Haferflocken-Protein-Pancakes (zucker- und mehlfrei)

{Werbung / Affiliate-Links} Haferflocken-Protein-Pancakes / Ich hätte in der Tat nie gedacht, dass Pancakes auch ganz wunderbar ohne Mehl funktionieren.

Dann ich habe einfach mal Haferflocken zerkleinert und diese als Mehlersatz verwendet…und es hat sooo gut funktioniert!!

haferflocken-protein-pancakes

Haferflocken-Protein-Pancakes (zucker- und mehlfrei)

Die Zubereitung der Haferflocken-Protein-Pancakes ist auch so wunderbar einfach. Nimm eine Dinkel- oder Haferflocken nach Wahl (egal ob zart oder kernig) und zerkleinere sie im Mixer oder im Thermomix®.

Du bekommst sozusagen Hafermehl. Dann gibst Du alle weiteren Zutaten hinzu und schon die die Masse für die Pancakes fertig.

Diese backst Du mit etwas Öl nach Wahl (ich nehme gerne Kokosöl) aus und schon sind die leckeren und proteinreichen Pancakes fertig.

haferflocken-protein-pancakes

Braucht man Proteinpulver (z.B. Whey oder Cassein)?

Ich spreche jetzt für ganz normale Otto-Normal-Sportler und gehe hier nicht auf Personen ein, die an viel Muskelaufbau interessiert sind. Denn Athleten haben natürlich einen höheren Eiweiß-Bedarf.

Es gibt viele Leute, die Ihr Protein aus fertigem Pulver ziehen. An sich ist z.B. Whey keine schlechte Alternative, denn es ist einfach sprühgetrocknete Molke. Das Problem ist, dass die verkäuflichen Whey-Produkte überwiegend noch mit einem Haufen Zusatzstoffen (Farbstoffe, künstliche Aromen) und vor allen Dingen Zucker/Süßungsmitteln versehen sind.

Viele die Whey benutzten, tun dies wahrscheinlich aus Bequemlichkeit, weil sie keine Lust und/oder Zeit haben, sich aus mehreren Zutaten einen frischen, selbstgemachten Eiweißshake zu mixen.

haferflocken-protein-pancakes

Warum ist Protein (Eiweiß) so wichtig für unseren Körper?

Eiweiße (Proteine) sind einer der 3 Makronährstoffe (neben Fetten und Kohlehydraten) aus denen unsere Nahrung besteht. Man kann seine Proteine natürlich auch aus der Nahrung ziehen. Tierische Quellen sind z.B. Fleisch, Fisch, Eier oder Milchprodukte. Pflanzliche Eiweißquellen sind Bohnen, Linsen, Soja, Hülsenfrüchte oder Saaten.

Wenn der Körper nicht genügen mit Protein versorgt wird, dann greift er (ganz vereinfacht gesagt) auf das Eiweiß im Muskelgewebe zurück, was schlussendlich zu Muskelabbau führt. Das wollen wir ja nicht. Daher nimmst du bei Diäten z.B. oft schnell ab (auf der Waage) – aber leider nicht an Fett, sondern an Muskelmasse.

Wenn Du dich dauerhaft ausgewogen ernähren willst, dann solltest Du unbedingt auf deine Proteinversorgung achten. Egal ob aus tierischen/pflanzlichen Quellen oder auch mal aus zugeführtem Proteinpulver (denn wenn man viel trainiert, dann schafft man es oft nicht, genügend Eiweiß über die Nahrung aufzunehmen).

Schau unbedingt einmal in meiner Kategorie “Protein-Rezepte” vorbei. Da findest Du viele interessante Rezepte für Frühstück, Kuchen oder auch Hauptgerichte.

Kennst Du schon meine Kochbücher?

Du kennst meine Bücher noch nicht? Dann solltest Du unbedingt einmal in meinem Shop vorbeischauen.

Wenn Du meine Thermomix®-Rezepte magst, dann wirst Du meine Bücher lieben. Schnelle, ausgewogene, blitzschnell zubereitete und vor allen Dingen leckere Rezepte für die ganze Familie.

Kuchen werden bei mir (außer den den Leicht & Lecker-Büchern) meist ganz konventionell mit Butter und Zucker gebacken.

Die Rezepte in meinen Büchern gibt es übrigens nicht auf dem Blog und diese werden auch niemals dort veröffentlicht.

meine-Buecher-thermomix

 

Print

Haferflocken-Protein-Pancakes

Für 8-10 Pancakes

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

  • 110 g Hafer- oder Dinkelflocken, zart
  • 1 Banane, möglichst reif
  • 125 g Milch
  • 1 TL Zimt
  • 2 Eier
  • 35 g Proteinpulver (z.B. Geschmack Vanille)
  • Kokosöl (oder Öl/Butter) zum Ausbacken

Süße ist hier eigentlich nicht notwendig, da reife Bananen sehr viel Fruchtzucker enthalten und Proteinpulver bereits gesüßt ist.

Schmecken auch kalt sehr gut.

 

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten)

  1. Haferflocken in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 9 zerkleinern.
  2. Banane und Milch hinzugeben und 7 Sekunden / Stufe 7 pürieren. Mit dem Spatel nach unten schieben.
  3. Zutaten von Zimt bis Proteinpulver hinzugeben und 10 Sekunden / Stufe 4 vermischen.
  4. Bestenfalls 20-30 Minuten ruhen lassen.
  5. Etwas Kokosöl in der Pfanne erhitzen und 2-3 EL Teig in die Pfanne geben. Auf mittlerer Stufe ausbacken und nach dem Umdrehen einen Deckel auf die Pfanne setzen und weiter garen.
  6. Pancakes nacheinander ausbacken und z.B. mit Joghurt und Beeren genießen.

Ich nutze hier das Total Protein Vanille-Eiscreme von MORE NUTRITION (spare 10% auf Deine Bestellung mit dem Code “Sandy”).

Herkömmliche Zubereitung

  • Haferflocken im Mixer/Foodprocessor zerkleinern.
  • Banane und Milch hinzugeben und einige Sekunden pürieren. Masse nach unten schieben.
  • Zutaten von Zimt bis Proteinpulver hinzugeben und kurz vermischen vermischen.
  • Bestenfalls 20-30 Minuten ruhen lassen.
  • Etwas Kokosöl in der Pfanne erhitzen und 2-3 EL Teig in die Pfanne geben. Auf mittlerer Stufe ausbacken und nach dem Umdrehen einen Deckel auf die Pfanne setzen und weiter garen.
  • Pancakes nacheinander ausbacken und z.B. mit Joghurt und Beeren genießen.

Keywords: Haferflocken-Pancakes, Protein-Pancakes, Pancakes,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

So meine Lieben…ich hoffe, Ihr mögt solche Haferflocken-Protein-Pancakes ebenso wie wir.

Wenn du die Haferflocken-Protein-Pancakes nachmachst, dann markiere mich bei Instagram doch gerne mit @wiewowasistgut oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Rezepte auch sehen kann. Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating