Käsekuchen schwarz-weiß mit “kunstvoller” Marmorierung

Seid Ihr auch so richtige Käsekuchenliebhaber? Wir auf alle Fälle und deswegen gibt es auch des Öfteren den wohl besten Käsekuchen der Welt. Der ist absolut gelingsicher und fällt nicht ein.

Aber jetzt hab ich eine leckere, fantastische neue Version für Euch: diesen sensationellen Käsekuchen schwarz-weiß mit Marmorierung.
kaesekuchen-schwarz-weiss-kaffee-kaffeetafel

Käsekuchen mal anders: Käsekuchen schwarz-weiß mit Marmorierung

Der Käsekuchen schwarz-weiß mit Marmorierung ist in der Tat eine leckere Alternative, wenn man mal keinen reinen Käsekuchen machen will. Der Aufwand ist auch nicht sehr viel mehr. Der Kuchen erinnert mich ja etwas an meinen auch sehr gerne gebackenen russischen Zupfkuchen.

Wie immer kommt mein Rezept ganz ohne Tütchen aus und ich rate Euch auf jeden Fall den Kuchen bereits einen Tag vorher zu backen, damit er richtig abkühlen kann. Denn wenn man den Kuchen aus dem Ofen nimmt, ist er in der Mitte noch etwas wabbelig – das ist ganz normal. Wichtig ist auch, den Kuchen nicht sofort nach Ende der Backzeit aus dem Ofen zu nehmen, sondern diesen mit leicht offener Backofentür auskühlen zu lassen. Dies verhindert, dass der Kuchen nach dem Backen einfällt.
kaesekuchen-schwarz-weiss-kaffee-kaffeetafel
Wenn Ihr noch weitere leckere Kuchen sucht, dann schaut einfach mal auf dem Blog vorbei:

kaesekuchen-schwarz-weiss-kaffee-kaffeetafel

Print

Käsekuchen schwarz-weiß mit Marmorierung

Für eine 26er Form

  • Autor: Sandy
  • Vorbereitungszeit: 20 mins
  • Kochzeit: 55 mins
  • Gesamtzeit: 1 hour 15 mins

Zutaten

Menge

Folgt mir doch auch gerne auf Instagram @wiewowasistgut (KLICK)
Boden:

  • 330 Gramm Mehl
  • 110 Gramm Zucker
  • 110 Gramm Butter
  • 2 Eier
  • 25 Gramm Backkakao
  • 3 gehäufte TL Weinsteinbackpulver (oder 1 Pk. Backpulver)

Quarkmasse:

  • 175 Gramm Zucker
  • 70 Gramm Stärke (oder 1,5 Päckchen Vanillepuddingpulver)
  • 75 Gramm Sonnenblumenöl
  • 450 Gramm Milch
  • große Messerspitze gemahlene Vanille
  • 3 Eier
  • 750 Gramm Magerquark

Dunkle Masse:

  • 15 Gramm Zucker
  • 55 Gramm Backkakao
  • 50 Gramm Milch

Zubereitung im Zauberkessel

(Herkömmliche Zubereitung findet Ihr weiter unten)

  1. Alle Zutaten für den Boden in den Mixtopf geben und 40 Sekunden / Stufe 4 vermischen. Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine halbe Stunde im Kühlschrank lassen.
  2. Danach den Boden und Rand mit dem Teig der Kuchenform damit auslegen und in den Kühlschrank stellen.
  3. Backofen auf 180 Grad O/U – Hitze vorheizen.
  4. Für die Quarkmasse alle Zutaten bis auf den Quark in den Mixtopf geben und 1 Minute / Stufe 4 vermischen.
  5. Danach den Quark hinzugeben und ebenfalls 1 Minute / Stufe 4 vermischen.
  6. Dann ungefähr 3/4 der Masse in eine Schüssel füllen. Den Rest im Mixtopf belassen und mit die Zutaten der dunklen Masse hinzufügen und 4 Sekunden / Stufe 4 mischen.
  7. Mit einem kleinen Schöpflöffel 4 Mal von der hellen Farbe in die Form geben und dann 2 Mal von der dunklen Masse. Die letzten Reste einfach kunstvoll über die Masse tropfen lassen.
  8. Für ca. 60 Minuten im Backofen backen.
  9. Ich schalte den Backofen meist nach 50 Minuten aus und lasse die Masse dann 15 Minuten im geschlossenen Backofen abkühlen, danach die Türe leicht öffnen. Auf keinen Fall den Käsekuchen schnell von der Hitze in die Kälte stellen, dann fällt er nämlich ein.
  10. Nicht wundern, nach 1 Stunde ist der Kuchen noch nicht richtig fest, das wird aber nach dem Abkühlen, daher am besten einen Tag vorher backen.

Herkömmliche Zubereitung

• Alle Zutaten für den Boden in eine Schüssel geben und mit der Knetmaschine zu einem Mürbeteig verarbeiten.
• Den Boden und Rand mit dem Teig der Kuchenform damit auslegen und in den Kühlschrank stellen.
• Backofen auf 180 Grad O/U – Hitze vorheizen.
• Für die Quarkmasse alle Zutaten bis auf den Quark in einer Schüssel mit dem Handrührgerät gut verrühren. Dann den Quark hinzugeben und gut vermischen.
• Im Rezept oben weiter folgen.

Keywords: Käsekuchen

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über einen Kommentar mit (hoffentlich) 5*-Bewertung. Danke!

kaesekuchen-schwarz-weiss-kaffee-kaffeetafel
Käsekuchenliebhaber sollten diesen Käsekuchen schwarz-weiß unbedingt mal ausprobieren.

Wenn Ihr diesen köstlichen Käsekuchen schwarz-weiß nachmacht, dann tagged mich bei Instagram doch mit @sandy_loves_green oder #wiewowasistgut, damit ich Eure nachgemachten Kreationen auch sehen kann.

 

Gerne zeige ich Eure Kreationen in meinen Stories.

4 Kommentare zu „Käsekuchen schwarz-weiß mit “kunstvoller” Marmorierung“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating