Falsches Panna Cotta mit Mangomus & Kokoschips

enthält Werbung Ich liebe ja Panna Cotta, allerdings ist mir die viele Sahne in diesem Dessert zu mächtig und zu kalorienreich. Auch in meiner Joghurt-Light-Version schmeckt das falsche Panna Cotta so lecker, so dass man den Unterschied zum Original gar nicht sooo arg merkt. Der Nachtisch lässt sich super einen Tag vorher zubereiten und schmeckt auch 1-2 Tage später fantastisch. Zusammen mit Mangomus hat man das ganze Jahr einen leckeren und fruchtigen Nachtisch.

Statt Sahne nutze ich griechischen Joghurt, der ja schon einiges mehr an Fett hat, als normaler Joghurt. Aber dadurch ist der Nachtisch schön cremig, aber trotzdem weniger reichhaltig als mit Sahne. Auch ist die Herstellung des falschen Panna Cottas denkbar einfach und dauert keine 5 Minuten. Das Mangomus verleiht dem falschen Panna Cotta on top noch eine fruchtige Note (man kann das z.B. auch durch Himbeer- oder Erdbeermus ersetzten).
Falsches-Panna-Cotta-mit-Mangomus-Kokoschips

Für´s Anrichten benutze ich sehr gerne die kleinen Weck-Gläser mit Deckel (12 Stück)*. Die sehen toll aus und durch die Nutzung des Deckels können diese im Kühlschrank übereinander gestapelt werden. Außerdem trocknen die Desserts dadurch nicht so schnell aus.

Meine Kokosmilch* bestelle immer im praktischen Tetra-Pack, entweder 0,5 L oder 1 L. Das Besondere an dieser Marke ist (und ich habe schon wirklich viel probiert), dass diese nicht verklumpt oder fest wird. Die Koksmilch ist schön dickflüssig – nicht zu vergleichen mit Kokosmilch aus der Dose. Die restliche Kokosmilch, welche ich nicht verwendet habe, fülle ich in ein Marmeladenglas, stelle es in den Kühlschrank und verwende es einige Tage später weiter.

Das Schichtdessert im Glas ist auch ganz prima zum Vorbereiten in diesen Gläsern.
Falsches-Panna-Cotta-mit-Mangomus-Kokoschips
Print

Falsches Panna Cotta mit Mangomus & Kokoschips

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 5 mins
  • Kochzeit: 5 mins
  • Gesamtzeit: 10 mins
  • Category: Dessert

Zutaten

Menge
  • 5 Blatt Gelatine
  • 40 Gramm Kokosmilch
  • 500 Gramm griechischen Joghurt
  • 100 Gramm Kokosmilch
  • 1 EL Agavendicksaft / Honig
  • 1 Mango
  • Kokoschips

Zubereitung im Zauberkessel

  1. Gelatine einweichen, ausdrücken und zusammen mit 40 Gramm Kokosmilch in den Mixtopf geben 1 Minute / 70 Grad / Stufe 2 (prüfen ob sich die gesamte Gelatine aufgelöst hat).
  2. Joghurt, 100 Kokosmilch und Agavendicksaft hinzugeben und 10 Sekunden / Stufe 3 vermischen
  3. In kleine Gläschen umfüllen, in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen (dauert ca. 2 Stunden) – Mixtopf spülen.
  4. Wenn die Joghurt-Masse hart ist, Mango schälen und in Stücke schneiden und 10 Sekunden / Stufe 4 pürieren und auf die Joghurtmasse geben.
  5. Kokoschips oben auf das Mangomus geben und mit einem Minzblatt garnieren

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

Falsches-Panna-Cotta-mit-Mangomus-Kokoschips
*Amazon Partnerlink
Durch den Kauf der im Post verlinkten Produkte erhalte ich von Amazon eine kleine Provision. Der Kaufpreis ändert sich dadurch für Euch nicht. 

4 Kommentare zu „Falsches Panna Cotta mit Mangomus & Kokoschips“

    1. Hallo Bianca…klar kein Problem, ist natürlich noch kalorienarmer. Aber dann ist es auch nicht ganz so cremig 😉 ! LG Sandy

  1. Wenn ich statt Sahne Magerquark nehme oder auch Joghurt, ist es keine Panna Cotta, sondern ein quarkdessert. Dann kann ich gleich ein anderes Rezept nehmen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating