Joghurt-Waffeln zum Frühstück (zuckerfrei)

Joghurt-Waffeln / Bei uns sind Waffeln immer sehr beliebt – egal ob zum Frühstück, zum Kaffee oder als Snack.

Diesmal habe ich eine Variante mit Buttermilch und Joghurt ausprobiert – dadurch sind die Waffeln außen schon kross und innen super fluffig.

joghurt-waffeln-zuckerfrei

Joghurt-Waffeln zum Frühstück (zuckerfrei)

Waffeln sind einfach immer lecker – heute in einer neuen Variante: mit Joghurt und Buttermilch. Die Kids waren so begeistert und haben fast alle auf einmal verputzt.

Die Zubereitung ist kinderleicht, denn du vermischst einfach alle Zutaten miteinander und backst die Waffeln mit einem Waffeleisen nacheinander aus. Ich persönlich mag ja das belgische Waffeleisen total gerne, weil die Waffeln dann richtig dick werden. Aber auch in einem Waffeleisen mit anderer Form kannst Du die Joghurt-Waffeln natürlich ausbacken.

Zum Ausbacken ist es wichtig, ein bisschen Fett zu nutzen (ich nehme gerne Kokosöl), damit sie außen schön knusprig werden und vor allen Dingen nicht kleben bleiben am Waffeleisen.

Ich bereite die Joghurt-Waffeln meist komplett ohne Zucker zu. Denn oft werden die Waffeln ja mit etwas Süßem wie Apfelmus, Marmelade oder auch Nutella verspeist…da ist es dann süß genug.

joghurt-waffeln-zuckerfrei

Wir mögen die Waffeln am liebsten lauwarm – da sind sie von außen schön kross und innen super weich. Aber auch am nächsten Tag sind die Joghurt-Waffeln noch toll. Sie sind zwar nicht mehr knusprig, aber schmecken noch sehr gut (gerne kurz auf den Toaster legen, dann sind sie wie frisch).

Dinkel-Pfannkuchen (ohne Zucker)

Meine Kinder lieben Pfannkuchen. Bei uns gibt es diese leckeren Dinkel-Pfannkuchen meist sonntags – da hat man mehr Zeit für´s Frühstück.

Ich bereite die Pfannkuchen grundsätzlich ohne Zucker zu. Denn meist isst man Pfannkuchen ja mit Nutella, Marmelade oder auch Zimt-Zucker. Weiterhin kann man so am nächsten oder übernächsten Tag übrig gebliebenen Dinkel-Pfannkuchen herzhaft füllen oder eine echte schwäbische Flädlesuppe daraus machen.

Probiert es aus – die Pfannkuchen sind so köstlich. Bei mir am liebsten mit selbstgemachter Marmelade. Schaut unbedingt einmal in der Kategorie Marmelade vorbei auf meinem Blog. Da findet Ihr duzende leckere Marmeladen-Varianten für das ganze Jahr.

dinkel-pfannkuchen-zuckerfreier-marmelade

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Joghurt-Waffeln zum Frühstück (zuckerfrei)

Für 10 belgische Waffeln

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

  • 175 g Joghurt griech. Art (2%)
  • Süße nach Wunsch
  • 2 Eier, Gr. L
  • 175 g Buttermilch
  • 70 g Milch
  • Prise Zimt
  • 175 g Dinkelmehl 630
  • 5 g Backpulver
  • Extra: Etwas Fett zum Ausbacken

 

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten)

  1. Zutaten von Joghurt bis Zimt in den Mixtopf geben und 12 Sekunden / Stufe 4 vermischen.
  2. Mehl und Backpulver hinzugeben und 6 Sekunden / Stufe 4 vermischen. 10 Minuten ruhen lassen.
  3. Waffeleisen etwas fetten (ich mache das gerne mit Kokosöl) und die Waffeln nacheinander ausbacken.
  4. Bestenfalls lauwarm genießen, da schmecken sie am besten. Man kann sie aber auch kalt am nächsten Tag wunderbar essen.

 

 

Herkömmliche Zubereitung

  • Zutaten von Joghurt bis Zimt mit dem Handrührgerät verquirlen.
  • Mehl und Backpulver hinzugeben und kurz glatt rühren. 10 Minuten ruhen lassen.
  • Waffeleisen etwas fetten (ich mache das gerne mit Kokosöl) und die Waffeln nacheinander ausbacken.
  • Bestenfalls lauwarm genießen, da schmecken sie am besten. Man kann sie aber auch kalt am nächsten Tag wunderbar essen.

Keywords: Waffeln, Joghurt-Waffeln, belgische Waffeln,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

Wenn Ihr Waffeln auch so mögt wie wir, dann probiert unbedingt einmal diese tollen Joghurt-Waffeln aus. Egal ob zum Frühstück, als Snack für unterwegs oder zum Kaffeetrinken. Immer ein Genuss!

Wenn du die Joghurt-Waffeln nachmachst, dann markiere mich bei Instagram doch gerne mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

2 Kommentare zu „Joghurt-Waffeln zum Frühstück (zuckerfrei)“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating