Vigilius Mountain Resort 5* in Südtirol: Entschleunigen, relaxen, genießen

Werbung Als ich im Mai das erste Mal in Lana in Südtirol war, bin ich so begeistert nach Hause gefahren und war mir sicher, in naher Zukunft wieder dieses schöne Fleckchen Erde zu besuchen. Dass es dann ganze zwei Wochen später schon wieder so weit war, hätte ich nicht gedacht.

Und so kam es, dass ich mich Anfang Juni wieder über den Brenner auf ins schöne Südtirol machen durfte – diesmal ganz hoch oben auf den Vigiljoch. Im vigilius mountain resort habe ich zwei schöne und entspannte Tage genossen, fernab vom Trubel des Alltags. Kein Stress, keine Autos und kein Lärm – das schönste Geräusch so hoch oben waren für mich die Kuhglocken.

vigilius-mountain-resort-entschleunigen-relaxen-geniessen

Vigilius Mountain Resort 5*: Entschleunigen, relaxen, genießen

Um in das vigilius mountain resort zu gelangen, muss erst einmal die Seilbahn bestiegen werden, um auf den Vigiljoch, dem Hausberg in Lana, zu kommen. Bereits während der Fahrt nach oben, mit dem herrlichen Blick ins Tal, entschleunigt man und freut sich auf die schönen und genussvollen Stunden hoch oben zwischen saftigen Wiesen und grünen Wäldern.

 

Oben angekommen erwartet einen Stille und ganz viel Natur.

vigilius-mountain-resort-entschleunigen-relaxen-geniessen
Ich kann mich am Anblick der Weinberge gar nicht satt sehen. Die Seilbahn, welche nach oben auf den Vigiljoch führt, ist natürlich nicht nur den Gästen des Hotels vorbehalten, sondern jeder kann entspannt nach oben fahren und wieder nach unten wandern oder auch die unzähligen, kilometerlangen Wanderwege auf den Vigiljoch erkunden.

 

Das vigilius mountain resort ist nicht nur etwas Besonders, weil es auf einem Berg ohne Autoanbindung steht, nein, es besteht auch hauptsächlich aus natürlich, nachwachsenden Materialien (Holz, Lehm und Stein). Zur Wärmeerzeugung nutz man Biomasse (Hackschnitzel) aus der unmittelbaren Umgebung. Eco non ego war das Credo beim Bau des Hotels. Das Hotel sollte sich in die Natur einfügen und nicht umgekehrt.

 

Das Zimmer im 5* Design-Hotel

Die Zimmer sind, wie eigentlich das ganze Hotel, luxuriös minimalistisch eingerichtet. Holz, Glas und Lehm bestimmen das Interior. Lärchenholz dominiert, der Lehmputz ist sowohl im Innen- als auch im Außenbereich deutlich sichtbar, was dem Ganzen eine einzigartige Atmosphäre verleiht. Die Lehmwand, welche Ihr unten auf dem Foto seht, ist beispielsweise die Heizung des Zimmers.

vigilius-mountain-resort-entschleunigen-relaxen-geniessen

vigilius-mountain-resort-entschleunigen-relaxen-geniessen
Aus der Badewanne hat man einen herrlichen Blick in Grüne. Es gibt keinen Fernseher im Zimmer und das WLAN wird um Punkt 0.00 Uhr abgestellt – Ihr seht, das Entschleunigen ist nicht nur ein Werbe-Slogan.

vigilius-mountain-resort-entschleunigen-relaxen-geniessen

Der Spa-Bereich – eine Klasse für sich

Ganz wichtig für mich ist, neben dem guten Essen, natürlich der Spa-Bereich. Denn nirgends kann ich besser entspannen. Im Erdgeschoss des Hotels finden sich zahlreiche Anwendungsräume – ich habe mir eine halbstündige Massage gegönnt und bin danach friedlich auf der Terrasse mit dem Blick auf grüne Wiesen und Wälter weggeschlummert.

 

Wie fast alles im Haus, sind auch die verwendeten Kosmetikprodukte regional. Überall der Geruch nach Latschenkiefer, herrlich.

vigilius-mountain-resort-entschleunigen-relaxen-geniessen
Ein solehaltiger Quellwasser-Indoorpool, Sauna, Dampfbad, Solarium und ein Outdoor-Whirlpool unter Lärchenbäumen finden sich im Spa-Bereich. Ein gutes Buch, einen leckeren Tee (im Spa habe ich den besten Ingwer-Zitronen-Tee meines Lebens getrunken) und diese Aussicht habe ich zwei Nachmittage sehr genossen. Von alles Seiten wird man mit der Natur belohnt – man hört nur die Vögel zwitschern, die Kuhglocken bimmeln und riecht das herbe Grün des Waldes.

vigilius-mountain-resort-entschleunigen-relaxen-geniessen
Natürlich gibt es im vigilius auch Sporteinheiten, an welchen man teilnehmen kann. Im Rahmen des kostenlosen move & explore Programms des Hotels könnt Ihr täglich an Pilates, Fünf Tibeter oder meditativen Übungen teilnehmen. Eine fantastische Wanderung habe ich mit Barbara, die für das Sportprogramm verantwortlich ist, auch gemacht.

vigilius-mountain-resort-entschleunigen-relaxen-geniessen

Kulinarik – Essen auf höchsten Niveau

Im vigilius mountain resort kam natürlich auch die Kulinarik nicht zu kurz. Für das Abendessen kann man sich einen Tisch in der urigen Stube ida reservieren, in welcher man neben einem 100 Jahre alten Kachelofen bodenständige Südtiroler Küche speisen kann. Die Stube ida hat eine wundervolle Terrasse mit Blick über das Etschtal. Gerne darf man sich nachmittags ein leckeres Stück hausgemachten Kuchen und Kaffee gönnen – oder natürlich ein gutes Gläschen Vernatsch.

vigilius-mountain-resort-entschleunigen-relaxen-geniessen
Oder aber man genießt ein vortreffliches Menü im Restaurant 1500. Regionalität hat einen hohen Stellenwert in der Küche. Die meisten Produkte, die im vigilius verwendet werden, stammen von Landwirten oder Lieferanten aus der Region.

 

Am ersten Abend habe ich ein fantastisches 4-Gang Menü mit exzellenter Weinbegleitung genossen. Es gab Tiroler Graukäse in 3 Variationen (weich, cremig, schaumig), Plin Ravioli aus Wildkräutern und (mein Highlight) der Seebarsch mit weißem Spargel und Schaum vom süßen Reschner Knoblauch. Da ich bereits vor dem ersten Gang ein wenig (viel) von den verschiedensten Brotsorten mit Blütenbutter und gutem Olivenöl genascht habe, war ich letztendlich zu satt für einen Nachtisch. Die vom Somelier vorgeschlagen Weißweine waren ganz fantastisch und ich bin satt und zufrieden nach mehr als zwei Stunden ins Bett gefallen.

vigilius-mountain-resort-entschleunigen-relaxen-geniessen

Aber auch das Frühstück lässt keine Wünsche offen. Den besten Käse der Region, frisch gepresste Säfte, Obst in Hülle und Fülle, Büffelmozzarella, fantastisches Brot & Brötchen, die beste Haselnusscreme die ich in meinem Leben gegessen habe oder leckeren Schinken. Ein Frühstück darf man ruhig auch zelebrieren – genau das habe ich getan.

vigilius-mountain-resort-entschleunigen-relaxen-geniessen

Vernatsch Cup – Prämierung der besten Vernatsch-Weine

Zum 15. Mal fand zur gleichen Zeit auch der Vernatsch Cup im vigilius mountain resort statt. Denn einer der Initiatoren des Vernatsch Cups ist Ulrich Ladurner, der Besitzer des vigilus mountain resorts. Die internationale Jury, bestehend aus Sommeliers, Weinproduzenten und Fachjournalisten, wählte aus mehr als 90 Weinen die Vernatsch-Weine des Jahres.

vigilius-mountain-resort-entschleunigen-relaxen-geniessen

Der Vernatsch zählt seit über 1000 Jahren zu den autochthonen Südtiroler Rebsorten. Vernatsch Weine sind hellrote, leichte Weine mit einem angenehmen fruchtigen Geschmack mit einem eher niedrigen Säuregehalt.

Höhepunkt des Vernatsch Cups war die Vernatsch Gala mit der Prämierung der Weine in der piazza des Hotels. Danach fand im Restaurant 1500 ein Walking Dinner statt, zu welchem allerlei regionale Spezialitäten des Chefkochs Filippo Zoncato in Häppchenform gereicht wurden und natürlich die Siegerweine verkostet werden durften.

 

Wandern auf dem Vigiljoch

Selbstverständlich habe ich nicht nur stundenlang im Spa relaxed und ganz hervorragend gespeist, sondern auch an einer wunderschönen Wanderung auf dem Vigiljoch teilgenommen. Gestartet sind wir am Hotel und haben uns 300 Höhenmeter bis zu einer urigen Wirtschaft auf 1800 m Höhe vorgekämpft.

vigilius-mountain-resort-entschleunigen-relaxen-geniessen

Ich wandere zwar sehr gerne, aber bei uns auf der Alb ist doch eher alles etwas flacher. Nichtsdestotrotz habe ich die Berghütte erreicht und wurde dort mit leckeren Brennnesselknödeln und dem besten Kaiserschmarrn meines Lebens belohnt (und natürlich mit reichlich Vernatsch).

 

Zurück ging es, mit Zwischenstopp am kleinen Vigiliuskirchlein, direkt zur Seilbahn, um in 15 Minuten per Sessellift wieder zum Hotel zu gelangen. Ich wäre zwar auch gern wieder nach unten gelaufen – da ich aber noch nie mit dem Sessellift gefahren bin (zumindest nicht die letzten 30 Jahre), habe ich die wunderschöne Aussicht während der Abfahrt genossen.

vigilius-mountain-resort-entschleunigen-relaxen-geniessen

Ich fand den Kurztrip ins schöne Südtirol und den Aufenthalt im vigilius mountain resort zauberhaft. Zwei Tage habe ich mich nur auf mich konzentriert (gearbeitet habe ich natürlich trotzdem ab und an, geht leider nicht anderes), habe ganz allein relaxed, die Schönheit der Natur genossen, bin stramm gewandert und habe gutes Essen und fantastische Weine genossen.

 

Ich bin wahrscheinlich nicht zum letzten Mal da gewesen – das nächste Mal dann vielleicht mit einer Freundin, der Mama oder dem Ehemann.

vigilius mountain resort*****
Vigiljoch . 39011 Lana . Südtirol . Italien
Tel +39 0473 556 600 . Fax +39 0473 556 699
info@vigilius.it
vigilius-mountain-resort-entschleunigen-relaxen-geniessen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.