Philips Avance Entsafter HR1921/20

WERBUNG

Philips HR1921/20 Entsafter *

Schon lange habe ich mit mir gerungen, ob ich mir einen wirklich guten Entsafter kaufe oder nicht. Im Thermomix habe ich wirklich schon sämtliche Smoothies hergestellt, war allerdings auf der Suche nach einem Gerät, welches mir nur den Saft liefert und die Ballaststoffe wieder ausscheidet.
Die Bestellung und Lieferung über den Philips Online-Shop waren sehr einfach. Die Lieferung erfolgte bereits nach wenigen Tagen. Der Artikel erreichte mich gut verpackt in einem großen Karton mit Umverpackung. Das  alles so reibungslos ablief freute mich besonders, denn ich war ganz heiß darauf, den Entsafter endlich auszuprobieren.
Vor der ersten Nutzung habe ich mir die etwas unverständliche Anleitung durchgelesen und alle Teile des Juicers gespült. Laut Anleitung sind die Plastikteile spülmaschinengeeignet, allerdings spüle ich grundsätzlich oft lieber mit Hand. Alle Zubehörteile reinigen sich sehr leicht und schnell.
Philips Avance Entsafter HR1921/20
 

Was ist das Neuartig an neuen Philips Avance HR1921/20 Entsafter * und was unterscheidet ihn von anderen?

  1. FiberBoost-Technologie: Hier kann man selbst die Konsistenz des Saftes entscheiden. Stufe 1 ist klarer Saft und Stufe 2 ist ein etwas dickflüssigerer Saft mit mehr Ballaststoffen.
  2. QuickClean-Technologie: Laut Hersteller soll der Entsafter binnen 1 Minute gereinigt sein.

Nach dem Auspacken und dem Reinigen der Einzelteile versuchte ich mich am Zusammenbau. Was adhoc leider nicht möglich war. Die Anleitung ist etwas umständlich gestaltet. Sehr kurz, in Großformat und oft gefaltet. Da gibt es wohl besserer Lösungen. Nach der Betrachtung der Bilder war es „irgendwie“ klar und nach zweimaligem Umbau hat der Entsafter dann auch funktioniert. Zuerst hat der Motor beim Anschalten etwas eigenartig gerochen, das ist aber sofort wieder verflogen.
Man kann bei diesem Entsafter 2 Stufen wählen: klarer Saft ohne Ballaststoffe oder trüber Saft mit mehr Ballaststoffen. Da ich schon genügend Smoothies trinke, gibt es für mich meist die Option klarer Saft.

Philips Avance Entsafter HR1921/20
Karotte-Granatapfel-Saft

Der Geräusch-Pegel des Entsafters hat mich überrascht. Der leistungsstarke Motor ist wirklich nicht so laut wie angenommen. Es werden ganze Karotten oder Äpfel in Sekunden zu leckerem Saft gepresst und der Trester ist dementsprechend trocken.
Geschmacklich überzeugt mich der Entsafter vollstens. Ich liebe Karottensaft zusammen mit allen möglichen Obst-Kombinationen. Bisher habe ich in meinen Smoothies auf Karotten (wegen der Stärke) verzichtet. Dafür stapeln sich jetzt bei mir die Karotten im Keller, da ich mir (und der ganzen Familie) fast täglich einen leckeren Saft zubereite. Einzig die oftmals starke Schaumbildung stört mich etwas. Aber den Schaum kann man auch einfach mit dem Löffel löffeln.
Philips Avance Entsafter HR1921/20

Hier wurden im neuen Philips Avance HR1921/20 Entsafter* zubereitet:

  • grün: Apfel-Gurke-Ingwer
  • gelb: Ananas-Apfel-Zitrone
  • rot: Karotte-Limette-Ingwer-Apfel

Die Reinigung (deklariert mit 1 Minute) kann mich allerdings nicht ganz überzeugen. Man muss den Entsafter wieder auseinander bauen und die Saftauffangschale, den Fruchtfleischbehälter, den Stopferdeckel und den Deckel separat reinigen. Wasser wird relativ viel verbraucht, da der Entsafter ja nicht schmutzig ist, aber dieser voll von kleinen Resten ist. Reinigen lassen sich die Einzelteile zwar relativ schnell, allerdings sind es doch einige Teile die gespült und getrocknet werden müssen. Von der neuartigen Reinigungsfunktion hatte ich mir mehr erhofft.
Um 1 Liter dieses köstlichen Saftes zu erhalten benötigt man ungefähr: 5 große Karotten, 4 Äpfel und eine halbe Ananas. Ich finde für die Ausbeute von 1 Liter Saft ist die Menge an Obst und Gemüse nicht so enorm groß. Ein weiteres Plus ist, dass wirklich sehr große Stücke an Obst und Gemüse benutz werden können. Karotten lasse ich im Ganzen, Äpfel teile ich nur und entferne den Stiel und bei der Ananas wird nur die äußere Schale entfernt.
Als Fazit kann ich sagen, dass es sich bei diesem Entsafter um ein sehr kompaktes Gerät mit einfacher Inbetriebnahme handelt, welches wirklich pflegeleicht ist. Der Geschmack ist phänomenal (erinnern an Saft-Bars). Leider sollten gewissen Obstsorten wie z.B. Bananen oder Mangos nicht verwendet werden, aufgrund ihrer Fasern. Aber das ist für mich kein Nachteil, denn diese landen dann bei mir im Smoothie.
 
Überbringen gibt es zur Zeit bei Philips eine Aktion: Philips Testwochen. Dort kann man für 60 Tage risikofrei den Entsafter testen. Vielleicht ist das für den einen oder anderen die Möglichkeit zu prüfen, ob solch ein Entsafter wirklich zur Lebensweise passt. Denn ganz ehrlich – für den stolzen Preis von 219,00 € (oder bei Amazon wie hier verlinkt “nur” 179,00 €) sollte man diesen wirklich nutzen.
* Amazon Partnerlink

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.