dazu. So ein Glas ersetzt dann aber auch wirklich ein komplettes ausgiebiges Frühstück und ich brauche bis Nachmittags gar nichts mehr.

Die Overnight Oats könnt ihr wie immer Abends vorbeireiten und diese dann schwups am nächsten Morgen mit zur Arbeit nehmen. Der Chia*-Pudding mit Erdbeeren und das Mangomus waren so sensationell lecker, dass wirklich nichts mehr übrig geblieben ist
Overnight Oats-Erdbeer-Chiapudding-mit-Kokosmilch-Mango

Die Obstsorten könnte ihr natürlich beliebig variieren. Ich nehme immer einfach was ich zu Hause habe und was weg muss. Diesmal habe ich TK-Erbeeren leicht angetaut und Mango püriert. Alles total einfach, schnell und der Mixtopf kann hintereinander benutzt werden ohne sauber gemacht zu werden 😉 !

Und bevor Ihr mich wieder überhäuft, wo ich diesen süßen Gläser gekauft habe…ICH WEISS ES NICHT MEHR. Diese habe ich schon ewig, aber ich meine mich zu erinnern, dass ich diese mal bei Woolworth gekauft habe. Ich habe bei Amazon bereits gesucht, aber leider keine ähnlichen gefunden. Die 6 Ball® Gläser mit Deckel* haben ein tolles Glas, aber keine bunten Deckel und diese 12er Set Glas* haben schöne karrierte Deckel, aber ein einfaches Glas. Naja, wer kein so schöne Glas braucht, kann es natürlich einfach im Marmeladenglas oder in einer Schüssel anrichten.

Meine Kokosmilch* bestelle immer im praktischen Tetra-Pack, entweder 0,5 L oder 1 L. Das Besondere an dieser Marke ist (und ich habe schon wirklich viel probiert), dass diese nicht verklumpt oder fest wird. Die Koksmilch ist schön dickflüssig – nicht zu vergleichen mit Kokosmilch aus der Dose. Die restliche Kokosmilch, welche ich nicht verwendet habe, fülle ich in ein Marmeladenglas, stelle es in den Kühlschrank und verwende es einige Tage später weiter.
Overnight Oats-Erdbeer-Chiapudding-mit-Kokosmilch-Mango
Print

Overnight Oats: Erdbeer-Chiapudding mit Kokosmilch und Mango

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 10 mins
  • Kochzeit: 10 mins
  • Gesamtzeit: 20 mins
  • Category: Overnight Oats

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)

  • 200 Gramm Kokosmilch
  • 810 frische oder TK-Erdbeeren (leicht aufgetaut)
  • 34 EL Chia
  • 30 Gramm Haferflocken
  • 75 Gramm Joghurt
  • 75 Gramm Quark
  • Optional zum süßen: 2 TL Agavendicksaft oder Honig
  • Gepuffter Amarant
  • 200 Gramm Mango
  • Topping: Granatapfelkerne

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Mango in groben Stücken in den Mixtopf geben und 6 Sekunden / Stufe 7 pürieren – umfüllen und Mixtopf nicht spülen
  2. Erdbeeren (wenn TK, dann sollten diese leicht angetaut sein) und Kokosmilch in den Mixtopf geben und 7 Sekunden / Stufe 7 mixen
  3. Chia und Haferflocken hinzugeben und 5 Sekunden / Stufe 3 vermischen
  4. Joghurt, Quark ggf. Agavendicksaft hinzugeben und 20 Sekunden / Stufe 3 vermischen
  5. Jetzt muss die Masse im Mixtopf ca. 30 Minuten quellen…alle 7-8 Minuten mal kurz auf Stufe 3 / Linkslauf durchmixen, damit der Erdbeer-Chiapudding nicht anfängt zu klumpen
  6. Nach ca. 30 Minuten sollte der Chiapudding fertig sein
  7. Den Chiapudding in zwei Gläser füllen, danach die pürierte Mango darauf geben, dann den gepufften Amarant und als Topping die Granatapfelkerne
  8. Deckel drauf und ab in den Kühlschrank für den nächsten Tag…oder natürlich sofort essen

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

Overnight Oats-Erdbeer-Chiapudding-mit-Kokosmilch-Mango

*Amazon Partnerlink
Durch den Kauf der im Post verlinkten Produkte erhalte ich von Amazon eine kleine Provision. Der Kaufpreis ändert sich dadurch für Euch nicht. 

2 Kommentare zu „Overnight Oats: Erdbeer-Chiapudding mit Kokosmilch und Mango“

    1. Hallo Petra, im Beitrag ist angegeben welche Kokosmilch ich kaufe. Schau mal zwischen dem ersten und zweiten Bild, da findest du den Link. LG Sandy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating