Print

Haferflocken-Protein-Pancakes

Für 8-10 Pancakes

  • Autor: Sandy

Zutaten

Menge

Folge mir gerne auch auf Instagram @wiewowasistgut

**********************

  • 110 g Hafer- oder Dinkelflocken, zart
  • 1 Banane, möglichst reif
  • 125 g Milch
  • 1 TL Zimt
  • 2 Eier
  • 35 g Proteinpulver (z.B. Geschmack Vanille)
  • Kokosöl (oder Öl/Butter) zum Ausbacken

Süße ist hier eigentlich nicht notwendig, da reife Bananen sehr viel Fruchtzucker enthalten und Proteinpulver bereits gesüßt ist.

Schmecken auch kalt sehr gut.

 

Zubereitung im Zauberkessel

(Zubereitung auf „herkömmlichem Weg“ findest Du weiter unten)

  1. Haferflocken in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 9 zerkleinern.
  2. Banane und Milch hinzugeben und 7 Sekunden / Stufe 7 pürieren. Mit dem Spatel nach unten schieben.
  3. Zutaten von Zimt bis Proteinpulver hinzugeben und 10 Sekunden / Stufe 4 vermischen.
  4. Bestenfalls 20-30 Minuten ruhen lassen.
  5. Etwas Kokosöl in der Pfanne erhitzen und 2-3 EL Teig in die Pfanne geben. Auf mittlerer Stufe ausbacken und nach dem Umdrehen einen Deckel auf die Pfanne setzen und weiter garen.
  6. Pancakes nacheinander ausbacken und z.B. mit Joghurt und Beeren genießen.

Ich nutze hier das Total Protein Vanille-Eiscreme von MORE NUTRITION (spare 10% auf Deine Bestellung mit dem Code “Sandy”).

Wenn du kein Proteinpulver verwenden möchtest, dann kannst Du das Proteinpulver entweder durch die gleiche Menge z.B. Dinkelmehl ersetzten oder du zerkleinerst ca. mehr 40 g Haferflocken. Allerdings werden die Pancakes ohne Proteinpulver (wahrscheinlich) nicht ganz so fluffig.

Herkömmliche Zubereitung

  • Haferflocken im Mixer/Foodprocessor zerkleinern.
  • Banane und Milch hinzugeben und einige Sekunden pürieren. Masse nach unten schieben.
  • Zutaten von Zimt bis Proteinpulver hinzugeben und kurz vermischen vermischen.
  • Bestenfalls 20-30 Minuten ruhen lassen.
  • Etwas Kokosöl in der Pfanne erhitzen und 2-3 EL Teig in die Pfanne geben. Auf mittlerer Stufe ausbacken und nach dem Umdrehen einen Deckel auf die Pfanne setzen und weiter garen.
  • Pancakes nacheinander ausbacken und z.B. mit Joghurt und Beeren genießen.

Keywords: Haferflocken-Pancakes, Protein-Pancakes, Pancakes,

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!