Spekulatius-Bratapfel-Winterdessert

Spekulatius-Bratapfel-Winterdessert / Zu einem schönen Weihnachtsessen gehört natürlich auch ein leckeres Dessert – ganz klar.

Natürlich sollte dieses möglichst gut vorzubereiten sein. Wenn Du noch keine Idee für dieses Jahr hast, dann probiere vielleicht einmal dieses Spekulatius-Bratapfel-Winterdessert.

spekulatius-bratapfel-winterdessert

Spekulatius-Bratapfel-Winterdessert

Zum Abschluss eines guten Essens muss es definitiv ein Dessert geben. Auf meinem Blog gibt es ja schon eine ganze Menge davon. Schaue doch gerne mal in der Kategorie “Dessert” (KLICK) vorbei. Da findest Du ganz bestimmt noch weitere Inspiration.

Dieses Jahr habe ich mich für dieses Spekulatius-Bratapfel-Winterdessert entschieden. Spekulatiusbrösel treffen hier auf eine cremige Quarkschicht gefolgt von aromatischem Bratapfelkompott. So gut.

Das Schöne ist natürlich wieder, dass sich alles sehr gut vorbereiten lässt. Das Bratapfelkompott kann man gerne schon 1-2 Tage vorher zubereiten und im Kühlschrank lagern. Die Creme ist in 1 Minute gerührt, es geht so fix.

Bereits früh am Heiligen Abend kann man das Dessert schichten und kurz vor dem Servieren noch dekorieren (den Spekulatiuskeks z.B. würde ich erst kurz vorher hineingeben, damit er knackig bleibt).

spekulatius-bratapfel-winterdessert

Wenn Dir die vielen Schichten zu kompliziert sind, dann schau gerne mal ganz am Ende des Beitrages. Dort hab ich das Dessert etwas einfacher geschichtet. Sieht ebenso gut aus und geht etwas fixer.

Meine besten Weihnachtsdesserts

Eines der meistbesuchten Beiträge vor Weihnachten sind grundsätzlich immer Desserts. Neben dem Hauptgang macht sich jeder extrem viele Gedanken um einen leckeren Nachtisch.

Daher gibt´s in diesem Beitrag meine besten Weihnachtsdesserts im Überblick. Mittlerweile sind es übrigens schon weit mehr als 12 Stück. Denn jedes Jahr kommen noch neue hinzu.

Da wirst Du sicherlich ein leckeres Dessert für Dich finden. Egal ob Panna Cotta, fruchtige Desserts oder Parfaits. Für jeden Geschmack ist definitiv etwas dabei.

Besten-Weihnachtsdesserts

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Spekulatius-Bratapfel-Winterdessert

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

Für 6 Desserts

  • 175 g Spekulatiuskekse

Bratapfelmasse 

  • 4 Äpfel (ca. 450 g, geschält gewogen)
  • Saft und Abrieb ½ Limette (ca. 15 g)
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Spekulatiusgewürz
  • 20 g Wasser oder Apfelsaft
  • Süße nach Wunsch (z.B. 25-40 g brauner Zucker oder Erythrit)

Cremeschicht

  • 250 g Mascarpone
  • 750 g Quark (z.B. 500 g Magerquark & 250 g 20% Quark)
      • Je mehr Fett der Quark hat, desto cremiger die Creme.
  • 1 TL Spekulatiusgewürz
  • 1 TL Zimt
  • Süße nach Wunsch
  • 75 g Milch nach Wahl
  • Abrieb und Saft ½ Limette (ca. 15 g Saft)
  • 50 g Amaretto (alternativ mit Milch ersetzten)

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten)

  1. Spekulatius in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. 2 EL für das Topping wegnehmen. Umfüllen. Mixtopf nicht reinigen.

Bratapfelmasse

  1. Äpfel schälen und achteln. Im Mixtopf 2 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern.
  2. Zutaten von Saft bis Süße hinzugeben und 6 Minuten / 90 Grad / Linkslauf / Stufe 1 aufkochen. Abschmecken, ob süß genug. Umfüllen und abkühlen lassen. Mixtopf nicht reinigen.

Cremeschicht

  1. Alle Zutaten für die Creme 8 Sekunden / Linkslauf / Stufe 4,5 vermischen. Abschmecken ob süß genug.

Fertigstellung

  1. Spekulatius auf dem Boden der Gläschen verteilen.
  2. Eine Schicht Quarkcreme, dann die Bratapfelmasse, dann nochmals Quarkcreme. Darauf kurz vor dem Servieren einige Spekulatiusbrösel verteilen und ggf. mit einem (halben) Spekulatius garnieren.
  3. Man kann das Dessert auch einfacher anrichten (siehe Foto weiter oben): z.B. Spekulatiusschicht, Creme und Bratapfelmasse.
  4. Nochmals 1-2 Stunden kühlen.

Schau Dir die genaue Zubereitung bei Instagram an. 

Herkömmliche Zubereitung

Bratapfel: Äpfel klein schneiden. Zutaten von Saft bis Süße hinzugeben und mindestens 6 Minunten in einem Topf aufkochen. Abschmecken ob süß genug.

Creme: Alle Zutaten vermischen. Abschmecken ob süß genug.

Fertigstellung

  • Spekulatius im Mixer zerkleinern und auf dem Boden der Gläschen verteilen.
  • Eine Schicht Quarkcreme, dann die Bratapfelmasse, dann nochmals Quarkcreme. Man kann das Dessert auch einfacher anrichten (siehe weiter oben): z.B. Spekulatiusschicht, Creme und Bratapfelmasse.
  • Nochmals 1-2 Stunden kühlen.

Keywords: Desser,t Nachtisch, Spekulatius-Bratapfel-Winterdessert,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

spekulatius-bratapfel-winterdessert

Wenn Du winterliche Desserts auch so magst, dann probiere dieses Spekulatius-Bratapfel-Winterdessert unbedingt einmal aus. Es ist schnell zubereitet, schmeckt einfach köstlich und macht wirklich wenig Arbeit. Wie immer findest Du die Zubereitung mit und ohne Thermomix® oben im Rezept.

Schau auch unbedingt in meinen anderen winterlichen Desserts vorbei, welche ich oben verlinkt habe.

Wenn du das Spekulatius-Bratapfel-Winterdessert nachmachst, dann markiere mich bei Instagram doch gerne mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

5 Kommentare zu „Spekulatius-Bratapfel-Winterdessert“

  1. Hallo, habe das Rezept probiert. Es schmeckt sehr gut. Leider war für mich nicht ganz klar, das die Schichten separat umgefüllt werden müssen. Da in der Anleitung steht. Topf nicht spülen und davon nicht steht das man es umfüllen, muss bevor man das nächste macht. Ich habe die Bratapfelmasse mit den Spekulatius leider zusammen gemacht. Wäre schön wenn man nochmal schreibt umfüllen bevor man die nächste Schicht macht.

    Ansonsten gut. Kann leider nur von dem sprechen wie es geschmacklich war. 😅 da ich es ja leider falsch gemacht habe.

    1. Liebe Julia, ich gebe Dir Recht, das Wort “umfüllen” muss noch rein. Allerdings ist eigentlich logisch, dass man den Mixtopf leer macht um die nächste Schicht zu mixen (sonst würde man das mit dem Abspülen ja auch nicht schreiben und man sieht ja eindeutig, dass es verschiedene Schichten sind 😉 ).
      Es haben jetzt so viele schon das Dessert gemacht und es ist glaube ich keinem so gegangen wie dir.
      Schade, aber ich habe es jetzt auf jeden Fall noch eingefügt.
      Hoffe, Du konntest das Gemisch dann noch irgendwie verwenden. Lecker war es ja bestimmt trotzdem.
      Liebe Grüße,
      Sandy

      1. Vielleicht war es auch zu spät als ich es vorbereitet habe😅. Ja geschmeckt hat es devinitiv.
        Hatte das mit den Schichten auch wahr genommen auf den Bildern. Aber dadurch das nichts von umfüllen stand, dachte ich das es mit dadrin bleiben muss 🤣. Naja es hat sich ja geklärt. Und es hat allen geschmeckt. Trotz meines Fauxpas. Wünsche noch ein schönes Weihnachtsfest und danke für das Rezept☺️.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star