Gnocchi-Auflauf mit selbstgemachter Gemüse-Tomatensoße

Der Gnocchi-Auflauf mit selbstgemachter Gemüse-Tomatensoße ist nicht nur richtig lecker, sondern die Tomaten-Gemüsesoße ist auch im Handumdrehen gemixt.

Das Schöne ist, darin verarbeite ich nicht nur Tomaten und viele Kräuter, sondern auch gaaaanz viel anderes Gemüse (je nachdem, was da ist…zum Beispiel Auberginen, Karotten, Zucchini, Champignons, Kürbis etc.)

gnocchi-auflauf-mit-selbstgemachter-gemuese-tomasstensosse

Danach kommt sie zusammen mit aromatischem Käse und kleinen Mini-Gnocchi (oder Tortellini) als Auflauf in den Ofen. Fertig ist da ganz und lecker ist es allemal. Übrigens bleibt von der Soße meist etwas übrig. Die kann man z.B. einfrieren oder auch zu Pasta oder Reis essen.

Gnocchi-Auflauf mit selbstgemachter Gemüse-Tomatensoße

Wenn´s mal wieder schnell gehen muss, dann ist (m)eine Tomaten-Gemüsesoße genau das Richtige.

Erstens kann ich darin mein Schrumpel-Gemüse verwerten, zweitens bekommen die Kids eine Portion Gemüse (die schön in der Tomatensoße versteckt ist) und drittens ist die köstliche Tomaten-Gemüsesoße in 15 Minuten zubereitet. Wenn das keine Argumente sind!

Zum Glück essen meine Kinder Gemüse total gerne (bis auf wenige Ausnahmen pro Kind), daher müsste ich jetzt nicht Gemüse untermischen. Aber von vielen von Euch höre ich immer wieder, dass die Kinder keinerlei Gemüse essen. So kannst Du sie vielleicht ein wenig überlisten.

Soße bleibt über – Rezept-Ideen für den übernächsten Tag

Von der Soße bleibt übrigens etwas übrig. Je nachdem wie viele Gnocchi / Tortellini Ihr verwendet. Bei 3 Portionen und Verwendung der Mini-Gnocchi bleibt ungefähr die Hälfte der Soße für eine weitere Mahlzeit übrig.

Die Soße könnt Ihr z.B. einfrieren. Oder Ihr kocht z.B. am übernächsten Tag Nudeln, mischt noch etwas Thunfisch unter die Soße und habt ein völlig neues (und schnelles) Essen.

Wenn du noch weitere schnelle Rezepte suchst, dann empfehle ich Dir den Blogbeitrag “30 Familienrezepte unter 30 Minute” (KLICK). Darin findest Du viele leckere, schnelle und ausgewogene Rezepte für die ganze Familie.

gnocchi-auflauf-mit-selbstgemachter-gemuese-tomasstensosse

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

Print

Gnocchi-Auflauf mit selbstgemachter Gemüse-Tomatensoße

Für 3 Portionen

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 mittelgroße Karotten (ca. 150 g, geschält gewogen)
  • 1 Zucchini (ca. 300 g)
  • 20 g Rapsöl
  • 2 TL Paprikapulver, geräuchert
  • 1 TL Paprikapulver, rosenscharf (optional)
  • 30 g Tomatenmark
  • 500 g passierte Tomaten
  • 50 g Wasser
  • 3 TL Gemüsepaste (LINK REZEPT)
  • 1 TL Knoblauchpaste (LINK REZEPT)
  • 10 Zweige Thymian und 15 Basilikumblätter (oder 1 EL 8-TK-Kräuter)
  • Salz und Pfeffer

Extra

  • 500 g Gnocchi aus dem Kühlregal (ich empfehle die Mini-Gnocchi, die sind schneller gar)
  • 125 g Cheddar-Mix gerieben (alternativ Gratinkäse / Mozzarella gerieben)

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf “herkömmlichem Weg” findest Du weiter unten”)

  1. Zwiebel abziehen und vierteln. Karotten waschen und ggf. schälen. In grobe Stücke schneiden. 5 Sekunden / Stufe 5 im Mixtopf zerkleinern.
  2. Zucchini waschen, in grobe Stücke schneiden, hinzugeben und 3 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern.
  3. Zutaten von Rapsöl bis Tomatenmark hinzugeben und 4 Minuten / Varoma / Stufe 1 andünsten.
  4. Die restlichen Zutaten hinzugeben und 10 Minuten / 95 Grad / Stufe 1 aufkochen. Danach 35 Sekunden / Stufe 9 pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Gnocchi in einer Auflaufform verteilen, mit der Hälfte der Soße übergießen und für 10 Minuten bei 210 Grad O/U-Hitze im vorgeheizten Backofen erwärmen (größere Gnocchi oder Tortellini dauern länger).
  6. Den Käse hinzugeben und nochmals ca. Minuten überbacken.

Tipp: Für 3 Portionen benötigt man nur etwa die Hälfte der Soße (aber weniger lohnt sich nicht zuzubereiten). Daher den Rest der Soße einfrieren oder 2-3 Tage später mit Nudeln kochen (siehe Tipp weiter oben im Text).

Herkömmliche Zubereitung

  • Zwiebel abziehen und klein hacken. Karotten möglichst klein schneiden (am besten reiben oder von der Küchenmaschine zerkleinern lassen).
  • Zucchini waschen, in kleine Stücke schneiden.
  • Die Zwiebel mit den Karotten, dem Paprikapulver und dem Tomatenmark in einem Topf andünsten. Zucchini hinzugeben und 2-3 Minuten weiter andünsten.
  • Die restlichen Zutaten hinzugeben und 10-15 Minuten köcheln lassen (je nach Größe der Gemüsestücken, dauert das unterschiedlich lange).
  • Wenn das Gemüse gar ist alles pürieren (je nachdem, wie fein Ihr es wollt). Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Gnocchi in einer Auflaufform verteilen mit der Hälfte der Soße übergießen und für 10 Minuten bei 210 Grad O/U-Hitze im vorgeheizten Backofen erwärmen.
  • Den Käse hinzugeben und nochmals 5 Minuten überbacken.

Keywords: Gnocchi, Gnocchi-Auflauf, Auflauf, selbstgemachte Tomatensoße

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

gnocchi-auflauf-mit-selbstgemachter-gemuese-tomasstensosse

Diesen knallermäßigen Gnocchi-Auflauf müsst Ihr unbedingt probieren. Natürlich könnt Ihr auch einfach nur die Gemüse-Tomatensoße mixen und für alle möglichen Gerichte verwenden. Aber mit diesen kleinen Mini-Gnocchi (oder auch Tortellini) ist das wirklich ein wahrer Genuss!

Wenn Ihr diesen köstlichen Gnocchi-Auflauf nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating