Das beste Baguette der Welt wird zum besten ZWIEBEL-Baguette der Welt

enthält Werbung Neulich hatte ich Euch ja mein Lieblings-Baguette-Rezept vorgestellt und jetzt habe ich eins mit Röstzwiebeln gemacht. Wirklich äußerst lecker!
Der Thermomix bleibt auch weitestgehend sauber. Nur die Hefe und das Wasser werden im Mixtopf verrührt und dann direkt zum Mehl in die Schüssel gekippt. 30 Sekunden mit einer Gabel verrühren und fertig.  War super einfach, super sauber (bis auf die Schüssel) und super lecker.
Zwiebelbaguette-bestes-Baguette-aus-dem-Thermomix

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.
Wenn Du meine  Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie. Gesund, allerdings mit guten Fetten, z.B. aus Avocado oder Nüssen.
Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.
Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.
Fix gemixt Kochbuch
 

Das beste Baguette der Welt wird zum besten ZWIEBEL-Baguette der Welt

Ich hab es noch etwas einfacher als er gemacht und den Teig direkt aus der Schüssel auf das Baguetteblech “fallen” lassen. Das wird definitiv mein Standard-Baguette (wenn ich Zeit für die lange Gehzeit habe!!).
Am besten gelingt ein Baguette Magique auf einem  Baguetteblech*. Das Brot erhält eine tolle Form und verläuft nicht.
Zutaten:

  • 380 Gramm Mehl (550er)
  • 2 TL Salz
  • 300 g Wasser
  • 1/4 Würfel Hefe
  • 75 Gramm Röstzwiebeln

Zubereitung:

  1. Mehl in einer separaten Schüssel abwiegen und mit dem Salz und den Röstzwiebeln vermischen.
  2. Wasser zusammen mit der Hefe 2 Minuten / 37 Grad / Stufe 1 auflösen.
  3. Den Inhalt dann in die Schüssel mit Mehl schütten und dann mit einer Gabel Teig und Flüssigkeit verrühren, bis ein Brotklumpen entstanden ist.
  4. Teig ca. 1,5 – 2 Stunden gehen lassen.
  5. Dauerbackfolie oder Backpapier auf ein  Baguetteblechlegen und mit einer Teigkarte den Teig in zwei Hälften teilen und direkt in eine Mulde des Baguetteblechs fallen lassen.
  6. Mit einem scharfen Messer etwas einschneiden (bei dem weichen Teig ist das gar nicht so einfach) und ab damit in den 240 Grad vorgeheizten Backofen für 25-30 min.
  7. Ich hatte die Baguettes früh gebacken und abends waren sie immer noch super knusprig.

 
 
*Amazon Partnerlink – Durch den Kauf der im Post verlinkten Produkte erhalte ich von Amazon eine kleine Provision. Der Kaufpreis ändert sich dadurch für Euch nicht. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.